Gunnar Fehlau Abenteuer Bike Gunnar Fehlau Abenteuer Bike

Ausrüstung für Mountainbike-Abenteuer

Teil 2: 8 pfiffige Dinge für Draußen

Laurin Lehner am 13.10.2015

8 pfiffige Dinge für Draußen

Abenteuerlegende Rüdiger Nehberg ließ sich für seine Amazonas-Expedition mit Schweizer Taschenmesser, Speedo-Badehose und Trinkflasche aussetzen. Beeindruckend, klar. Wir raten Normalo-Abenteurern allerdings zu mehr Ausrüstung. Zum Beispiel zu diesen Outdoor-Produkten.

InReach_SE_Frei

Mit dem SOS-GPS-Gerät von Inreach kann man von überall einen Notruf absetzen.

InReach SE
www.GPSafety.eu – 269 Euro

Verfahren in der Sahara? Totalschaden in Sibirien? Kreislaufkollaps in der Wüste Gobi. Von Inreach wirst Du schneller gefunden als von der NSA. Drück auf den SOS-Knopf und schon wird die gesamte Rettungs-Maschinerie in Gang gesetzt.

FR_095747_FEUERSTEIN3:11

Wenn kein Feuerzeug mehr funktioniert, hilft nur noch ein Zündstein.

Zündstein Fire Steel
www.asmc.de – 6 Euro

Benzinfeuerzeuge sind was für Raucher. Echte Abenteurer nehmen einen Feuerstein mit, wenn es nach draußen geht. Einmal kurz das Metallstück an den Stift entlangstreichen, dabei an den Zunder halten, und schon knistert das Lagerfeuer. Der Clou: Der Anzünder ist im Gegensatz zum Benzinfeuerzeug wasserunempfindlich. Der Wunderstab misst weniger als ein Teelöffel und wiegt leichte 48 Gramm.

Freisteller_Mediterraner_Fischtopf

Expeditionsnahrung ist leicht, nimmt wenig Platz weg und kann schnell zubereitet werden.

Trek ’N Eat Chili con carne
www.trekneat.com – 7,50 Euro

Um Fertigmahlzeiten kommt man bei längeren Touren nicht drum rum. Am besten was Schnelles zum Warmmachen. Zum Beispiel das "Chili con Carne" von Trek ’n Eat. Mit heißem Wasser aufgießen und fertig. Das belebt die Lebensgeister und spendet Wärme. Viele andere Gerichte stehen außerdem zur Verfügung. Auch Mahlzeiten fürs Frühstück, Snacks und sogar Desserts aus der Tüte.

TransAlpinePro28_7251_13

Der Trans Alpine von Deuter ist ein klassischer Touren-Rucksack, der viel schluckt.

Deuter Trans Alpine Pro
www.deuter.com – 140 Euro

Der Trans Alpine Pro hat alles, was ein guter Touren-Rucksack braucht. Der Tragekomfort wurde beim Pro-Modell verbessert. So liegt der Deuter dank straffem Rückenteil und breitem Hüftgurt besser am Rücken als der Vorgänger. Taschen-Management, Verarbeitung und Haltbarkeit sind erstklassig.

Zelt_VauDe

Superleichtes Mini-Zelt: das Vaude Hogan Ultralight.

Vaude Ultralight Hogan
www.vaude.com – 329 Euro

Zelt mitnehmen, oder Gewicht sparen und im Freien schlafen? Bei dem Gewicht vom Vaude Ultralight Hogan muss man nicht lange grübeln. Schließlich wiegt es nur 1800 Gramm. Also zwei Tafeln Schokolade weniger als zwei Tüten Milch. Das ist leicht! Verpackt misst das Zelt weniger als eine zusammengerollte Iso-Matte und lässt sich gut an den Rucksack zurren. Wem das Signalorange zu auffallend ist, greift zur grünen Variante.

VIB_400_01

Lebensversicherung: ein warmer Schlafsack mit geringem Packmaß wie der Yeti VIB 400 ist Gold wert.

Yeti VIB 400
www.yetiworld.com – 390 Euro

Die Marke Yeti mag nicht jedem was sagen, in Outdoor-Kreisen zählt sie jedoch schon zu den wichtigsten Abenteuerausrüstern. Eine Besonderheit: Yeti produziert in Deutschland. Um genauer zu sein, im sächsischen Görlitz. Der leichte Sommerschlafsack VIB 400 glänzt mit Mini-Maß, guter Verarbeitung und Funktion.

FR_098801_UA4JZNLUNLFRV4X

Stirnlampe mit USB-Ladfunktion: die Black Diamond Revolt.

Black Diamond Revolt USB
www.blackdiamondequipment.com – 60 Euro

Nachts im Rucksack kramen oder dem Gipfel blind entgegenstolpern, ist was für Anfänger. Eine Stirnlampe gehört zur Pflichtausrüstung von jedem Outdoor-Aktivisten. Zum Beispiel die Revolt. Sie kann mit bis zu 110 Lumen leuchten und macht aus der Nacht einen Tag. Die Lampe verfügt über fünf Modi. Fernlicht, Nahlicht, Dimmlicht, Blinkmodus und ein Nachtsichtmodus (rot). Pfiffig: Die Revolt lässt sich im Alltagsbetrieb auch per USB am Computer aufladen. Das spart nicht nur Geld, sondern auch umweltschädlichen Batterie-Müll. Weitere Stirnlampen gibt's hier zu kaufen.

MSR Pocketrocker
www.msr-outdoor.de – 30 Euro

Warme Mahlzeiten sind Pflicht bei längeren Touren – nur so kommt der Körper wieder zu Kräften. Wer es unkompliziert will, greift zu einem Gaskocher. Zum Beispiel zum Pocketrocker. Laut Hersteller kocht ein Liter Wasser schon nach dreieinhalb Minuten. Der Lieferumfang umfasst nur das silberne Aufsetzstück (85 Gramm). Die Kartusche muss extra gekauft werden. Kosten im Dreierpack:18 Euro. Achtung: Wer zum Abenteuer mit dem Flugzeug anreist, sollte sich die Gaskartuschen erst vor Ort besorgen. Durch den Sicherheits-Check am Flughafen kommt man damit nämlich nicht.

MSR_pocketrocket_isopro

Wer den Pocketrocker dabei hat, muss sich vor Ort nur eine Gaskartusche besorgen. Die bekommt man überall auf der Welt.

Seite 2 / 2
Laurin Lehner am 13.10.2015
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren