Dauertest: Garmin GPS-Uhr Fenix Dauertest: Garmin GPS-Uhr Fenix Dauertest: Garmin GPS-Uhr Fenix

Test Garmin Fenix

Dauertest: Garmin GPS-Uhr Fenix

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 8 Jahren

Eine für alles: Die Navi-Trainingsuhr Fenix fürs Handgelenk aus dem Hause Garmin ersetzt so manchen klassischen Rad-Computer.

Klassische GPS-Klumpen kommen mir nicht ans Bike, auch wenn die Kollegen davon schwärmen. Eine Uhr am Handgelenk ist da schon unauffälliger, auch wenn das 70x70 Pixel große Display mit dem robusten Alu-Gehäuse recht klobig ausfällt. Mit dem mitgelieferten Netzstecker und der USB-Ladeklemme lässt sich die Fenix an PC und Steckdose laden. Das muss man leider ständig tun. Im Aufzeichnungsmodus war im Test nach spätestens 22 Stunden der Saft weg, obwohl Garmin mit utopischen 50 Stunden wirbt.

Vom Einschalten bis zum Empfang eines GPS-Signals vergehen zwischen wenigen Sekunden bis drei Minuten. Auf dem Bike lässt sich die dreizeilige Anzeige mit den wichtigsten Werten wie Geschwindigkeit, Höhenprofil und Kilometern bestücken. Über ANT+ lassen sich neben Puls- und Trittfrequenz-Sensoren auch Kraftmesskurbeln koppeln. An einen reinen Rad-Computer (wie Edge 500) kommt die Fenix allerdings nicht heran. Aber dafür kommen eben die GPS-Funktionen hinzu: Für die grobe Navigation eines zuvor auf die Uhr geladenen Tracks reicht das Display auch ohne Karte, die dahinter liegt. Die Trainingsaufzeichnung fürs spätere Auswerten am PC, zum Beispiel über Garmin Connect, klappt einwandfrei.


Funktionalität ****
Haltbarkeit ******

(max. 6 Sterne)


Gewicht 80 Gramm
Preis 399 Euro (mit Pulsgurt: 450 Euro)


Web  www.garmin.com

Themen: DauertestFenixGarminGPSGPS-UhrUhr


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Dauertest: Endura MT500 Spray Hose

    08.05.2014Schotten wissen einfach, wie man mit schlechtem Wetter umgeht. Das beweisen sie mit der MT500-Softshell-Hose.

  • BIKE Deutschland Trail Live-Tracking
    Deutschland-Trail – Live-Tracking

    12.05.2019Vom Dreiländereck in Aachen bis auf den Großen Arber im Bayerischen Wald: Verfolge BIKE-Redakteur Stefan Loibl per Live-Tracking auf seinem MTB-Abenteuer durch Deutschland – ab ...

  • Test 2014: Liteville 301 MK 11
    Dauertest: Liteville 301 MK11

    16.09.20142013 holte sich das 301 den Sieg in unserem Tuning-Contest. Besteht das Leichtgewicht auch im derben Dauereinsatz?

  • Dauertest: Propain Tyee 3
    Parkassistent: Propain Tyee 3 im Bikepark-Test

    11.10.2016Es war das erste Tyee auf größeren 27,5-Zoll-Laufrädern. Mit BIKE- Mechaniker Dan Hooper (94 Kilo) zog das neongrüne Enduro ein schweres Los im Dauertest durch Bikeparks und über ...

  • Dauertest: Cube Elite C68 SLT
    Cube Elite C68 SLT: Race-Hardtail im Dauertest

    02.12.20202020 legte Cube sein Elite-Racehardtail neu auf und räumte damit den Testsieg im ersten Test 2020 ab. Grund genug für einen Langzeittest.

  • Dauertest: Haibike Sleek RC 29 E:I-Shock Modell
    Sensible Elektronik am Haibike Sleek mit E:I-Shock

    15.09.2014Durch den elektronischen Dämpfer hat das Sleek RC ein Ass im Ärmel, gleichzeitig aber auch eine große Schwachstelle.

  • Dauertest: Maxx Huraxdax
    Mit dem Fatbike-Fully Maxx Huraxdax bis nach Indien

    27.06.2018Fatbikes werden oft als reine Winter-Bikes abgetan. Unseren Dauertester führte das Huraxdax aber bis nach Indien und zeigte ihm den sanften Weg der Entschleunigung.

  • Dauertest: Ghost AMR Miss 7500
    Komfortables Touren-Fully für moderates Gelände

    28.12.2011Optisch konnte das AMR Miss vor dem kritischen Blick der BIKE-Grafikerin bestehen. Ob das Damenmodell auch technisch punkten kann, musste es im Dauertest beweisen.

  • Dauertest: Rotwild R.E1 FS Edition

    06.06.2012Wie ein Edel-SUV verbindet das Rotwild E1 Fahrkultur mit Offroad-Qualitäten. Das geringe Gewicht und die sportliche Geometrie empfehlen das Enduro dabei auch für den ...