Der Höhepunkt Der Höhepunkt Der Höhepunkt

BIKE Transalp 2021: Etappe 4 zum Nachfahren

Der Höhepunkt

  • Marc Schneider
 • Publiziert vor 3 Monaten

Die Strecke der BIKE Transalp 2021 ist nicht nur für das Rennen da. Deswegen stellen wir die Alpencross-Route auch zum Nachfahren vor. Die vierte Etappe führt von Aprica nach Pellizzano.

Etappe 4: von Aprica nach Pellizzano

Das ist eine Königsetappe zum Zunge-Schnalzen. Es geht auf den höchsten Punkt dieser Transalp , hinauf auf die Forcella di Montozzo in schwindelerregende 2613 Meter Höhe. Doch zunächst liegt dieser Höhepunkt noch in weiter Ferne, wenn man sich von Aprica, auf 1200 Metern auf einer Passhöhe gelegen, ins wilde Hinterland verzieht. Es geht zunächst weiter hinauf, auf den Wald- und Wiesenbuckel, der das Valtellina, mit Tirano, von Edolo, links trennt. Bald verlässt man allerdings die kleine Straße, die seitlich zum berühmten Passo Mortirolo führt, und man schlägt sich auf ruppigen Wegen über Almwiesen und durch Wälder, schließlich über einen wilden Pfad durch bis Monno, dem Ort an der Mortirolo-Passstraße am Rande des Val Camonica. Jetzt ist die Talsohle bald erreicht und man startet die große Klettertour, die sich im Höhenprofil wie eine Banane zeigt. Zunächst führt der Talradweg noch vergleichsweise flach bis Ponte di Legno, dem letzten Ort im Val Camonica. Jetzt zieht die Steigung langsam an, bis der Asphalt verlassen wird und ein Almweg im steilen Wiesenhang hinauf klettert bis zum Rifugio Bozzi auf fast 2500 Metern Höhe. Zur Forcella hinauf muss man das Bike jetzt schieben. Oben angekommen wird man überrascht, denn das Gelände ist nicht schroff. Hinter der Scharte öffnet sich zunächst ein weites Hochtal, durch das der Weg zunächst flach hinausführt. Erst später, wenn der Lago di Pian Palu 500 Meter weiter unten türkis in der Sonne strahlt, zirkelt der Weg in Serpentinen durch einen steilen Hang hinab. Meist gut zu fahren warten auf dem Weg jetzt einige Schlüsselstellen, das sind Felsen und steinige Abschnitte, die ein Bergweg in dieser Höhe eben aufweisen kann. Mit etwas Voraussicht sind diese kurzen, nur wenige Meter langen Passagen, aber sicher zu bewältigen. Von der Staumauer führt nun ein Almweg hinauf zur Malga Giumella und ein Militärweg im Wald rüttelt einen auf dem Weg nach Peio, dem namensgebenden Dorf im Val di Peio, noch einmal durch. Bis schließlich ein flowiger Pfad im Wald die Abenteuersektion dieser Etappe im Ort Cogolo beschließt. Jetzt heißt es nur noch: Hinausrollen auf dem Radweg aus dem Val di Peio, dem Seitental, ins Val di Sole mit dem Zielort Pellizzano.

Marc Schneider Bei der Abfahrt von der Forcella di Montozzo sieht man den Lago di Pian Palu schon von weitem, später geht es hinunter bis zur Staumauer.

Hier kann man einkehren

Auf den ersten 35 Kilometern muss man sich selbst versorgen, aber wer in Monno ins Dorfzentrum schaut, findet bereits einige Lokale. Im weiteren Verlauf, auf der Strecke durch das Val Camonica, verhungert man in den Ortschaften Vezza d’Oglio, Temù oder Ponte di Legno nicht. Man muss nur etwas schauen und die Strecke kurz verlassen. In Case di Viso, dem letzten Vorposten der Zivilisation vor dem höchsten Punkt dieser Transalp, gibt es das Ristorante Ercavallo. Ein echter Tipp ist auch das Rifugio Bozzi, das auf fast 2500 Metern kurz vor der Forcella di Montozzo (2613 m) liegt.

Facebook Das Rifugio Bozzi auf fast 2500 Metern unterhalb der Forcella di Montozzo.

