Drei Touren im Ferienland Kufstein Drei Touren im Ferienland Kufstein Drei Touren im Ferienland Kufstein

Drei Touren im Ferienland Kufstein

  • Gitta Beimfohr
 • Publiziert vor 13 Jahren

Von München aus in knapp einer Stunde erreichbar: das Tiroler Ferienland Kufstein. Hier parken Sie das Auto, steigen aufs Bike und nehmen Kurs auf die drei Touren-Tipps vom Tourismusverband.


Tour 1: Erl–Kranzhorn

Eine abwechslungsreiche Fahrt über den Erler Berg zu idyllischen Almen und Bergwäldern mit teils sportlichen Anstiegen.

Start/Ziel: Zentrum Erl Länge: 8 km, Schwierigkeit: mittel, Fahrtzeit: 1.30 h Höhenunterschied: ca. 750 m

Streckenbeschreibung: Recht gemütlich beginnt diese Tour im Dorfzentrum in Erl. Auf der Asphaltstraße fährt man flach Richtung Erler Berg. Dort warten einige Serpentinen, bis man dann links ins Trockenbachtal abbiegt. Vorbei an schönen Bauernhöfen radelt man leicht bergauf bis man kurz vor einer Schranke links steil bergauf Richtung Kranzhorn abzweigt. Vorbei am Parkplatz kommt man zu idyllischen Almwiesen auf der Spadau. Die letzten 15 Minuten heißt es dann noch einmal kräftig in die Pedale treten, bis nach einigen engen Kehren die Kranzhornalm erreicht wird. Der Abschnitt vom Parkplatz über die Spadau ist ein beliebtes Wanderziel und entsprechend frequentiert.


Tour 2:
Kufstein–Kaindlhütte

Herrliche Aussichten auf das Kaisergebirge. Eine mittelschwere Halbtagestour für sportliche Genießer.

Start/Ziel: Kaiserlift Kufstein Länge: 23 km, Schwierigkeit: mittel, Fahrtzeit: 2.30 h Höhenunterschied: ca. 1000 m

Streckenbeschreibung: Vom Parkplatz Kaiserlift fährt man am Waldrand nach Süden vorbei am Gasthof Felsenkeller und der Kneippanlage bis zum südlichen Stadtrand. Nach 2,2 km links ab auf den ausgeschilderten MTB-Weg “Stadtberg 310”. Schotterstraße bergauf Richtung Aschenbrenner. Nach 4,6 km an der Gabelung rechts Richtung Aschenbrenner. Nach 7,4 km unterhalb vom Gasthaus Aschenbrenner rechts und weiter über die Kreuzung geradeaus und auf dem Panoramaweg zum Brentenjoch (schöner Ausblick auf den Wilden Kaiser). Geradeaus bergab in die Senke und dann ein längerer Anstieg zur Kaindlhütte direkt unter den Felswänden des Scheffauer. Rückfahrt wie bergauf oder vorm Brentenjoch rechts hinunter über die Duxeralm.


Tour 3: Kaiserhausrunde

Anspruchsvolle Tagestour Ausgangspunkt Hinterthiersee (Info-Büro)

Streckenlänge: 45 km, Höhendifferenz 1200 m, Fahrzeit: 5-6 Stunden.

