Einzeltest: Leuchten Knog Blinder Einzeltest: Leuchten Knog Blinder Einzeltest: Leuchten Knog Blinder

Einzeltest: Leuchten Knog Blinder

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 9 Jahren

Die bunten Gummileuchten aus Down Under sind schon beinahe Kult. Jetzt werden sie erwachsen.

Der Blinder leuchtet nicht nur heller, sein Edelstahlverschluss am flexiblen Silikon-Band lässt sich auch einfacher schließen. Er ist 100 Prozent wasserdicht und wird per integriertem USB geladen. Im Dauer-Modus leuchten die vier LEDs knapp drei Stunden, bis zu 50 Stunden in einem der vier Blink-Modi. Zu kaufen gibt’s den Blinder in fünf Farben und mit fünf verschiedenen Abdeckungen.


Funktion ******
Handhabung *****

(max. 6 Sterne)


PLUS von weitem sichtbar; per USB aufladbar; wasserdicht
MINUS nicht StVZO-zugelassen


Preis 39,90 Euro
Gewicht 39 Gramm
Info w ww.cosmicsports.de

Themen: EinzeltestKnog BlinderLeuchten


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Einzeltest 2015: Brille Uvex Sportstyle 702

    09.01.2015Scheibenwechsel auf Formel-1-Niveau, das verspricht Uvex mit seinem neuen Magnet-System.

  • Enduro Einzeltests 2011

    15.06.2011Vier Enduros, vier Philosophien und vier Einsatzzwecke. Selbst innerhalb der Enduroklasse unterscheiden sich die Bikes zunehmend. Wir haben das komplette Spektrum durchwandert.

  • Einzeltest: Laufräder E13 XCX+

    18.05.2012Basierend auf den hochflanschigen Chub-Naben konstruiert E13 ein Laufrad für den Marathon-Einsatz mit kernigem Sound an der Hinterradachse.

  • Test 2017: Bulls Copperhead Max RS
    Hardtail: Bulls Copperhead Max RS im Test

    21.05.2017Vorne 29 Zoll, unten 27,5+: Es fällt optisch kaum auf, aber am Bulls Copperhead Max RS sind tatsächlich zwei verschiedene Laufradmaße verbaut. Wir haben das Zwei-Rad-Konzept auf ...

  • Einzeltest: Ghost Cagua

    22.05.2012Cagua heißt Ghosts neuester Beitrag in Sachen Enduro. Wahlweise gibt es das Bike in Alu oder Carbon. Wir haben das Alu-Modell für 3399 Euro getestet.

  • Test Maxxis Beaver
    Einzeltest: Schlammreifen Maxxis Beaver

    07.05.2014Dem Maxxis Beaver ist kein Schlammloch zu tief und kein Trail zu matschig. Wir haben den Schlammreifen bei miesestem Wetter getestet.

  • Einzeltest: Kettennieter Topeak Link Meister

    17.05.2012Tooltime-Moderator Tim Taylor hätte seine wahre Freude mit dem Link Meister.

  • Test 2014: Yep Components Uptimizer
    Sattelstütze Yep Components Uptimizer im Test

    12.09.2014Läuft butterweich und mit kaum spürbarem Spiel: Bei der Uptimizer vereinen die Schweizer ein hydraulisches Absenksys­tem mit einer mechanischen Anlenkung.

  • Test 2017: Rocky Mountain Growler 740
    Plus-Hardtail: Rocky Mountain Growler 740 im Test

    22.05.2017In Canada steht schon immer der Fahrspaß auf dem Trail im Vordergrund, egal, wie teuer das Rad ist. Und genau da will Rocky Mountain Growler punkten, der günstigen Ausstattung zum ...