How toEMTB-Expert-Fahrtechnik #2 - Stufe bergauf bezwingen

Markus Greber

 · 13.10.2022

How to: EMTB-Expert-Fahrtechnik #2 - Stufe bergauf bezwingenFoto: Skyshot / Markus Greber
Powered by

Gelungenes Pedal-Management ist beim Bezwingen von großen Stufen mit dem E-Bike die halbe Miete, den Rest erledigt man mit Dynamik und einer Portion Mut. EMTB-Fahrtechnik-Experte Stefan Schlie zeigt im Video, wie es funktioniert.

Wir haben gelernt, dass das Pedal-Management (>> hier geht’s zur richtigen Pedalstellung) bei Stufen dieses Kalibers, die man mit dem E-Mountainbike bergauf bezwingen will, elementar ist. Also: Eine Radlänge vor der Stufe sollte der schlechte Fuß vorne sein. Oder, wie in diesem Fall, auf zwei Uhr, um noch etwas mehr Druck aufs Pedal zu bringen.

Bei der Anfahrt zur Stufe ist eine Radlänge davor der schlechte Fuß vorne.Foto: Skyshot / Markus Greber
Bei der Anfahrt zur Stufe ist eine Radlänge davor der schlechte Fuß vorne.

Wichtig ist, dass später der gute Fuß vorne ist, wenn das Vorderrad auf der Stufe aufsetzt. Mit einer eher hohen Unterstützungsstufe gibt man jetzt Gas, durch die Beschleunigung steigt das Vorderrad.

Verlagssonderveröffentlichung
Eine hohe Unterstützungsstufe des E-Bike-Motors hilft, damit das Vorderrad steigt.Foto: Skyshot / Markus Greber
Eine hohe Unterstützungsstufe des E-Bike-Motors hilft, damit das Vorderrad steigt.

Auf dem dritten Bild sieht man, wie das Vorderrad nach etwa einer Radlänge und einer halben Kurbelumdrehung auf dem Felsen aufsetzt. Der gute Fuß ist jetzt vorne.

Das Vorderrad setzt auf der Stufe auf, der gute Fuß und das richtige Pedal ist vorne.Foto: Skyshot / Markus Greber
Das Vorderrad setzt auf der Stufe auf, der gute Fuß und das richtige Pedal ist vorne.
Durch den Aufprall gegen die Stufe komprimieren Gabel und Hinterbau.Foto: Skyshot / Markus Greber
Durch den Aufprall gegen die Stufe komprimieren Gabel und Hinterbau.

Auch die zweite Phase des Moves steht und fällt mit dem richtigen Timing. Gleichzeitig mit dem Ausfedern des Fahrwerks streckt man sich explosiv nach vorne/oben. Das Bike wird leicht und kann sogar, wie auf den nächsten Bild zu sehen, komplett abheben.

Durch die explosive Streckung lupft man das E-Bike auf die Stufe.Foto: Skyshot / Markus Greber
Durch die explosive Streckung lupft man das E-Bike auf die Stufe.

In diesem Moment schiebt man das Bike unter sich hindurch über die Stufe. Manchmal schafft es das Hinterrad nicht bis ins Flache. Dann ist es wichtig, hart beide Bremsen zu ziehen. Mit dem guten Fuß vorne ist es so ein Leichtes, sich mit einem kleinen Hüpfer in Sicherheit zu bringen.

Puh, geschafft: E-Bike und Fahrer sind oben auf der Stufe angelangt.Foto: Skyshot / Markus Greber
Puh, geschafft: E-Bike und Fahrer sind oben auf der Stufe angelangt.

Tipp fürs Stufen-Bezwingen bergauf: Rolle rückwärts

So checkt man, ob Gang und Trittabfolge hinhauen: das Bike vom Hindernis rückwärts bis zum Startpunkt schieben. Wenn man losschiebt, muss das Pedal des guten Fußes vorne sein. Die Kurbeln drehen sich dann rückwärts, und man sieht, an welcher Stelle der schlechte Fuß vorne sein muss. Diesen Punkt markiert man dann.

How to | EMTB-Uphill-Fahrtechnik – TEIL 1: BASICS

How to | EMTB-Trail-Fahrtechnik – TEIL 2: ABFAHRT

How to | EMTB-Expert-Fahrtechnik - TEIL 3: PROFITRICKS

Seit der Gründung des EMTB-Magazins ist er unser Uphill-Flow-Experte: Stefan Schlie. Die neue dreiteilige Fahrtechnik-Serie mit How-to-Videos erklärt den Umgang mit dem E-MTB von den Grundlagen bis hin zu den Moves der Profis.Foto: Markus Greber
Seit der Gründung des EMTB-Magazins ist er unser Uphill-Flow-Experte: Stefan Schlie. Die neue dreiteilige Fahrtechnik-Serie mit How-to-Videos erklärt den Umgang mit dem E-MTB von den Grundlagen bis hin zu den Moves der Profis.
EMTB 05/2022 – jetzt im Handel. Sie erhalten die neue <a href="https://www.delius-klasing.de/zeitschriften-abo/emtb" target="_blank" rel="noopener noreferrer">EMTB bequem im Abo</a>, in unserem Onlineshop sowie als App-Ausgabe für Apple und Android
EMTB 05/2022 – jetzt im Handel. Sie erhalten die neue EMTB bequem im Abo, in unserem Onlineshop sowie als App-Ausgabe für Apple und Android

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element