Asturien, viel mehr als "La Vuelta" Asturien, viel mehr als "La Vuelta" Asturien, viel mehr als "La Vuelta"

ANZEIGE - Asturien, das Naturparadies Spaniens

Asturien, viel mehr als "La Vuelta"

  • Asturien Tourismus
 • Publiziert vor einem Jahr

Asturien verfügt über Mountainbike-Strecken, die perfekt sind, das Naturparadies zu erkunden. Biker finden auf der 400 Kilometer langen Küstenlinie ein ausgedehntes Netz von Berg- und Küstenpfaden.


Anzeige

Asturien liegt im Herzen des Grünen Spaniens, mit der am besten erhaltenen Küste Spaniens, wo über ein Drittel der Landesoberfläche Naturschutzgebiet ist und davon die UNESCO sieben Biosphärenreservate erklärte. Das Naturparadies Spaniens ist nicht nur die Heimat der großen Gipfel der Vuelta mit dem L'Angliru oder den Lagos de Covadonga, sondern auch ein Gebiet, in dem die hohen Berge und die Küste praktisch zu einem schmalen Streifen Land verschmelzen.

Fernando Marmolejo

Asturien verfügt über Mountainbike-Strecken, die perfekt darauf vorbereitet sind, das Naturparadies zu erkunden, wie zum Beispiel die Tineo Gravity Zone oder ein mehr als ausgedehntes Netz von Bergpfaden und einen erstaunlichen Küstenpfad, der 400 Kilometer entlang der Küstenlinie verläuft.  Enduro, Rallye, Abfahrt ... Spaniens Naturparadies bietet erstklassige Möglichkeiten, jede beliebige Variante auszuüben.

Mountainbiking ist eine der besten Arten, Sport zu treiben und dabei gleichzeitig die Natur zu genießen, insbesondere in einer Gegend, die wie dafür geschaffen scheint, sie auf dem Zweirad zu erkunden.

Das Jubiläumsjahr 2021 bietet die perfekte Möglichkeit, die Route über den Camino de Santiago durch Asturien mit dem Mountainbike zu planen. Darüber hinaus wurde diese Reiseroute von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.


Element not implemented:

Highlights:

  • Den Senda del Oso (Bärenpfad), ein Grüner Weg, der gut zusammen mit Kindern bewältigt werden kann.
  • Die beeindruckende Fahrrad-Route in Montaña Central de Asturias.
  • Fahren Sie mit Ihrem Mountainbike eine der legendären Etappen der Radsportgeschichte, wie der Berganstieg zum Angliru in Montaña Central de Asturias, oder die Seen von Covadonga in den Picos de Europa.

Fernando Marmolejo

Fahrrad-Routen

Das Mountainbike ist ideal, um die Natur, Geschichte, Gastronomie, die Dörfer und Traditionen Asturiens zu erkunden. Entweder ganz gemütlich, oder auch auf anspruchsvollen Abfahrten, längeren Anstiegen sowie hoch oben auf Bergsätteln, die vor Jahrhunderten strategische Durchgänge waren. Oder der Stille unserer Wälder lauschend und das Panorama von natürlichen Aussichtspunkten aus genießend. Dieser Genuss ist denen vorbehalten, die sich dazu entschließen, das Paradies auf dem Zweirad zu erkunden.

Fernando Marmolejo

Die Fahrrad-Route in Montaña Central de Asturias vereint die Natur und das Mountainbiken auf einer zertifizierten Rundstrecke (GR 208) mit insgesamt 165 Kilometern Länge, die durch die Ortsgemeinden Aller, Lena, Mieres, Morcín, Ribera de Arriba und Riosa führt. Eine wunderschöne Strecke durch die Landschaft von Montaña Central de Asturias, die so gestaltet wurde, dass man sie in acht Etappen bewältigen kann. Der allseits bekannte und bereits legendäre Berganstieg Alto de Angliru ist ein gutes Beispiel für die Schönheit, die auf den Radfahrer warten.

Das weltweite Prestige der Geländebeschaffenheit zieht jährlich viele Besucher zu den asturianischen Etappen des Radrennen Vuelta Ciclista a España, mit Meilensteinen wie: Alto del Angliru, Lagos de Covadonga, Puertos de Marabio, Alto de la Farrapona oder der Hafen von San Lorenzo. Diese Namen werden mit erstklassigem Radsport in Verbindung gebracht.

So zum Beispiel die Fahrrad-Route im Landkreis Montaña Central de Asturias, eine anspruchsvolle Rundstrecke, die durch Naturräume wie das Gebirge von Aramo, der Naturpark von Las Ubiñas-La Mesa, die Vía Carisa, oder das Landschaftsschutzgebiet der Kohlereviere führt.
Neben den Fernwanderwegen, die wie der Jakobsweg (Camino del Norte und Camino Primitivo) oder große Teile des Küstenwegs mit dem Mountainbike befahren werden können, zählt Asturien viele weitere Strecken, die für Fahrradfahrer geeignet sind.


