5 StVZO-Lampen für die Bike-Tour im Dunkeln 5 StVZO-Lampen für die Bike-Tour im Dunkeln 5 StVZO-Lampen für die Bike-Tour im Dunkeln

Kurztest 2019: Beleuchtung am Mountainbike

5 StVZO-Lampen für die Bike-Tour im Dunkeln

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 3 Jahren

Wer im Dunkeln vom Trail nach Hause radelt, braucht Licht. Wir haben fünf StVZO-zugelassene Lampen-Sets getestet, die zur Not auch noch die letzten Meter Trail fahrbar machen.

Wir sagen Ihnen, ob Sie mit diesen Lampen am Bike gut durch die Nacht kommen:

KNOG Blinder Beam 300 + Mob


Preis: 130 / 50 Euro
Gewicht: 198 Gramm

Die schicke Blinder vermag kaum zu blenden und zeigt eher eine schwache Leuchtleistung. Die Kniehebelverschlüsse der Gummiriemen können bei starkem Zug aufspringen. Im Verhältnis zur langen Ladezeit, hat der Scheinwerfer eine geringe Leuchtdauer. Die Ladestandsanzeige warnt sehr kurzfristig, bevor der Akku zur Neige geht. Der Rücklichtschalter ist nur schwer bedienbar.


Leuchtdauer   2 von 6 Punkten
Helligkeit   3 von 6 Punkten

Daniel Simon KNOG Blinder Beam 300 + Mob


LEZYNE Pro 80 + Strip


Preis: 90 / 35 Euro
Gewicht: 285 Gramm

Akku und Technik der Pro 80 stecken in einem hochwertigen Alu-Gehäuse. Sie zeichnet ein eher schmales Leuchtprofil und schwächelt im Nahbereich. Die Ladezeiten sind im Vergleich zur Leuchtdauer recht lang, insbesondere beim Scheinwerfer. Die schwer ablesbare Ladestandsanzeige an der Rückseite gibt die Restlaufzeit nur ungefähr an. Das Rücklicht strahlt im Vergleich am hellsten.


Leuchtdauer   4 von 6 Punkten
Helligkeit   3 von 6 Punkten

Daniel Simon LEZYNE Pro 80 + Strip


SIGMA Aura 60 + Nugget 2


Preis: 60 Euro (Set-Preis)
Gewicht: 125 Gramm

Bei Sigma bekommt man für günstige 60 Euro ein solides Lampen-Set. Im Fernbereich wirft die Aura einen hellen Lichtkegel, der Nahbereich bleibt eher dunkel, und auch die Ränder sind nur knapp beleuchtet. Die Leuchtdauer des Scheinwerfers ist gut, die Akku-Anzeige warnt aber erst spät, bevor der Saft ausgeht. Das Rücklicht lässt sich einfach bedienen und glänzt mit seiner kurzen Ladezeit.

Leuchtdauer   3 von 6 Punkten
Helligkeit   2 von 6 Punkten

Daniel Simon SIGMA Aura 60 + Nugget 2


TRELOCK LS 760 Vision + LS720 Reego


Preis: 140 Euro (Set-Preis)
Gewicht: 215 Gramm

Die Helligkeit der Trelock-Lampe ist im Vergleich sehr gut und homogen, im Nahbereich und am Straßenrand fällt die Leistung aber etwas ab. Das große Display informiert übersichtlich und exakt über die gewählte Leuchtstufe und die noch verbleibende Akku-Laufzeit. Die LS 760 Vision bietet reichlich Reserven. Das schlanke Rücklicht leuchtet recht lange im Vergleich zur Ladezeit.