Abkürzungen/Varianten

Kurz vor dem Rifugio Bozzi zweigt rechts die Alta Via Camuna ab (Schilder: 102, 103 Ponte di Legno), ein toller hochalpiner Bergwiesenpfad, der bis zum Passo Tonale führt und schon mehrmals Teil der BIKE Transalp war. Das ist eine Top-Variante, die etwas kürzer und weniger abenteuerlich ist. Vom Passo Tonale führt der Weg links von der Hauptstraße über das Forte Strino, eine Festung aus dem 1. Weltkrieg, über Vermiglio nach Ossana und Pellizzano.

Marco Toniolo Das Gelände an der Forcella di Montozzo ist nicht schroff.

Die Etappe als Kurztrip

Diese Etappe an einem Tag und zurück, das geht im Grunde nur mit Taxi (z.B. Taxi Pianazzi). Das gilt auch für alle, die für diese Strecke zwei Tage einplanen. Dabei würde man in Ponte di Legno übernachten.

Etappe als Teil einer Rundtour (2-3 Tage)

Nach dieser Etappe muss man vom Val di Sole zunächst hinauf zum Passo Tonale und zurück nach Ponte di Legno. Am Tonale gibt es einen Bikepark, in dem man nach Lust und Laune Zeit verbringen kann. Es gibt aber auch eine Freeride-Line (Pegrà Flowtrail), die gleich hinab nach Ponte di Legno führt. Von Ponte di Legno kann man hinauf zum Gavia-Pass klettern. Jetzt gibt es die Möglichkeit über extravagante Trails nach Santa Caterina Valfurva abzufahren, um kurz danach in Bormio den Start der 3. Etappe der BIKE Transalp 2021 zu erreichen. Wer am Gavia abkürzt, lässt Bormio rechts liegen und kommt über den ebenso aufregenden Passo dell'Alpe weiter unten im Valtellina heraus, um in der Mitte der dritten Etappe (Bormio-Aprica) bei Grosotto anzuknüpfen.

Wer von Ponte di Legno den Passo Mortirolo ansteuert, klettert weiter bis auf 2400 Meter Höhe und zirkelt die „ Tornantissima “ hinab, das Spitzkehrenfestival der „5 Crazy Down“, der fünf Downhill-Trails im Valtellina. Die „Tornantissima“ spuckt einen in Grosio aus und man knüpft ebenfalls in der Mitte der dritten Etappe an.

Markus Greber Auch bei der BIKE Transalp 2016 führte die Route im Norden des Adamello-Massivs entlang.

Marc Schneiders Tipp

Für die Strecke von Ponte di Legno über die Forcella di Montozzo sollte man etwas mehr Zeit einplanen. Zum einen bremst einen der hochalpinen Weg von vorne herein etwas aus, zum anderen ist die Landschaft Extraklasse und man darf ruhig den einen oder anderen Spot wirken lassen und Erinnerungsfotos schießen. Also, Puffer einplanen!

Die 4. Etappe der BIKE Transalp 2021 von Aprica nach Pellizzano: 98,9 Kilometer und 3267 Höhenmeter. Die GPS-Daten gibt's nach dem Rennen hier zum Download.

Und wer es sich doch noch überlegen will, bei der BIKE Transalp selbst dabei zu sein. Der Startschuss für die Maxxis BIKE Transalp wird zum 23. Mal fallen. Das steht fest! Vom 4. bis 10. Juli 2021 dürfen bis zu 1000 Sportler*innen aus mehr als 35 Nationen die Höhen und Tiefen der Alpen mit dem Mountainbike erleben. Details zum Rennen und Anmeldung: www.bike-transalp.de

Gehört zur Artikelstrecke:

BIKE Transalp 2021: Route zum Nachfahren


  • BIKE Transalp 2021: Route zum Nachfahren
    Transalp ohne Rennstress

    04.06.2021Die Strecke der BIKE Transalp 2021 ist nicht nur für das Rennen da. Jeder kann ihr folgen und das Abenteuer ganz individuell erleben. In dieser Serie blicken wir ohne Rennbrille ...

  • BIKE Transalp 2021: Etappe 1 zum Nachfahren
    Eine ganze Transalp an einem Tag

    04.06.2021BIKE-Transalp-Streckenchef Marc Schneider hat für 2021 eine Route voller Abenteuer zusammengestellt. Viel zu schade, nur für's Rennen. Deswegen stellen wir die Etappen zum ...

  • BIKE Transalp 2021: Etappe 2 zum Nachfahren
    Auf der Alpenachterbahn

    06.06.2021Die Strecke der BIKE Transalp 2021 ist nicht nur für das Rennen da. Deswegen stellen wir die Alpencross-Route auch zum Nachfahren vor. Die zweite Etappe führt von Livigno nach ...

