Schnell auf Empfang: Sigma Pure GPS Schnell auf Empfang: Sigma Pure GPS Schnell auf Empfang: Sigma Pure GPS

Test 2018: Sigma Pure GPS für Mountainbiker

Schnell auf Empfang: Sigma Pure GPS

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 4 Jahren

Dranklippen und losfahren: Der Pure GPS von Sigma Sport will das Datensammeln so leicht wie möglich machen.

Dafür greift er komplett auf GPS zurück. Das funktioniert in der Praxis gut, der kleine Tacho findet schnell Empfang, solange er nach dem Einschalten kurz in Ruheposition verharrt. Auch die Bedienung ist simpel: Eine Taste führt durch die Streckendaten, ein zweiter Knopf durch das Höhenmenü. Die Navigationsfunktion bleibt allerdings auch sehr rudimentär. Lediglich ein Richtungspfeil, der zum Startpunkt zeigt, soll das Heimfinden erleichtern.


Gewicht   37 Gramm
Preis   89,95 Euro

BIKE Magazin Test 2018: Sigma Pure GPS für Mountainbiker


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 1/2018 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop

Themen: GPSKurztestSchon gefahrenSigmaTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Einzeltest 2021: Brille Julbo Quickshift MTB
    Schutzscheibe: Julbo Quickshift Brille im Test

    26.08.2021Die Quickshift der französischen Marke besitzt alle nötigen Features und einen angenehmen Tragekomfort.

  • Kurztest 2021: Schuhe ION Raid Select
    Edel-Schlappen: Flatpedal-Schuhe ION Raid Select

    10.03.2021Der Raid Select in dunklem Rindsleder kommt wie ein Designer-Schuh daher, steckt aber voller MTB-Features.

  • Test 2020: Bike-Lampe Supernova M99 Mini Pro
    Schon gefahren: Supernova M99 Mini Pro Akku-Lampe

    30.04.2020Der Scheinwerfer von Supernova war eine Herzensangelegenheit von Firmenchef Marcus Wallmeyer und hat viele Arbeitsstunden verschlungen. Heraus kam der hellste Akku-Scheinwerfer ...

  • Test Maxxis Ardent Skinwall 29x2,4 MaxxPro
    Korrektur: Maxxis Ardent Skinwall in BIKE 2/2019

    19.01.2019In der Rubrik „Schon gefahren” wurde der Maxxis Ardent in der Skinwall-Version getestet. Es handelte sich dabei aber nicht wie angegeben um die Exo TR-Ausstattung, sondern um die ...

  • Test All Mountain Fullys
    Test 2015: Giant Trance Advanced 2

    09.02.2015Im Leben gibt es nichts umsonst, so sagt man. Oder anders: kein Vorteil ohne Nachteil. Wer für 2999 Euro einen tollen Carbon-Rahmen bieten will, muss woanders sparen.

  • Kurztest 2021: Schuhe Scott Volt
    All-Mountain-Schuhe: Scott Volt im Praxistest

    20.07.2021Flatpedal-Schuhe mit dem Schnellverschluss-System Boa waren bisher eine Seltenheit. Mittlerweile verbauen immer mehr Hersteller das smarte Verschluss-System.

  • Test 2016 – MTB-Scheibenbremsen: Brake Force One H²0
    Brake Force One H²0 im Labor- und Praxistest

    03.11.2016Die Brake Force One H²0 ist die leichteste und innovativste Scheibenbremse in diesem Vergleichstest.

  • Test 2017 – Einsteiger-Hardtails: Merida Big.Nine XT-Edition
    Merida Big.Nine XT-Edition im Test

    24.07.2017"XT-Edition" lässt keine Zweifel aufkommen, welche Schaltgruppe bei Merida die Gänge wechselt. Mit 22 Gängen und einer 11/42-Kassette ist für jede Geländeneigung die richtige ...

  • BMC Fourstroke FS01 29

    29.10.2012Ein gelungenes Gesamtpaket. Sportlich, klettert gut und zirkelt bergab sicher durch jedes Gelände – egal ob Highspeed auf Schotter oder im verblockten Trail.