Leuchtdauer   2 von 6 Punkten
Helligkeit   4 von 6 Punkten

Daniel Simon TRELOCK LS 760 Vision + LS720 Reego


VDO Eco Light M30 + Red


Preis: 40 Euro (Set-Preis)
Gewicht: 90 Gramm

Das Set von VDO ist das günstigste und leichteste im Vergleich. Scheinwerfer und Rücklicht leuchten relativ lang, und die Ladezeiten halten sich ebenfalls in Grenzen. Das Leuchtprofil des Scheinwerfers ist leider etwas schwach, vor allem der Nahbereich bleibt sehr dunkel. Der Halter des Frontlichts lässt sich drehen und auf den Vorbau montieren. Das Gummi des Rücklichts ist sehr kurz geraten.


Leuchtdauer   6 von 6 Punkten
Helligkeit   1 von 6 Punkten

Daniel Simon VDO Eco Light M30 + Red



Diesen Artikel finden Sie in BIKE 12/2018. Die gesamte Digital-Ausgabe können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im DK-Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Themen: BeleuchtungKnogKurztestLampeLezyneSigmaTestTrelockVDO


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2022: YT Capra 29 Core 4
    Carbon-Enduro: YT Capra 29 Core 4 im Test

    29.09.2021Sieben Jahre nach dem ersten YT Industries-Enduro Capra musste sich nun die neueste Ausbaustufe Capra MK3 aus Carbon im BIKE Labor- und Praxistest bewähren.

  • BIKE 11/2012

    05.10.2012jetzt im Handel – die Top-Themen dieser Ausgabe: HERBST-SPEZIAL: Vier besonders schöne Herbst-Touren – LABOR-TEST: 7 Teleskop-Sattelstützen – ALT VS. NEU: 2012er gegen 2013er ...

  • Test 2015 MTB Windwesten Damen: Pearl Izumi W Elite Ba. Vest
    Damen-Windweste Pearl Izumi W Elite Barr. Vest im Test

    07.12.2015Hier finden Sie alle technischen Informationen und die die Testergebnisse für die Damen-Windweste Pearl Izumi W Elite Barrier Vest.

  • Test 2017: Bulls Copperhead Max RS
    Hardtail: Bulls Copperhead Max RS im Test

    21.05.2017Vorne 29 Zoll, unten 27,5+: Es fällt optisch kaum auf, aber am Bulls Copperhead Max RS sind tatsächlich zwei verschiedene Laufradmaße verbaut. Wir haben das Zwei-Rad-Konzept auf ...

  • Test 2021: Cannondale Trail SE 1
    Cannondale Trail SE: Abfahrtsspaß für 1600 Euro

    21.04.2021Das Cannondale Trail SE wurde konsequent in Richtung Abfahrt getrimmt und macht im Downhill oder bei kleinen Sprüngen besonders viel Spaß. Für lange Touren ist das ...

  • Hardtail-Test 2015: Stevens Antelao
    Stevens Antelao im Test

    27.04.2015Auf dem Stevens Antelao fühlt man sich durch die gutmütige Geometrie und tourige Sitzposition auf Anhieb wohl. Die Ausstattung des Stevens-Hardtails ist für dieses Testfeld ...

  • Test 2017 – Trailbike Klassiker: Specialized Cam. Comp Carb.
    Specialized Camber Comp Carbon im Test

    24.07.2017Das Camber von Specialized ist als sportliches Leichtgewicht bekannt. Umso mehr erstaunt die Sitzposition beim ersten Aufsteigen: Die hohe Front macht sie unerwartet aufrecht.

  • Test 2021: Rotwild R.X 750
    Rotwild R.X 750: Edel-Fully mit Alleskönner-Ambitionen

    18.12.2020Das Rotwild R.X 750 Ultra hat das Zeug zum ultimativen Allrounder: top Reichhöhe, niedriges Gewicht, komfortabel und spaßig auf dem Trail. Der Preis ist happig.

  • Test 2016: Hightech-Rucksäcke für Mountainbiker
    Moderne MTB-Tragesysteme für Bike-Touren

    16.08.2016Cross-Riemen, Hipbacks, verstellbare Rücken- und neue Belüftungssysteme. Der Rucksack wird gerade neu erfunden.