Einzeltest: Leuchten Knog Blinder

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 9 Jahren

Die bunten Gummileuchten aus Down Under sind schon beinahe Kult. Jetzt werden sie erwachsen.

Der Blinder leuchtet nicht nur heller, sein Edelstahlverschluss am flexiblen Silikon-Band lässt sich auch einfacher schließen. Er ist 100 Prozent wasserdicht und wird per integriertem USB geladen. Im Dauer-Modus leuchten die vier LEDs knapp drei Stunden, bis zu 50 Stunden in einem der vier Blink-Modi. Zu kaufen gibt’s den Blinder in fünf Farben und mit fünf verschiedenen Abdeckungen.


Funktion ******
Handhabung *****

(max. 6 Sterne)


PLUS von weitem sichtbar; per USB aufladbar; wasserdicht
MINUS nicht StVZO-zugelassen


Preis 39,90 Euro
Gewicht 39 Gramm
Info w ww.cosmicsports.de

Themen: EinzeltestKnog BlinderLeuchten


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Einzeltest: Adapter für zusätzliche Flaschenhalter
    "Additive Bike Spacer One" hält Trinkflaschen am Lenker

    15.10.2014

  • Einzeltest: Sattel Fizik Antares VS X 2014

    09.05.2014

  • Einzeltest: Crema Cycles Loam 2014

    17.06.2014

  • Test 2014: GPSafety Inreach
    Einzeltest: GPSafety / Inreach

    17.10.2014

  • Test 2014: YT Industries Carpa Pro
    Einzeltest: YT Industries Capra Pro

    15.07.2014

  • Einzeltest: Schuhe Five Ten Maltese Falcon

    14.05.2012

  • Test 2015: Amplifi Orion12
    Einzeltest: Rucksack Amplifi Orion12

    15.01.2015

  • Test 2017: Storck Zero2Nine
    Hardtail: Storck Zero2Nine im Einzeltest

    12.07.2017

  • Test 2011: Helmlampen zum Mountainbiken
    11 Helmlampen im Test

    27.11.2011