Umfrage: Was halten Sie von 27,5+, B+, 29+ und Co.? Umfrage: Was halten Sie von 27,5+, B+, 29+ und Co.? Umfrage: Was halten Sie von 27,5+, B+, 29+ und Co.?

Online-Umfrage: die neuen Plus-Formate

Umfrage: Was halten Sie von 27,5+, B+, 29+ und Co.?

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 7 Jahren

Midsize, Slimfat, Semi-fat oder B-Plus-Format – Fette Reifen auf breiten Felgen schießen gerade wie Pilze aus dem Boden. Kurze Faktenübersicht und die Frage: Wie finden Sie das eigentlich?

Regelmäßige BIKE-Leser haben es schon mitgekriegt: Das Rad dreht sich weiter und zwar breiter als zuvor. Für 2016 geht es nicht um einen neuen Laufraddurchmesser, sondern um eine neue Reifenbreite: Midsize, Slim- oder Semifat, 6Fattie – 27,5+ oder einfach B-Plus-Format genannt. Sind fette Reifen auf breiten Felgen wirklich eine Bereicherung? Und wenn ja, für wen? Plus-Bikes schießen jedenfalls wie Pilze aus dem Boden. Für uns sind dabei einige Fragen ungeklärt.


Was ist denn da eigentlich los? Nach 29 Zoll und der Ablösung von 26 Zoll durch 27,5 Zoll rollt jetzt die nächste Welle an. 27,5+, 6Fattie, Midsize oder Plus-Format heißen die nächsten Ideen der Entwicklungsabteilungen – ein Zug, auf den viele Firmen aufspringen, ohne genau zu wissen, wohin die Reise geht.

Fakt ist, der Biker weiß weder ein noch aus. Weil mit dem Plus-Format viele neue Standards auf den Markt kommen (z. B. Boost 148/110), bleibt die Kompatibilität von Rahmen und Laufrädern auf der Strecke.


Wer soll das kaufen? Gute Frage. Wir haben die Vor- und Nachteile der dicken Reifen erforscht (BIKE 8/15) und festgestellt: In der Idee steckt Potenzial, die Leistungsfähigkeit hängt aber vom Reifenmodell, -format und -gewicht ab. Leichtbau, jahrelang Priorität Nummer eins bei Bikes, rückt beim Plus-Format in den Hintergrund. Das klingt absurd.

Überraschend ist, dass Specialized, 29er-Vorreiter und 27,5-Zoll-Nachzügler, dem Plus-Format große Chancen einräumt. Im Trail-Einsatz "… könnte 6Fattie sogar 29 Zoll ablösen", heißt es aus dem Produkt-Management. Kein Wunder, dass eingefleischte Biker jetzt die Augen rollen.

Georg Grieshaber Plus ist nicht gleich Plus. Reifenmodell und -breite machen den Unterschied. Vor einigen Jahren experimentierten Biker mit 2,5 Zoll und breiteren Reifen – durchgesetzt hat sich das nicht. Warum also sollen jetzt 2,8 oder sogar 3,2 Zoll breite Reifen die Lösung sein? Sie sind immer schwerer als schmale, und ob der Touren-Biker tatsächlich die Vorteile nutzt, bleibt individuell offen und hängt vom Reifenmodell und dem Gesamtkonzept des Bikes ab. Die Entwicklung steht am Anfang, die Eigenschaften und damit Funktion der verfügbaren Reifen unterscheidet sich stark. Die Agilität leidet in jedem Fall.


Wir meinen: 27,5+ ist ein Format für Trendsetter. Wer sich eines der teuren (und trotzdem noch schweren) Top-Modelle leisten kann, erweitert damit eventuell seinen Horizont. Erfahrene Touren-Biker, die ein modernes 27,5er oder 29er haben, brauchen den Umstieg nicht unbedingt.

Georg Grieshaber Peter Nilges, BIKE-Testredakteur: 27,5+ steht noch am Anfang der Entwicklung und muss wie jede Neuerung erst einmal reifen, um das volle Potenzial zu entfalten. Wir dürfen gespannt sein, was die Zukunft bringt. 

Breite Felgen, breite Reifen: Sind die neuen Plus-Formate eine echte Reifen-Revolution oder die nächste Marketing-Masche der Branche? Stimmen Sie in unserer Online-Umfrage ab:

Themen: 27.5+27.5 Zoll29+B+Plus-FormatUmfrage


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Sea Otter 2017: Ibis Ripley
    Ibis setzt auf 29-Zoll-Reifen im Plusformat

    22.04.2017Immer mehr Firmen bringen Bikes in 27,5 Plus. Die Amerikaner von Ibis zeigen jetzt mit dem Ripley sogar ein Bike, das wahlweise mit 29 Zoll Plus-Reifen gefahren werden kann.

  • Test 2015: Niner ROS 9 Plus
    Das Niner ROS 9 Plus im Einzeltest

    17.05.2015Big is beautiful – für Liebhaber von Übergrößen dürfte das neue Niner ROS 9 Plus das perfekte Schönheitsideal verkörpern. Wir haben das Stahl-Starr-Bike im Format 29+ exklusiv ...

  • Test 2013: MTB-Laufräder in 26, 27,5 und 29 Zoll
    Großer Laufradtest für 26, 27,5 und 29 Zoll

    27.05.2013Wer beim Thema Laufrad glaubt, dass nur ein Durchmesser hinzugekommen ist, der irrt. Neue Konzepte drängen auf den Markt. Wir haben zehn Laufradsätze aller Größen in Labor und ...

  • Falkenjagd Titan Bikes mit Cannondale Lefty Steuerrohr

    16.11.2012Die Titan-Schmiede Falkenjagd bietet ab sofort alle Modelle ihrer Rennsport-Serie in einer Cannondale Teamedition an. Ein modifiziertes Steuerrohr ermöglicht dabei die ...

  • Navigation bei Mountainbike-Touren
    Umfrage: Wie navigieren Sie auf Tour?

    29.09.2014Greifen Sie lieber zur klassischen Papierkarte oder vertrauen Sie einer dieser Smartphone-Apps? Wir wollen wissen, wie Sie auf Bike-Touren navigieren.

  • Neuheiten 2016: Merida Big.Nine, Big.Seven & Big.Trail
    MTB Neuheiten: Merida stellt 3 neue Hardtails vor

    22.05.2016Merida hat die Worldcup-Bühne in Albstadt genutzt und drei Hardtails präsentiert. Das Big.Nine als Race-Bike des Teams, die 27,5-Zoll-Variante davon und das Big.Trail: ein ...

  • Umfrage: Flut an MTB-Neuheiten
    Neuheiten-Flut: Fluch oder Segen für den Bike-Markt?

    25.03.2016Schlag auf Schlag präsentieren MTB-Hersteller neue Mountainbikes, Teile und Zubehör. Deshalb unsere Frage: Sollte die Industrie ihre Neuheiten in größeren Zeitabständen ...

  • Test: All Mountains 2013 um 3000 Euro – 29 Zoll und 650B gegen 26 Zoll

    31.01.2013Die Kategorie All Mountain ist 2013 spannender denn je. Im Preisbereich 2999 bis 3699 Euro treten die unterschiedlichsten Konzepte gegeneinander an. Das klassische 26 ...

  • Neu für 2022: Salsa Rangefinder Hardtail
    Gut und günstig: Salsa Rangefinder

    02.01.2022Wartungsarm, unkompliziert, langlebig – ein Hardtail wie das Salsa Rangefinder ist bestens für Einsteiger geeignet und trotzt auch dem harten Einsatz im Winter.