LED Lenser XEO 19R: Flutlicht im Taschenformat LED Lenser XEO 19R: Flutlicht im Taschenformat LED Lenser XEO 19R: Flutlicht im Taschenformat

Vorstellung LED Lenser XEO 19R

LED Lenser XEO 19R: Flutlicht im Taschenformat

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 7 Jahren

192 Gramm Gewicht, 2000 Lumen maximal bei vier Stunden Akkulaufzeit: Die XEO 19R von LED Lenser löst Lichtprobleme – nicht nur im Winterhalbjahr.

Gerade in der kalten Jahreszeit stoßen wir Mountainbiker immer wieder auf ein sehr elementares Problem: "Reicht das Restlicht noch für eine kurze Tour auf der Hausstrecke?" Wer sich also im Dezember noch nach vier Uhr nachmittags auf das Bike schwingen möchte, muss vorsorgen. Das Angebot an Fahrrad- und Stirnlampen ist groß, doch das Meiste ist für den Geländeeinsatz vollkommen ungeeignet. Zu geringe Akkulaufzeiten, zu geringe Reichweite, zu geringe Helligkeit oder zu hohes Gewicht sind die üblichen Spaßverderber.

2000 Lumen bei 192 Gramm Gewicht (ohne Akku)

Eine frustfreie Alternative für uns Mountainbiker aber auch zum Skifahren oder Rodeln könnte ab März 2015 die XEO 19R von LED Lenser werden. Mit 192 Gramm ist die Stirnlampe samt Gurten zwar kein Ultra-Leichtgewicht, soll aber laut Herteller maximal 2000 Lumen aussenden. Das entspricht in etwa einem normalen Autoscheinwerfer. Die Reichweite soll 300 Meter betragen. Das Besondere: Die Lichtkegel der beiden LED-Strahler können auf unterschiedliche Bereiche fokussiert werden. Ein optional zuschaltbarer Automatik-Modus passt die Leuchtstärke der Umgebungshelligkeit an und blendet bei Gegenverkehr ab. Eine StVZO-Zulassung für den Straßenverkehr besitzt die XEO 19R aber nicht.

LED Lenser Je schneller man unterwegs ist, desto höher und ausdauernder die Leistung der XEO 19R.

Bei einer solchen Leistung wird selbst eine LED irgendwann zu heiß. Deswegen hat LED Lenser die XEO 19R mit einem passiven Kühlsystem und einem Temperatursensor ausgestattet, der bei drohender Überhitzung die Leistung drosselt, sie aber auch wieder erhöht, wenn keine Überhitzung mehr droht. Luftschlitze im Gehäuse der Lampe sorgen dafür, dass der Fahrtwind optimal an der Lampe vorbeigeleitet wird, um diese zu kühlen. Deswegen gilt, je schneller man unterwegs ist, desto ausdauernder kann die XEO 19R ihre volle Leistung bringen.

Vier Stunden Akkulaufzeit bei Höchstleistung

Mit zwei einstellbaren Linsen lässt sich die XEO 19R auf die individuellen Präferenzen der Fahrer einstellen. Die Akkulaufzeit bei Maximalleistung beträgt etwa vier Stunden. Wird der Betreibsmodus auf 1000 Lumen gedrosselt, hält der Akku sogar acht Stunden. Bis zu 20 Stunden sind bei immer noch respektablen 200 Lumen möglich. Das Gewicht des Akkus beträgt 280 Gramm, doch der kann – und sollte – bequem im Trikot oder im Rucksack mitgeführt werden. Auch andere Geräte lassen sich bei gleichzeitiger Funktion der Lampe per USB Kabel am Akku aufladen.

LED Lenser Hier gut zu sehen: das passive Kühlsystem der XEO 19R. Komplett mit Akku für den Kopf aber zu schwer.

Die XEO 19R wird ab dem 02. März 2015 erhältlich sein und kostet inklusive Halterungen, Brust und Kopfgurt und einer Neoprentasche für den Akku 279 Euro. Kein Schnäppchen, aber – sollte der angegebene Lumen-Wert erreicht werden – ein der Leistung entsprechend guter Preis.

Einen ersten Eindruck von der LED Lenser XEO sehen wir in diesem Video. Dort leuchtet sie zu Beginn den Weg von Ibis-Pilot Tobias Woggon beim frühmorgentlichen Start auf die Trails von Finale Ligure aus. Viel Spaß!

Themen: LampenNachtfahrtNightrideWinter


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2014: Helmlampen für Biker
    Biken im Herbst: Helmlampen im Test

    11.11.2014Im Herbst bleiben gerade mal zehn Stunden von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang. Für die Bike-Tour muss man oft mit künstlichem Licht nachhelfen. Wir zeigen drei der besten ...

  • Edel-Leuchte Hope Vision

    30.04.2008Die edel gefräste kleine Engländerin geht nicht gerne früh ins Bett. Erst mit Einbruch der Dämmerung erwachen ihre Lebensgeister.

  • Winterbiken: Spike-Reifen selbst bauen
    Winter-Tipp: So baut man Spike-Reifen selbst!

    10.01.2017Aus gebrauchten MTB-Reifen, 200-400 Spax-Schrauben und einem Gurtband basteln wir Spike-Reifen für den Wintereinsatz. Dieser Eigenbau ist preiswert und lässt sich individuell ...

  • Yeti: Hardshell-Premiumjacken für Schmuddelwetter
    Stylische Premium-Jacken von Yeti

    04.12.2019Eigentlich liegt der Schwerpunkt des Jackenspezialisten Yeti auf Expeditionsequipment. Mittlerweile können jedoch auch Biker vom Know-How der Firma profitieren. Mit der leichten ...

  • Die Winter-Bekleidung der BIKE-Redakteure
    Winter-Bekleidung für Mountainbiker

    22.02.2009Wer im Winter auf dunklen Trails Kilometer schrubbt, der weiß, was bei Minusgraden gebraucht wird. Die BIKE-Redakteure zeigen ihre Winter-Lieblinge!

  • Einzeltest 2019: Gaerne G.Winter Gore-Tex
    Schon gefahren: MTB-Winterschuhe Gaerne GTX

    12.11.2019Italienisches Schuhwerk genießt ja den besten Ruf. Die Erwartungshaltung, die der Gaerne Winterschuh mit Gore-Tex-Membran mit sich zieht, war dementsprechend hoch.

  • Nine Knights Mountainbike ab 2013 in Livigno

    04.01.2013Die Freeski-Szene kennt den Mottolino Fun Mountain in Livigno bereits als Austragungsort des Nine Knights Freeski Events, nun ziehen die Mountainbiker nach. Ab 2013 findet auch ...

  • Mountainbike waschen, pflegen & ölen
    Die richtige Pflege fürs Mountainbike

    04.11.2014Schmuddeliges Wetter, schlammige MTB-Trails: Schaltung, Federung und Lager wollen bei feuchter Witterung besonders umsorgt werden. Tipps zur Fahrradreinigung und Helfer zur ...

  • USB-Leuchten für den Notfall

    15.02.2013Lassen Sie sich nicht von der Dunkelheit überraschen. Ein Notfall-Rücklicht passt in jede Tasche. Besonders praktisch sind diese fünf USB-Leuchten.

  • Test 2021: Softshell-Jacken und -Hosen
    Dickes Fell: 14 Winter-Kombis für Frauen und Männer

    02.02.2021Unsere Vorfahren waren behaart und muskulös. So waren sie im Winter gut geschützt. Heute übernehmen gut isolierende Softshell-Häute die Wärmedämmung beim Biken.