MTB-Flowtrail in den Kärntner Nockbergen MTB-Flowtrail in den Kärntner Nockbergen MTB-Flowtrail in den Kärntner Nockbergen

Supertrail Rossalmhütten-Trail / Alter Almweg

MTB-Flowtrail in den Kärntner Nockbergen

  • Paco Wrolich
 • Publiziert vor 3 Jahren

Österreich, Natur-Trail, offiziell erlaubt – klingt komisch, ist in Kärnten aber Realität. Und der Star der Nockberge ist so lang wie sein Name: Rossalmhütten-/Alter Almweg-Trail.

Bad Kleinkirchheim kennt man eigentlich mehr aus dem Skisport. Weltcuprennen der Damen werden hier regelmäßig ausgetragen. Im Sommer liegt der kleine Ort dagegen in saftig grüne Bergkuppen eingebettet – den berühmten Kärntner Nockbergen. Und wie in Skigebieten üblich, wurden auch hier für Biker Touren legalisiert und ausgeschildert. Insgesamt bereits 700 Kilometer. Einige dieser Runden führen bis auf über 2000 Meter hinauf. Aber was viel interessanter ist: Es geht legal auf Trails wieder bergab! Und ich rede hier jetzt nicht nur von gebauten Flowtrails – nein, ich meine naturbelassene Trails, wie sie mir persönlich am allerliebsten sind. Mein Favorit gehört sogar zu den längsten Trails Österreichs: der Rossalmhütten-/Alter Almweg-Trail.

Als ehemaligem Rennradprofi traut man mir vielleicht gewisse Abfahrtskünste auf dem Mountainbike nicht zu. Ich darf aber sagen, dass das MTB schon seit jungen Jahren zu meinen großen Leidenschaften zählt. Vor allem das Befahren von Natur-Trails. Das liegt wahrscheinlich daran, dass es damals, in den 90ern, noch keine gebauten Trails gab. Den Rossalmhütten-/Alter Almweg-Trail erreicht man von Süden über die Forststraße vom Brennsee aus. Man kann sich aber auch in den Shuttlebus der Sportschule Krainer einmieten. Die liften ihre Gäste bis auf die Feldpannalm. Von dort geht’s aus eigener Muskelkraft weiter auf den 2145 Meter hohen Gipfel des Wöllaner Nocks.

Nach der Klamerhütte wechselt die Abfahrt auf den nahtlos anschließenden Alter Almweg-Trail. Jetzt gilt es, entweder Schläge von unten abzufedern oder Wurzeln und Steinstufen als Rampen zu nutzen. Es gibt aber auch eine leichte Umfahrung.  

Die noch etwas leichtere Variante zeigt uns heute Adrian Krainer, dessen Vater als MTB-Pionier das Nockbike Programm der Region einst ins Rollen gebracht hat. Wir steigen in BKK, wie Bad Kleinkirchheim von den  Einheimischen genannt wird, in die Gondel und schweben auf die Kaiserburg. Hier oben fehlen jetzt nur noch rund 100 Höhenmeter bis zum Trail-Einstieg. Zu Beginn fühlt sich der Trail noch bequem an. Sanft und kurvig bahnt er sich durch die Grasnarbe der Rossalm dahin. Bis zur Feldpannalm hinunter quert er dabei auch immer mal wieder ein Bachbett. Große technische Fähigkeiten sind aber noch nicht gefragt. Die warten nach der Klamerhütte – wer sich also noch stärken möchte, kehrt hier auf hausgemachten Käse oder Salami ein. Danach geht’s in den zweiten Abschnitt der Abfahrt, den Alter Almweg-Trail. Kurviger und steiler, wie die Natur ihn schon seit Jahren toleriert, ruppelt der Pfad über Wurzeln und Steinabsätze. Für mich sind die Hindernisse noch gut fahrbar, Adrian nutzt sie dagegen als Absprungrampen. Fast schon so, als ob die Stufen gar nicht da wären. Am Ende der rund 1300 Tiefenmeter mündet der Pfad praktischerweise direkt am Ufer des Brennsees. Ich mag diesen Trail vor allem, weil er so lang und abwechslungsreich ist, aber er ist bei Gott nicht der einzige erlaubte Natur-Trail in unserer Gegend!

Badewasser! Nach knapp 1300 Tiefenmetern endet der Pfad am 25 Grad warmen Brennsee.



PACO WROLICH

Zwölf Jahre lang saß der Kärntner im Rennradsattel für die deutschen Teams Gerolsteiner (’99–2008) und Milram (bis 2010). Fünfmal nahm er bei der Tour de France teil (2015 2. Platz der 3. Etappe) und dreimal bei Olympia. Heute verdient er sein Geld als Radkoordinator in Kärnten.

Paco Wrolich



Nockbike.com

Die Sportschule Krainer setzt sich seit 20 Jahren für den Bikesport in den Kärntner Nockbergen ein. Dank der positiv eingestellten Bauern und Grundstücksbesitzer wächst das Trail-Angebot von Jahr zu Jahr. Für 2018 ist neben den freigegebenen Natur-Trails auch der Bau eines weiteren Flowtrails geplant. Infos: www.nockberge.com

Vom Gipfel des 2145 Meter hohen Wöllaner Nocks rollt es sich auf dem Rossalmhütten-Trail noch ganz bequem durchs Almgras dahin.  

Der Rossalmhütten- / Alter Almweg-Trail in der Übersichtskarte.



Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 9/2017 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop

Themen: Alter Almweg TrailKärntenNockbergeÖsterreichRossalmhütten TrailRossalm TrailSupertrail


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Bike-Reviere Salzburgerland: Saalfelden Leogang
    Bikepark Leogang: Epizentrum der Gravity-Szene

    16.05.2014

  • BIKE Revierguide: Mountainbike-Touren rund um Ischgl
    Österreich: MTB-Revierguide Ischgl

    26.04.2012

  • Mountainbiken im Salzburger Land

    10.02.2010

  • Supertrail: MTB-Trail an der Nürburgring-Nordschleife
    Deutschland: Trail an der Nürburgring-Nordschleife

    08.09.2011

  • Mountainbike Kongress Österreich 2017
    Trends, Herausforderungen, Entwicklungen

    18.09.2017

  • Italien: Latemar-Umrundung auf Dolomiten-Trails
    Supertrail in der Dolomiten-Festung Latemar

    19.08.2015

  • Österreich, Zillertal-Special: Tour 2 Geiseljoch

    29.08.2007

  • BIKE-Special 2016 Salzburger Land: Wagrain-Kleinarl
    Hard Rock im Bikepark Wagrain und die besten MTB-Touren

    01.04.2016

  • Schmaler Grat-Trail zwischen Saalbach & Leogang
    Österreich: Supertrail Schmaler Grat

    16.11.2011