Matthias Buße und Daniel Schneider: Fatbike-Pioniere auf der Heckmair-Route.

  • Drei Pioniere auf einem Haufen. Andi Heckmair (mitte) war der Erste, der die Alpen mit einem MTB überquerte. Mattias Buße und Daniel Schneider taten es ihm jetzt auf ihren Fatbikes gleich.
  • Die Heckmair-Route ist nichts für Nasenbohrer. Das kommt den Fatbikern aber gerade recht.
  • Fatbikes gelten in ihren Fangemeinden als ursprünglich. Hier gut zu sehen: Starrgabel, dicke Reifen – ein Mountainbike der alten Schule. Wenn da nur diese Schlappen nicht wären...
  • Mit den eingepackten Rucksäcken sehen die beiden Fatbiker beinahe aus wie Glühwürmchen.
  • Anfang Juli und Schnee am Chaschauna-Pass. Ein echter Härtetest.
  • Zwei kilometerfressende Fatbikes. Ein eher seltener Anblick.
  • Die Urtransalp bietet alles: Trails, Forstautobahnen und Asphaltstraßen.
  • Ein kleiner Lichtblick. Das Wetter spielte Matthias Buße und Daniel Schneider häufig übel mit. Hier allerdings tut es, als könnte es kein Wässerchen trüben.
  • Wer eine Alpenüberquerung wagt wird belohnt, egal mit welchem Bike. Die Landschaft ist häufig so traumhaft wie hier, das Wetter nicht unbedingt.
  • Nach sechs Tagen sind die beiden in Riva angekommen. Die erste Fatbike-Transalp liegt hinter ihnen. Dass Fatbikes auch dafür taugen, ist damit eindeutig bewiesen.