  • BIKE Transalp 2021: Etappe 3 zum Nachfahren
    Crazy Valtellina

    10.06.2021Die Strecke der BIKE Transalp 2021 ist nicht nur für das Rennen da. Deswegen stellen wir die Alpencross-Route auch zum Nachfahren vor. Die dritte Etappe führt von Bormio nach ...

  • BIKE Transalp 2021: Etappe 4 zum Nachfahren
    Der Höhepunkt

    25.06.2021Die Strecke der BIKE Transalp 2021 ist nicht nur für das Rennen da. Deswegen stellen wir die Alpencross-Route auch zum Nachfahren vor. Die vierte Etappe führt von Aprica nach ...

  • BIKE Transalp 2021: Etappe 5 zum Nachfahren
    Rund um die Brenta

    19.08.2021Die Strecke der BIKE Transalp 2021 ist nicht nur für das Rennen da. Deswegen stellen wir die Alpencross-Route auch zum Nachfahren vor. Die fünfte Etappe führt von Pellizzano nach ...

  • BIKE Transalp 2021: Etappe 6 zum Nachfahren
    Im Bann des grauen Riesen

    20.08.2021Die Strecke der BIKE Transalp 2021 ist nicht nur für das Rennen da. Deswegen stellen wir die Alpencross-Route auch zum Nachfahren vor. Die sechste Etappe führt von Molveno nach ...

  • BIKE Transalp 2021: Etappe 7 zum Nachfahren
    Auf geheimen Pfaden zum Klassiker

    23.08.2021Die Strecke der BIKE Transalp 2021 ist nicht nur für das Rennen da. Deswegen stellen wir die Alpencross-Route auch zum Nachfahren vor. Die sechste Etappe führt von Roncone nach ...

Themen: AlpencrossAlpenüberquerungbike transalpBormioMTB-TourRouteTermine 2021TransalpValtellina


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Mit dem MTB über die Alpen: Thema "Transalp"
    Alpenüberquerung: Antworten auf die wichtigsten Fragen

    15.04.2021Nichts krönt Ihre Touren-Saison stilvoller als eine MTB-Transalp. Wie man den Ritt über das schönste Gebirge der Welt plant, und welche Fehler man vermeiden sollte.

  • Reiseveranstalter: Geführte MTB-Alpenüberquerungen
    MTB-Alpencross mit Guide: Anbieter im Überblick

    19.06.2018Mit einer MTB-Tour aus dem Katalog bucht man ein Rund-Um-Sorglos-Paket. Und das Angebot der Transalp-Veranstalter reicht von der leichten Via Claudia bis hin zur großen ...

  • Maxxis BIKE Transalp 2021 findet statt
    Transalp '21: Flexible Stornoregeln und neue Strecke

    14.01.2021Sicher, wild, ursprünglich: Mit optimierten Hygienemaßnahmen und flexiblen Stornoregeln findet die Maxxis BIKE Transalp 2021 mit neuer Streckenführung statt.

  • Reduzierte MTB-Produkte Juni 2021
    Die besten MTB-Angebote im Juni

    02.06.2021Bevor die Touren- und Transalp-Saison im Sommer so richtig Fahrt aufnimmt, sollte man seine Ausrüstung checken. Fehlt noch etwas, lohnt sich ein Blick in unsere MTB-Angebote des ...

  • Scheibenbremse quietscht & bremst schlecht: Schrauber-Tipps
    Scheibenbremse quietscht – Was tun?

    01.06.2021Quietschende Scheibenbremsen sind nicht nur der absolute Nervenkiller beim Mountainbiken, sondern haben oft auch weniger Leistung. Wir zeigen, wie man die Probleme schnell behebt.

  • Die Transalp-Packliste: Werkzeug und Ersatzteile
    Profi-Tipps: Das gehört ins Transalp-Gepäck

    16.04.2021Als MTB-Tourguide führt Lisa Wild seit 2014 Mountainbiker über die Alpen. Sie zeigt uns, mit welchem Material sie bislang noch immer das Ziel erreicht hat.

  • XXL-Touren-Special Tiroler Zugspitz Arena
    Die Sonnenseite: Trail-Revier an der Zugspitze

    06.07.2021Deutschland teilt sich seinen höchsten Gipfel mit Tirol. Und von der Südseite ist nicht nur der Blick auf die Zugspitze schöner – auch Biker finden hier ein Trail-Eldorado, in dem ...