Weitere Mountainbike-Routen:  www.turismoasturias.es/de/descubre/naturaleza/rutas/rutas-en-btt

Fernando Marmolejo

Fahrrad-Wettkämpfe

Die Vuelta Ciclista a España ist zweifelsohne das spanische Sportevent mit der größten internationalen Bekanntheit, wozu die Region Asturien mit ihrer unvergleichlichen Landschaft und den zahlreichen Etappen, die bereits hier abgehalten wurden, beiträgt.

Das Clásica Lagos de Covadonga hat bereits über 25 Jahre Geschichte und ist eines der bedeutendsten nationalen Radrennen. Das Rennen führt die über 3000 Teilnehmer auf einer 110 Kilometer langen Strecke durch die Landschaft der Picos de Europa.


Sportevents und Veranstaltungen: www.turismoasturias.es/de/agenda-de-asturias/deporte

Karte der Unterkünfte:


Element not implemented:

Hoteles con encanto (Hotels mit Charme), zu denen auch verschiedene Stadtpaläste, Herrenhäuser oder malerische Dorfhäuser zählen, gehören oft zu den schönsten Erinnerungen an einen Urlaub in dieser Region. Casonas Asturianas geht weit über ein Qualitätssiegel für Hotels hinaus. Tatsächlich handelt es sich dabei um eine ideale Art und Weise, dieses wunderschöne Reiseziel kennenzulernen. Die Auswahl der Unterkunft ist einer der wichtigsten Momente, wenn es darum geht, einen entspannten Urlaub zu planen.


Unterkünfte suchen:  www.turismoasturias.es/de/casonas-asturianas

Informationen und Reiseführer


Weitere Informationen: www.turismoasturias.es/de/turismo-activo/bici
Reiseführer für Asturien: Zum Download
Sport- und Aktivitätenführer (Englisch): Zum Download

Themen: AsturienLa VueltaSpanien


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Traumtouren mit dem Fahrrad

    16.09.2010Mit dem Fahrrad um die Welt? Wer will, kann sich dabei gleich auf die Traumtouren beschränken! Dieses Buch stellt 34 der besten und beliebtesten Fahrradrouten rund um den Globus ...

  • MTB Trail-Park Mallorca
    Trail-Park Paguera auf Mallorca eröffnet

    26.01.2015Mallorca ist ein Radsport-Paradies, doch der riesige Anteil an Privatland machte Mountainbiken eher schwierig. Jetzt wurde der erste Trail-Park der Insel eröffnet.

  • Spanien: La Palma

    25.06.2007Keine Abfahrten, kein Waldboden und nur kurze Trails – Alpen-Biker Marco Toniolo war nur schwer von einer Reise nach La Palma zu überzeugen. Und dann das: Alpen im Atlantik. (BIKE ...

  • Spanien: Mountainbiken auf Mallorca
    Mountainbike-Tipps für die Baleareninsel Mallorca

    08.09.2015Mallorca gilt als Rennradinsel. Schade eigentlich, denn es gibt massig Mountainbike-Trails, und alle befinden sich nah am Wasser. Die Kunst ist, sie zu finden. Mit MTB-Guide ...

  • Spanien: Kanaren Special

    21.12.2003Vulkane, Strände und ganzjährige Sonnen-Garantie: Dem Lockruf der Kanaren folgen immer mehr Biker. Bei der Buchung haben sie die Qual der Wahl zwischen sieben Inseln: entweder, ...

  • Baskenland: MTB-Trails und Atlantik-Wellen [GPS-Download]
    Grüne Welle: Trailsurfen im Golf von Biskaya

    02.07.2019Trails entlang der Steilküste – und nach dem Biken Wellen surfen im Atlantik: Wo im Norden Spaniens die immergrünen baskischen Berge den Golf von Biskaya treffen, wartet ein stets ...

  • Vergleich: Mountainbiken auf den Kanarischen Inseln
    Spanien: Kanarische Inseln

    12.12.2010Einfach den Winter kurz ausblenden und für eine Woche in den Frühling fliegen. Die Kanaren liegen nur fünf Flugstunden entfernt. Aber welche Insel ist die schönste zum ...

  • Mountainbike-Touren & Trails Teneriffa
    Spanien: MTB-Touren auf Teneriffa

    21.01.2013MTB-Frühlingsrevier im Winter: Auf Teneriffa, der größten Insel der Kanaren, warten zweistellige Temperaturen und Kilometer-lange Abfahrten über Vulkankrater, Aschetrails und ...

  • Spanien: Mallorca

    09.05.2007Wenn es Ihnen in Deutschland mal zu kalt ist, dann packen sie doch ihr Bike in die Kiste und mieten sich für eine Weile auf Mallorca ein. Für 100 Euro sind sie in nur zwei Stunden ...