Dauertest: GPS-Pulsmesser Polar RC3 Dauertest: GPS-Pulsmesser Polar RC3 Dauertest: GPS-Pulsmesser Polar RC3

Test Polar RC3 GPS

Dauertest: GPS-Pulsmesser Polar RC3

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 5 Jahren

Zwei Jahre fristete der Pulsmesser mit GPS am Handgelenk und hat so manche Trainingsstunde überwacht und fleißig Kilometer der aufgezeichneten Strecken addiert.

Mit einer gewissen Eingewöhnung funktioniert die Menü-Führung einwandfrei, und die gespeicherten Daten lassen sich einfach auf den Laptop übertragen. Trotz integriertem GPS fällt die Uhr recht leicht aus. Der aufladbare Akku der RC3 hält im GPS-Betrieb gut zehn bis zwölf Stunden. Ausfälle gab es bis zum finalen Rostschaden keine. Mit der Zeit lösten sich die Magneten in der Verschlussklappe auf, und der USB-Anschluss korrodierte, bis kein Aufladen mehr möglich war.


Fazit: Zuverlässige Funktion bis zum Rostschaden


Funktionalität: 5 von 6 Punkten
Haltbarkeit: 2 von 6 Punkten


Preis 279,95 Euro
Gewicht 58 Gramm
Info www.polar.com

Georg Grieshaber Dauertest: Pulsmesser Polar RC3 GPS - nach zwei Jahren kam der Rost.


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 11/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop

Themen: DauertestPolarPulsmesserTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Stevens Whaka ES
    Stevens Whaka ES im Test

    20.12.2016Beim Whaka hat man die Wahl: 27,5er- oder 29er-Laufräder. Zumindest in den Rahmengrößen 18 und 20 Zoll bieten die Hamburger beide Varianten an.

  • BIKE-Test: Reifenheber
    6 Reifenheber im Vergleichstest

    10.09.2013Chirurgen haben Skalpelle, Mountainbiker operieren mit Reifenhebern. Damit zieht man jeder Felge das Gummi über die Hörner. Sechs MTB-Reifenheber im Test.

  • Test: Giro Remedy
    Dauertest: Handschuhe Giro Remedy

    10.10.2012Ehrlich gesagt, bin ich ein Fan von Giro-Handschuhen. Die Jungs haben einfach ein Händchen für gute Passform. Genau wie beim Remedy – wie unser Test zeigt.

  • Allmountain/Enduro-Duell 2019: Mondraker gegen Alchemy
    Mondraker Foxy Carbon RR vs. Alchemy Arktos 29

    12.08.2019Mit der Fast-Forward-Geometrie waren die Spanier von Mondraker Vorreiter für Bikes mit langem Reach. Dem gegenüber steht die amerikanische Edelmarke Alchemy als Vertreter ...

  • Dauertest: Bremse Trickstuff Cleg 2

    07.09.2011Dank der unschlagbaren Optik wurde die goldene Cleg 2 schnell zum Hingucker an meinem Bike. Leider musste ich wegen der Funktion öfter als gewünscht einen Blick auf die Stopper ...

  • Test 2017: Devinci Django 29
    Trailbike: Devinci Django 29 im Einzeltest

    08.07.2017Ein Bike zum Pferdestehlen, könnten wir schreiben, um die Western-Karte des Djangos auszuspielen. Doch was will man mit einem Pferd, wenn man dieses Bike hat?

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Bionicon Edison Evo
    Bionicon Edison Evo im Test

    07.08.2016"Hat das Bike denn gar keine Geometrieverstellung?", platzte es aus dem neugierigen Passanten beim Test in Latsch heraus. Bei diesem Test-Bike – dem Bionicon Edison Evo – lautet ...

  • Test 2017: Hardtails von 2200 bis 2600 Euro
    3 sprintstarke Hardtails im Vergleich

    30.12.2017Viel Bike für wenig Geld: Für 2300 Euro ist die Vielfalt groß: Carbon, Alu, Einfach-Antrieb oder Trail-orientiert? Wir schicken zwei Versender-Bikes gegen das Cube Reaction in den ...

  • Test 2017: All Mountains mit 140-150 mm Federweg
    Test: All Mountain Fullys bis 3000 Euro

    04.07.2017150 mm Federweg, bis 3000 Euro – die All Mountains der gehobenen Mittelklasse erfreuen sich größter Beliebtheit. Doch welches Modell hat das Zeug zum Volkshelden? 27,5 oder 29 ...