• Rastplatz am Aschauer Höhenweg: bester Blick auf die Trails vom Vortag.
  • Die Auffahrt vom Spertental zum Brechhornhaus: 700 entspannte Höhenmeter.
  • Übernachtungsgäste hat die Wirtin im Brechhornhaus sonst nicht oft.
  • Die Auffahrt auf der Schotterrampe zum Brechhornhaus hält den Puls ordentlich auf Trab.
  • Der Fleckalm-Trail führt direkt an der Fleckalm-Hütte vorbei: Es duftet nach Apfelstrudel. Keine Chance, da ohne Pause vorbeizukommen.
  • Auf dem Fleckalm-Trail, hinten blitzt der Wilde Kaiser im Abendlicht herüber.
  • Schöner als am Kreuzjöchlsee oberhalb des Brechhornhauses kann man kaum in den Tag starten.