Test 2014: Light & Motion Urban 550

Light and Motion Urban 550-Lampe im Test

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 6 Jahren

Es ist ein Grundbestandteil des Begriffs Freiheit, nicht in einem Hotelzimmer hocken zu müssen, nur weil gerade die Sonne verglimmt. Eine Lampe wie die Urban 500 gehört an jedes Expeditions-Bike.

Eine leistungsfähige Flutlichtanlage durch die Prärie zu schleppen, ist aber oft zu viel des Guten. Die Urban 550 hat die Größe einer Rolle Drops und gehört eigentlich der Sparte der Citybike-Beleuchtungen an. Mit 650 Lumen ist sie jedoch hell genug für die meisten 24-Stunden-Rennen. Eineinhalb Stunden lang hält der Akku auf der höchsten Stufe durch. Das ist ordentlich.


Gewicht 114 g
Preis 150 Euro


BIKE-URTEIL Super


Info www.lightandmotion.com

Themen: BeleuchtungKurztestLampenlichtLight and Motion UrbanSchon gefahren


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test Sigma Karma Evo
    MTB-Licht Sigma Karma Evo im Langzeit-Check

    20.08.2016

  • Test Lupine SL AF - StVZO-konforme Bike-Lampe
    Schon gefahren: MTB-Lampe Lupine SL AF

    30.09.2019

  • Rücklicht Mounty Special MX-1R

    12.04.2010

  • Albedo100 Reflective Spay: Reflektor aus der Sprühdose
    Hingucker: Reflex-Material zum Aufsprühen

    03.11.2016

  • Kurztest 2019: Carbon-Laufräder FSA K-Force Light
    Für Vielfahrer: FSA Carbon-Laufrad K-Force Light

    30.08.2019

  • Test 2014: Helmlampen für Biker
    Biken im Herbst: Helmlampen im Test

    11.11.2014

  • Einzeltest: Biwak Bag von Mountain Equipment
    Minimalistischer Schlafsack-Überzug für's MTB-Abenteuer

    09.10.2014

  • Test 2018: Solestar Tour Einlegesohlen
    Glasfaser-Einlagen von Solestar im Kurztest

    20.03.2018

  • Iso-Matte mit Luftkammern: Neo Air Xlite
    Einzeltest: Matte Therm-A-Rest Neo Air Xlite

    06.10.2014