Einzeltest: VDO MC 2.0 WL

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 9 Jahren

Die Informationsfülle des MC 2.0 überfordert auf den ersten Blick, ebenso die Bedienung über die fünf Tasten.

Nach kurzer Zeit zeigt sich die Menü- und Display-Struktur aber durchdacht und leicht verständlich. Via ANT+ lassen sich Herz- oder Trittfrequenz koppeln, ein Höhenmesser ist standardmäßig an Bord. Die kabellosen Sender schicken ihre Daten verschlüsselt und störungsfrei an den Computer.


Funktion *****
Ausstattung *****

(max. 6 Sterne)


PLUS intuitives Menü; ANT+-kompatibel; sehr umfangreiche Ausstattung
MINUS Bedienung über fünf Tasten


Preis 84,95 Euro
Gewicht 33 Gramm
Info www.vdo-mc2.com

Themen: EinzeltestHerzfrequenzPulsuhrTrittfrequenzVDO


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Einzeltest: Ghost Cagua

    22.05.2012

  • Einzeltest: VDO MC 2.0 WL

    08.05.2012

  • Test: Rocket Comet Enduro 27,5
    Enduro-Test: Rocket Comet 27,5

    22.06.2016

  • Kona King Supreme

    15.11.2005

  • Test 2015: Assos T.Rallyshorts S7
    Assos-Hose T.Rallyshorts S7 im Einzeltest

    02.01.2015

  • Einzeltest: Simplon Kuro 275 X01 2014

    17.07.2014

  • Test Polar V800
    Multisport-Uhr Polar V800 im Langzeittest

    25.06.2016

  • Test 2017: Ergon IP3 Solestar Sohle für Mountainbike-Schuhe
    Mehr Kraft aufs MTB-Pedal: Ergon IP3 Innensohle

    23.05.2017

  • Einzeltest: Unterhemd Craft Stay Cool Seamless

    08.09.2014