USB-Leuchten für den Notfall USB-Leuchten für den Notfall USB-Leuchten für den Notfall

USB-Leuchten für den Notfall

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 8 Jahren

Lassen Sie sich nicht von der Dunkelheit überraschen. Ein Notfall-Rücklicht passt in jede Tasche. Besonders praktisch sind diese fünf USB-Leuchten.

Licht gibt Sicherheit. Gut, im Trail sorgt das Rücklicht höchstens dafür, dass einem der Hintermann nicht in die Speichen rauscht. Aber spätestens auf dem Weg von der Trainingsrunde nach Hause sollte das Signalrot den Verkehr vorwarnen: Achtung Biker.

Besonders praktisch finden wir LED-Lampen, die sich während des Tages am USB-Stecker des PCs aufladen lassen. Lezyne und Knog haben den USB-Anschluss bereits im Gehäuse integriert und müssen nur noch angestöpselt werden. Bei Blackburn wird der USB-Stecker über Magneten angeflanscht. BBB und Owleye ziehen ihren Saft über ein Kabel. Das ist praktisch, weil nicht neben jeder USB-Buchse Platz für die Lampe ist. Ihren Ladezustand signalisieren alle über eine zusätzliche LED. Lezyne kommt mit nur einer roten Leuchtquelle aus. Die leuchtet dafür besonders hell. Die übrigen Blinker warnen mit drei bis fünf Leuchtdioden und verschiedenen Leucht-Modi. Da ist vom pulsierenden Rotlicht bei Lezyne, bis zum "Knight Rider"-Lauflicht bei Knog alles dabei. Alle Lampen werden über ein Gummiband am Sattelrohr befestigt. Blackburn kann über eine Klammer auch praktisch am Rucksack angeklipst werden.

USB-Leuchten für den Notfall

5 Bilder

Lassen Sie sich nicht von der Dunkelheit überraschen. Ein Notfall-Rücklicht passt in jede Tasche. Besonders praktisch sind diese fünf USB-Leuchten.

Themen: BeleuchtungLampenNotfalllichtRücklichtUSB-Leuchten


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Freakige Lampen von Knog

    23.02.2012Bunt, hell und mit viel Gummi überzogen: So machte sich der australische Zubehör-Spezialist Knog mit seinen Lampen und Schlössern einen Namen. Hier die neueste Kreation.

  • Stirnlampe Petzl Ultra Belt
    Die Lampe des Bergsteiger-Ausrüsters im BIKE-Test

    31.05.2008Der Vorteil liegt bei einer Stirnlampe auf der Hand: Der Lichtkegel liegt immer im Blickfeld des Fahrers. Wir haben die 370 Euro teure Petzl "Ultra Belt" von 2008 auf dem Trail ...

  • USB-Leuchten für den Notfall

    15.02.2013Lassen Sie sich nicht von der Dunkelheit überraschen. Ein Notfall-Rücklicht passt in jede Tasche. Besonders praktisch sind diese fünf USB-Leuchten.

  • Neu: Sigma Lightster, Karma Evo und Powerled Evo
    Sigma Sport präsentiert neue Lampen

    13.12.2010Am vergangenen Freitag stellte Sigma Sport gleich drei neue Lampen-Systeme vor. Von der StVZO zugelassene Leuchten für die Lenker-Montage bis zur Helmlampe für Trail-Ausritte war ...

  • Leuchte: Hope 4 LED

    30.11.2008Damit scheint die Sonne auch nachts. Hervorragende Ausleuchtung in vier Helligkeitsstufen.

  • Test Lupine SL AF - StVZO-konforme Bike-Lampe
    Schon gefahren: MTB-Lampe Lupine SL AF

    30.09.2019Richtig hell machen, das konnten die MTB-Lampen von Lupine schon immer. Falls aber doch mal wer entgegenkam, war akute Blendung angesagt. Die StVZO-konforme Lupine SL AF im Test.

  • Adventskalender 2019
    Busch + Müller - Akku-Scheinwerfer

    02.12.20192. Türchen des Adventskalenders: Wir verlosen dreimal den Akku-Scheinwerfer IXON Space im Wert von je 199,- Euro.

  • Test Sigma Karma Evo
    MTB-Licht Sigma Karma Evo im Langzeit-Check

    20.08.2016Die Evo-Version der Sigma Karma ist deutlich heller im Vergleich zur Vorgängerversion und empfiehlt sich als Scheinwerfer für den Helm. Wir haben unser Augenmerk auf die ...

  • Test 2015: Lampe Sigma Sportster
    Fahrradlicht mit Straßenzulassung: Sigma Sportster

    05.06.2015Eine langatmige Leuchte für Pendler und für den Notfall - drei bis sieben Stunden leuchtet die kleine, weiße Sigma Sportster-Lampe und lässt sich via USB-Anschluss laden.