Online-Umfrage: die neuen Plus-Formate

Umfrage: Was halten Sie von 27,5+, B+, 29+ und Co.?

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 5 Jahren

Midsize, Slimfat, Semi-fat oder B-Plus-Format – Fette Reifen auf breiten Felgen schießen gerade wie Pilze aus dem Boden. Kurze Faktenübersicht und die Frage: Wie finden Sie das eigentlich?

Regelmäßige BIKE-Leser haben es schon mitgekriegt: Das Rad dreht sich weiter und zwar breiter als zuvor. Für 2016 geht es nicht um einen neuen Laufraddurchmesser, sondern um eine neue Reifenbreite: Midsize, Slim- oder Semifat, 6Fattie – 27,5+ oder einfach B-Plus-Format genannt. Sind fette Reifen auf breiten Felgen wirklich eine Bereicherung? Und wenn ja, für wen? Plus-Bikes schießen jedenfalls wie Pilze aus dem Boden. Für uns sind dabei einige Fragen ungeklärt.


Was ist denn da eigentlich los? Nach 29 Zoll und der Ablösung von 26 Zoll durch 27,5 Zoll rollt jetzt die nächste Welle an. 27,5+, 6Fattie, Midsize oder Plus-Format heißen die nächsten Ideen der Entwicklungsabteilungen – ein Zug, auf den viele Firmen aufspringen, ohne genau zu wissen, wohin die Reise geht.

Fakt ist, der Biker weiß weder ein noch aus. Weil mit dem Plus-Format viele neue Standards auf den Markt kommen (z. B. Boost 148/110), bleibt die Kompatibilität von Rahmen und Laufrädern auf der Strecke.


Wer soll das kaufen? Gute Frage. Wir haben die Vor- und Nachteile der dicken Reifen erforscht (BIKE 8/15) und festgestellt: In der Idee steckt Potenzial, die Leistungsfähigkeit hängt aber vom Reifenmodell, -format und -gewicht ab. Leichtbau, jahrelang Priorität Nummer eins bei Bikes, rückt beim Plus-Format in den Hintergrund. Das klingt absurd.

Überraschend ist, dass Specialized, 29er-Vorreiter und 27,5-Zoll-Nachzügler, dem Plus-Format große Chancen einräumt. Im Trail-Einsatz "… könnte 6Fattie sogar 29 Zoll ablösen", heißt es aus dem Produkt-Management. Kein Wunder, dass eingefleischte Biker jetzt die Augen rollen.

Plus ist nicht gleich Plus. Reifenmodell und -breite machen den Unterschied. Vor einigen Jahren experimentierten Biker mit 2,5 Zoll und breiteren Reifen – durchgesetzt hat sich das nicht. Warum also sollen jetzt 2,8 oder sogar 3,2 Zoll breite Reifen die Lösung sein? Sie sind immer schwerer als schmale, und ob der Touren-Biker tatsächlich die Vorteile nutzt, bleibt individuell offen und hängt vom Reifenmodell und dem Gesamtkonzept des Bikes ab. Die Entwicklung steht am Anfang, die Eigenschaften und damit Funktion der verfügbaren Reifen unterscheidet sich stark. Die Agilität leidet in jedem Fall.


Wir meinen: 27,5+ ist ein Format für Trendsetter. Wer sich eines der teuren (und trotzdem noch schweren) Top-Modelle leisten kann, erweitert damit eventuell seinen Horizont. Erfahrene Touren-Biker, die ein modernes 27,5er oder 29er haben, brauchen den Umstieg nicht unbedingt.

Peter Nilges, BIKE-Testredakteur: 27,5+ steht noch am Anfang der Entwicklung und muss wie jede Neuerung erst einmal reifen, um das volle Potenzial zu entfalten. Wir dürfen gespannt sein, was die Zukunft bringt. 

Breite Felgen, breite Reifen: Sind die neuen Plus-Formate eine echte Reifen-Revolution oder die nächste Marketing-Masche der Branche? Stimmen Sie in unserer Online-Umfrage ab:

Themen: 27.5+27.5 Zoll29+B+Plus-FormatUmfrage


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Navigation bei Mountainbike-Touren
    Umfrage: Wie navigieren Sie auf Tour?

    29.09.2014

  • Craft BIKE Transalp 2011 - Technikumfrage

    06.09.2011

  • BIKE-Umfrage MTB-Gewicht
    Aktuelle Bikes zu schwer? Das sagen die Leser!

    08.02.2018

  • Umfrage: Wie trainieren Sie im Winter?

    05.11.2013

  • Neu überabeitet: Grand Canyon MY21
    Grand Canyon 2021: Neuauflage des MTB-Bestsellers

    14.07.2020

  • Neu: Intense Tracer 2017
    Intense Tracer: das teuerste Enduro der Welt

    07.02.2017

  • Verwirrende Laufradgrößen

    04.03.2013

  • Neuheiten 2016: Bold Linkin Trail
    Bold Cycles: Schweizer verstecken Dämpfer im Rahmen

    20.05.2015

  • Umfrage: Stahl – Ein Rahmenmaterial mit Zukunft?
    Klassik oder Retro: Wie innovativ ist das Stahl-MTB?

    18.02.2015