Österreich: Wien

  • Georg Baumewerd
 • Publiziert vor 17 Jahren

Gleich hinter den Bezirken der Donau-Metropole geht es in den Wienerwald. Eine Melange aus königlichen Forstwegen und ungezähmten Singletrails. (BIKE 6/2003)

Michael ist Radkurier. Ein guter Teil seiner Kunden kommt aus den Glasbauten nahe der Reichsbrücke. Hier ist die 1,6-Millionen-Stadt eines von 15 europäischen Zentren, ein Global-Village. Holzbohlen wippen unter den Reifen. Die begradigte Donau schleicht durch ihr künstliches Bett. Wir passieren den Praterstern, das Grenzgebiet zwischen dem neuen und dem alten Wien. Von hier führt der Weg ins Herz der Stadt. In stoischer Ruhe erheben sich die rot-weißen Gondeln des alten Riesenrads über das quirlige Stadtleben, schweben über allem. Dann sind wir am Donaukanal. Über den Franz-Josephs-Kai tauchen wir ins Bermuda-Dreieck. „Krah-Krah“, „First Floor“, „Ma Pitom“ – eine Kneipe hakt sich bei der anderen unter.

Wir nähern uns der Innenstadt. Kopfsteinpflaster rüttelt an den Armen. Hier, nicht weit vom Stephansdom, dreht sich alles im Dreiviertel-Takt: Drei Gäste kommen auf einen Einheimischen. Weiter geht's zum Schloss Schönbrunn, Hietzing, Lainzer Tiergarten. Stille. Der Verkehrslärm ist wie weggeblasen. Vögel zwitschern, Blätter rauschen, Jogger schnaufen. Was für die Berliner der Grunewald und für die Münchener die Isarauen, ist für die Wiener das ehemals kaiserliche Jagdgebiet an der Grenze zum Wienerwald.

Die 80 Kilometer Wanderwege durch den Tiergarten selbst sind für Radfahrer verboten. Aber es gibt genug Wege rund um das 25 Quadratkilometer große Naturschutzgebiet, auf denen sich Biker nach Lust und Laune austoben können. Im Gegensatz zu München sind Singletrails in Wien und Umgebung eher die Aprikosenkonfitüre in der Sachertorte: süß, aber eben nur ein dünner Streifen im großen Kuchen. Der größte Teil der Strecken des Wienerwalds führt über majestätische Forstwege und Schotterstraßen. 900 Kilometer davon ziehen sich durch die dichten Mischwälder.

Der Anspruch der meisten Routen ist eher gemütlich, dem leicht gewellten Profil der Landschaft entsprechend. Die Beschilderung der einzelnen Strecken ist perfekt. 78 Einstiegstafeln geben Informationen zu den jeweiligen Touren, mehr als 100 Orientierungspfeile und 80 Gastronomiebetriebe versorgen die Biker mit allem Nötigen.

Erst weiter im Westen bei Purkersdorf oder im Südwesten bei Kaltenleut, wo die sich die Natur wieder ungezähmt entfaltet, zeigen auch die Trails wieder Zähne. Hier tauscht dann selbst Michael seine Kuriertasche gegen einen Tourenrucksack.


Diese drei Touren haben wir für Sie erkundet:
Kahlenbergerdorf-Runde (38,31 km, 912 hm, 2h 15min)
Troppberg-Tour (21,45 km, 552 hm, 1h 50min)
Tiergarten-Runde (25 km, 572 hm, 2h)

Themen: ÖsterreichWien

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Wien

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Österreich, Zillertal-Special: Tour 10 Stilluptal

    29.08.2007

  • Alp-Con Cinema-Tour 2019
    Die besten Bike-Filme auf großer Leinwand

    02.10.2019

  • KitzAlp Enduro in Kirchberg/Tirol

    14.09.2012

  • Bike-Reviere Salzburgerland: Wagrain-Kleinarl
    Bikepark Wagrain & Touren im Kleinarltal

    16.05.2014

  • Österreich: Serfaus

    26.09.2011

  • Herbst Special: 4 Touren

    05.09.2011

  • Neuheiten 2016: Vyro AmEn1
    Vyro AmEn1: Schaltungsrevolution?

    06.04.2016

  • Österreich / Schweiz: Kleinwalsertal

    31.10.2008

  • Supertrail: Russenweg in Lienz (Osttirol)
    Der Russenweg bei Lienz als Supertrail

    29.07.2014