How toEMTB-Expert-Fahrtechnik #5 – Hinterrad versetzen (Backswitch)

Markus Greber

 · 14.10.2022

How to: EMTB-Expert-Fahrtechnik #5 – Hinterrad versetzen (Backswitch)Foto: Markus Greber
Kurve Backswitch
Powered by

Wenn es in der Trail-Kurve so richtig eng wird und es keine flüssige Linie mehr gibt, dann hilft nur, das E-Bike-Hinterrad zu versetzen. Der Backswitch gehört zu den Standard-Moves in technischem Gelände. EMTB-Fahrtechnikexperte Stefan Schlie zeigt ihn im How-to-Video.

Hinterrad versetzen: So funktioniert der Backswitch mit dem E-Bike

Um den Radius möglichst groß zu halten, halten wir uns auch beim Backswitch an die klassische Kurvenlinie. Wir fahren die Kurve also möglichst weit außen an (Bild 1). Jetzt lenkt man ein und manövriert das E-Bike nach innen, bis das Vorderrad in den Scheitelpunkt der Kurve einfährt. Die Geschwindigkeit dosiert man während des gesamten Manövers per Schleifbremse.

 Klassische Kurvenanfahrt von außen.Foto: Markus Greber
Klassische Kurvenanfahrt von außen.
Verlagssonderveröffentlichung
Vorsichtig und mit schleifender Bremse biegt Stefan in die Kurve ein, bis das Vorderrad am Scheitelpunkt der Kurve ankommt.Foto: Markus Greber
Vorsichtig und mit schleifender Bremse biegt Stefan in die Kurve ein, bis das Vorderrad am Scheitelpunkt der Kurve ankommt.

Um das Hinterrad zu lupfen, zieht man im Scheitelpunkt der Kurve mit eingeschlagenem Lenker beherzt die Vorderbremse. Nun ist es wichtig, den Körperschwerpunkt nach vorne/außen über den Lenker zu verlagern. Je weiter man sich dabei an den Kipppunkt traut, desto länger bleibt das Hinterrad in der Luft. Und desto mehr Zeit bleibt für die Drehung in die neue Richtung.

Jetzt beherzt die Vorderradbremse ziehen und den Körperschwerpunkt nach vorne/außen verlagern – das Hinterrad steigt in die Luft.Foto: Markus Greber
Jetzt beherzt die Vorderradbremse ziehen und den Körperschwerpunkt nach vorne/außen verlagern – das Hinterrad steigt in die Luft.

Durch den Lenkimpuls und die dadurch entstandene Zentrifugalkraft ins Kurvenäußere schwenkt das Bike jetzt um das Vorderrad in die neue Richtung. Wenn man alles richtig gemacht hat, funktioniert diese Drehung ganz ohne Kraft und wie von alleine. Ist alles nach Plan gelaufen, dann landet das Hinterrad so, dass das Bike exakt in der neuen Fahrtrichtung steht.

Je näher man sich an den Kipppunkt traut, desto höher steigt das Hinterrad und desto mehr Zeit bleibt für die Drehung.Foto: Markus Greber
Je näher man sich an den Kipppunkt traut, desto höher steigt das Hinterrad und desto mehr Zeit bleibt für die Drehung.
So ist’s richtig: Das Hinterrad setzt so auf, dass das Bike in der neuen Fahrtrichtung steht. Und jetzt: Bremse auf und weiter geht’s!Foto: Markus Greber
So ist’s richtig: Das Hinterrad setzt so auf, dass das Bike in der neuen Fahrtrichtung steht. Und jetzt: Bremse auf und weiter geht’s!

Wichtig bei diesem Move ist zu verstehen, dass der Impuls der Drehung aus dem Rest der Fahrgeschwindigkeit und der Einlenkbewegung im Scheitelpunkt der Kurve kommt. Der häufigste Fehler ist es, das Körpergewicht aus Angst vor dem Abgrund zu weit nach innen zu verlagern. Dann bekommt das Bike nicht den gewünschten Drehimpuls.

Showmove: Dynamischer Backswitch

Dieser Showmove erfordert viel Fingerspitzengefühl und eine Menge Übung. Beim dynamischen Backswitch rollt man auf dem Vorderrad um die Kurve.

Königsdisziplin und Showmove in einem: dynamisches Hinterrad-Versetzen mit dem E-Bike auf dem Trail.Foto: Skyshot / Markus Greber
Königsdisziplin und Showmove in einem: dynamisches Hinterrad-Versetzen mit dem E-Bike auf dem Trail.

Wie bei einer Trail-Kurve, allerdings mit waagerechter Kurbelstellung (guter Fuß vorne), rollt man mit üppig Geschwindigkeit in die Kurve ein. Jetzt kommt die Bremse ins Spiel. Dosiert steigert man den Druck auf die Vorderbremse und verlagert gleichzeitig den Körper nach vorne, bis das Hinterrad abhebt. Während des Spiels mit der Bremse und der Gewichtsverlagerung lenkt man auf dem Vorderrad durch die Kurve. Der dynamische Backswitch ist ein Balanceakt entlang des Kipppunktes, den man gut auf einer steilen Asphaltstraße üben kann.

How to | EMTB-Uphill-Fahrtechnik – TEIL 1: BASICS

How to | EMTB-Trail-Fahrtechnik – TEIL 2: ABFAHRT

How to | EMTB-Expert-Fahrtechnik - TEIL 3: PROFITRICKS

Seit der Gründung des EMTB-Magazins ist er unser Uphill-Flow-Experte: Stefan Schlie. Die neue dreiteilige Fahrtechnik-Serie mit How-to-Videos erklärt den Umgang mit dem E-MTB von den Grundlagen bis hin zu den Moves der Profis.Foto: Markus Greber
Seit der Gründung des EMTB-Magazins ist er unser Uphill-Flow-Experte: Stefan Schlie. Die neue dreiteilige Fahrtechnik-Serie mit How-to-Videos erklärt den Umgang mit dem E-MTB von den Grundlagen bis hin zu den Moves der Profis.
EMTB 05/2022 – jetzt im Handel. Sie erhalten die neue <a href="https://www.delius-klasing.de/zeitschriften-abo/emtb" target="_blank" rel="noopener noreferrer">EMTB bequem im Abo</a>, in unserem Onlineshop sowie als App-Ausgabe für Apple und Android
EMTB 05/2022 – jetzt im Handel. Sie erhalten die neue EMTB bequem im Abo, in unserem Onlineshop sowie als App-Ausgabe für Apple und Android

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element