Einzeltest: Lampe Cateye Sumo 3

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 9 Jahren

Cateyes Flutlichtanlage hat nicht nur so viel Power wie ein Sumoringer, sondern auch fast dessen Gewicht. Deshalb ist die Lampe ausschließlich für die Lenker-Montage vorgesehen.

Der groß geratene Akku findet am besten am Oberrohr Platz. Auf dem Trail überzeugt die Sumo 3 mit 5500 Candela und einem homogenen, breiten Leuchtkegel. Bei voller Leistung geht der Akku bereits nach gut einer Stunde in die Knie. Erst nach 5:20 Stunden Ladezeit konnte der Ring wieder freigegeben werden.


Helligkeit *****
Leuchtdauer ***

(max. 6 Sterne)


PLUS sehr hell; leichte Bedienung; schnelle Montage
MINUS schwer; nur für Lenkermontage; kurze Leuchtdauer


Preis 409,90 Euro
Gewicht 650 Gramm
Info www.paul-lange.de

Themen: CateyeEinzeltestSumo


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Einzeltest: Crema Cycles Loam 2014

    17.06.2014

  • Test Powermeter Stages
    Test 2015: Powermeter Stages XT

    13.01.2015

  • Test 2017: Mountainbike-Pedale HT M1 XC
    Leicht und gut? MTB-Pedale HT M1 XC im Test

    28.05.2017

  • 2010er Top-Modelle (Einzeltests)

    20.11.2009

  • Test 2017: Ergon IP3 Solestar Sohle für Mountainbike-Schuhe
    Mehr Kraft aufs MTB-Pedal: Ergon IP3 Innensohle

    23.05.2017

  • Intense Spider 29 Comp

    14.05.2013

  • Einzeltest: Rocky Mountain Altitude 790 MSL

    11.07.2013

  • Enduro Einzeltests 2011

    15.06.2011

  • Test 2017: Bulls Copperhead Max RS
    Hardtail: Bulls Copperhead Max RS im Test

    21.05.2017