  • Trail-Tipps von Transalp-Guides in den Alpen
    8 Lieblingstrails der Transalp-Bike-Guides

    10.11.2017Niemand überquert die Alpen mit dem MTB so oft wie die Guides der Veranstalter. Klar, dass sich da über Jahre absolute Lieblings-Trails heraus­kristallisieren – und die haben wir ...

  • MTB Transalp: Bike-Check für die Alpenüberquerung
    So machen Sie ihr Bike bereit für die Transalp

    12.06.2018Wer bei einer MTB-Transalp lieber Natur und Trails genießen und keine Zwangspausen machen will, sollte sein Bike checken. Mit diesem Acht-Punkte-Plan eliminieren sie die ...

  • Test 2021: Trailbikes mit 100 bis 120 mm Federweg
    Gipfelstürmer: 7 Trailbikes bis 4000 Euro im Test

    18.12.2020Viele sportliche Touren-Bikes basieren auf einem Racefully. Der Vortrieb scheint eingebaut. Doch haben die Modelle bis 4100 Euro das Zeug zum Gipfelstürmer?

  • Test 2021: Trailbikes um 4000 Euro
    Spritzige Alleskönner: 8 Trailbikes im Vergleich

    20.04.2021Trailbikes sind leicht genug, um mit ihnen über die Alpen zu fahren, und selbst vor anspruchsvollen Abfahrten schreckt man auf ihnen nicht zurück.

  • Alpencross gegen Tiertransporte 2012

    06.07.2012Unter dem Motto „Tierisch kurbeln” startet die 9. Transalp for Animals dieses Jahr am Montag, den 9. Juli 2012. Mitglieder der Organisation Animals' Angels demonstrieren damit ...

  • Alpentour-Trophy 2018
    Anmeldung zum 4-Tage-Etappenrennen läuft

    17.11.2017Kurze Etappenrennen im Alpenraum sind selten. Eine Alpenüberquerung dauert eben. Die Vier-Etappen-Alpentour-Trophy schließt die Lücke, verspricht gute Organisation und lockt auch ...

  • MTB-Events 2016: Etappenrennen
    Termine: MTB-Etappenrennen für 2016

    31.12.2015Die wichtigsten Etappenrennen 2016: Ob Crocodile Trophy, BIKE Four Peaks oder Trans Schwarzwald. Hier kann jeder sein persönliches Limit über mehrere Tage ausloten.

  • Topografische Karten für MTB-Touren
    Treue Pfadfinder: Papierkarten im Vergleich

    10.01.2019Trotz digitaler Touren-Planung hat die gute alte Papierkarte noch lange nicht ausgedient. Aber welche topografische Karte ist für Mountainbiker die Richtige?

  • Etappenrennen in Costa Rica: Reportage vom "La Ruta"
    La Ruta de los Conquistadores

    18.01.2016Durch Zufall bot sich der amerikanischen Cyclocrosserin und Mountainbikerin Emily Ponti die Möglichkeit, an einem der härtesten MTB-Rennen der Welt teilzunehmen: der La Ruta in ...

  • MTB Transalp selbst planen oder geführte Tour
    So planen Sie ihre MTB-Transalp am besten

    12.06.2018Eine Transalp-Tour beim Veranstalter zu buchen, erspart jede Menge Zeit. Zeit, die Sie für ausgiebige Trainingsrunden nutzen können. Doch die eigene Planung macht einen Alpencross ...

  • Projekt-Seminar Transalp: Alpenüberquerung in der Schule
    Hohe Schule – Eine Klasse fährt über die Alpen

    30.11.2016Wo lernt man mehr fürs Leben? Auf der Schulbank, oder im Sattel eines Mountainbikes? 24 Gynmasiasten aus Leutkirch im Allgäu haben es ausprobiert und sind über die Alpen gefahren.

  • Transalp-Rucksäcke

    08.08.2011Wenn Dein Gepäck nicht in einen 30-Liter-Rucksack passt, ist es ohnehin zu schwer zum Biken. Im BIKE-Test: neun Transporter für die große Tour.

  • Alpenüberquerung auf der Heckmair-Route
    Kann man die Heckmair-Route mit dem E-MTB bezwingen?

    12.03.2021Die Ur-Route des Transalp-Pioniers Andi Heckmair ist bekannt für ihre anstrengenden Trage- und Schiebepassagen. Claus Fleischer, Stefan Schlie und Markus Greber wollten es ...