Schweiz

Schweiz: Engadin Special

Gitta Beimfohr am 10.05.2011

Wie es die Region Engadin St. Moritz schafft, Biker zu begeistern, ohne dabei Wanderer und Almbauern zu verärgern. Vier Top-Touren mit Roadbook.

Die grandiose Kulisse war schon da: Gletscher zum Anfassen, Almen, Seen und jede Menge Bergbahnen. Doch wer die Engadiner Trails erleben wollte, musste nicht nur Felsen, sondern auch Wanderern ausweichen. Ein Plan musste her …

Alberto ist Baggerfahrer. Sein Auftrag: Scheidungen verhindern. An sich ist das kein Problem für den Italiener. Doch diesmal soll er das auch noch ganz leise machen. Sein Arbeitsgerät: Schaufel und Spitzhacke – kein Bagger. Allerdings muss er ja in den nächsten Wochen jeden Tag zu seinem Arbeitsplatz irgendwie hinkommen? Stimmt. Masterplan- Projektleiter Fadri Cazin schiebt Alberto ein Mountainbike in die Hand. Oben, verschwitzt im Val Suvretta angekommen, breitet sich seine eigentliche Aufgabe vor ihm aus: das Val Suvretta. Eine riesige, flach abfallende Hochgebirgswanne, an deren Boden ein kleiner Bach talauswärts plätschert. Parallel dazu versucht es ihm ein verblockter Holperpfad gleich zu tun. Es ist die “Scheidungs-Tour”. Pärchen, die diesen Pfad bis dato auch noch bergauf versucht haben, sollen sich hier in ihrer Verzweiflung schon alles genannt haben. “Mach aus diesem Pfad einen Flow-Trail für Mountainbiker!”, hatte ihm Fadri Cazin, der Projektleiter des Masterplans, mit auf den Weg gegeben.

Flow ist das Thema im Oberengadin. Konzepte für Downhill-Strecken und künstlich angelegte Bikeparks landeten bei den Tourismus-Verantwortlichen immer direkt im Papierkorb. Zu radikal, falsche Zielgruppe. Aber dieses Flow-Konzept klang vielversprechend: vorhandene Pfade für Biker so ausbauen, dass sie auch für den normalen Touren- Biker attraktiv sind. So attraktiv, dass die ausgewiesenen Wanderwege dagegen – auch ohne Verbotsschilder – verblassen. Kollisionen zwischen Bikern und Wanderern würde man damit praktisch aus dem Weg gehen. Unsere Testfahrt auf dem neuen Panorama-Trail macht Fadri sichtlich Spaß.

Das 16-Seiten-Special und diese Roadbooks und die GPS-Daten finden Sie unten als Download:
1. Bernina-Trails > 29,86 km > 805 hm > 3 h
2. Val Suvretta > 34,66 km > 1234 hm > 5 h
3. Padella-Panorama > 39,12 km > 1533 hm > 5 h
4. Val Fex > 28,96 km > 692 hm > 2 h

Die GPS-Daten finden Sie unter diesen Links zum Download:
• Suvretta-Pass ->

BIKE GPS

Nie mehr verfahren mit den neuen GPS-Tracks von BIKE und bike-gps.com!

Ab sofort finden Sie die GPS-Daten sämtlicher in BIKE vorgestellten Touren im professionellen Tourenportal von www.bike-gps.com. Die Daten wurden in hoch auflösenden Satelliten-Karten haargenau erstellt und sind künftig auch als RichTracks erhältlich. Für Sie bedeutet das: nie mehr Verfahren! Für uns bedeutet das: ein erheblicher Mehraufwand. Deshalb hat dieser Service künftig einen Preis, der sich aber mit 3 Cent pro Kilometer absolut verschmerzen lässt.

Dafür erhalten Sie ab sofort für jede Tour:
1. Sehr präzise und gepflegte GPS Daten
2. Alle Wegpunkte einer Tour
3. Roadbook mit Pfeilsymbolen und sämtlichen Tourdaten
4. Sehr genaues Höhenprofil mit Untergrundangaben
Das alles befindet sich bequemerweise in einer einzigen Datei.

Zusätzlich können Sie die entsprechenden digitalen Karten mitbestellen (1,8 Cent pro Quadratkilomter). Diese erhalten Sie gleich in der RichTrack-Datei (bei Doppelklick auf die Datei öffnen sich Karte und RichTrack gleichzeitig der RichTrack Software).

WICHTIG: Zum Öffnen der Daten laden Sie bitte unsere kostenlose RichTrack Factory Software, die man gratis von www.bike-gps.com herunter laden kann. Mit der Software kann man Roadbook und Höhenprofil anschauen und ausdrucken und die GPS Tracks und Waypoints auf alle gängigen GPS Geräte laden (Garmin, VDO, MyNav, Xplova). Wir wünschen viel Spaß mit dem neuen Tourensystem von BIKE und www.bike-gps.com.

Gitta Beimfohr am 10.05.2011