Einsame Täler, schöne Aussichten im Ferienland Kufstein

Streckenbeschreibung: Auf der Straße Richtung Landl, nach 500 m links auf den Kranhofweg abbiegen, bei der Abzweigung Modal km 3,5 gerade aus und auf dem flachen Ebenwaldweg bis zur Kreuzung Riedenbergerwiese fahren km 9,4. Links auf die Ellbachstraße abbiegen und talauswärts zum Gasthaus Kaiserhaus km 16,2 fahren (Kaiserklamm). Nach 30 m dem rechten Weg bergauf Richtung .H.J. Klause und nach 190 m wieder rechts bergauf folgen. Nach kurzer Abfahrt am Schranken vorbei, über die Brücke und stets am Bach entlang. Bei km 23,8 an der Wegkreuzung bei den Holzhüttn (links zum Gasthaus E.H.J. Klause 250 m) rechts bergauf dem Forstweg folgen bis zur Kreuzung km 24,9 links Richtung Valepp fahren, über die Brücke und bergauf zur Abzweigung bei der Wildfütterung km 27,2. Von hier bergauf Richtung Ackernalm, Berggasthof Ackernalm km 31,2, nach der Almhütte rechts zur Grabenbergalm km 32,2 (Ausichtspunkt H 1430 m). An der Almkapelle vorbei die Asphaltstraße abwärts bis zur letzten Almhütte, (150 m Schiebestrecke) links über die Wiese und den Bach überqueren. Von hier die Forststraße Richtung Landl abwärts fahren. Bei km 42,2 rechts auf die Landstraße abbiegen, in Landl km 42,8 rechts über die Brücke an der Kapelle vorbei der Straße folgen bis zu den Glarcherbauern, rechts abbiegen auf die Landstraße Hinterthiersee und zurück zum Ausgangspunkt km 45.

Mehr Infos unter www.kufstein.com

Themen: Touren


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Österreich: Ötztal

    31.07.2012Endlich frei: Nach jahrelanger Trail-Dürre dürfen Biker nun auch im Tiroler Ötztal ins Grüne abbiegen. Manche Pfade wurden sogar extra feingemacht, andere ganz bewusst ...

  • Mountainbiken im Salzburger Land

    10.02.201020 ausgewählte Touren rund um Leogang, Saalbach-Hinterglemm und Zell am See - mit Roadbooks und GPS-Daten.

  • 48 Seiten BIKE Special: Alpen-Guide

    11.03.201317 absolute Top-Touren in den schönsten Revieren der Alpen: Engadin, Piemont, Zugspitzarena, Grindelwald, Ruhpolding, Latsch, Kaltern, Laax, Garmisch, Serfaus, Dolomiten, ...

  • Frankreich: Mountainbike Revier-Guide Massif Central
    3 MTB Touren um die Vulkane des Massif Central

    12.09.2017Hunderte Vulkane reihen sich bis heute im Massif Central und formen mit ihren bis zu 1886 Meter hohen Kratern eine skurrile Touren-Kulisse. Die alten Feuergipfel sind mit einsamen ...

  • Biken im Winter: Schwerpunkt in BIKE 1/2021
    So zeigen Sie dem Winter die kalte Schulter

    30.11.2020Erfahren Sie, wie Sie warm durch die Kälte kommen, wo die besten Winter-Spots der Republik liegen, und wie Sie mit Yoga Ihr körperliches Gleichgewicht erhalten.

  • MTB-Touren rund um Garmisch-Partenkirchen
    Deutschland-Revier: Garmisch-Partenkirchen

    30.09.2012Das Revier rund um Garmisch-Partenkirchen, zu Füßen der Zugspitze, ist seit Jahrzehnten ein Magnet für Touren-Biker. Jetzt verraten Insider ihre heimlichen Hotspots und die besten ...

  • Bike-Reviere Salzburger Land: Gastein
    Erst auf die Alm, dann zum Wellness

    04.05.2015Von der leckeren Alm-Jause am Ende einer MTB-Tour zum Entspannen in die Thermenwelt: Im Gasteinertal ist diese Kombination kein Problem. Denn Gastein gilt seit hunderten Jahren ...

  • Beratung zur MTB-Navigation per GPS
    GPS-Beratung in 4 Teilen

    31.07.2009Nie mehr Ärger mit der Karte – die Navigation der Zukunft ist digital. Wir zeigen, worauf Sie beim GPS-Kauf achten müssen.

  • Umfrage MTB-Touren-Apps
    Welche Touren-App nutzen Sie?

    17.03.2021Der beste Freund mancher Mountainbiker hängt am eigenen Lenker: das Smartphone. Wir wollen wissen: Wie gut funktionieren Routing-Apps am Mountainbike?