BIKE Header Campaign
SalzburgerLand_2016_Wildkogel-Areana_135 SalzburgerLand_2016_Wildkogel-Areana_135

BIKE-Special 2016 Salzburger Land: Nationalpark Hohe Tauern

2-Tages-Tour durch Mittersill und Wildkogel-Arena

Marc Schneider am 01.04.2016

Die Zwei-Tages-Tour Pinzgau Exporer verbindet die schönsten Punkte der drei Panorama-Berge Zweitausender, Resterhöhe und Wildkogel mit den berühmten Trails des Oberpinzgaus.

Zwei Tage im Bann der Hohen Tauern: Mittersill und die Wildkogelarena sind auf einer großen Runde so verbunden, dass alles dabei ist: Naturparkschönheit und Panorama-Trails.

Die Hohen Tauern nehmen selbst im Alpenland Österreichs eine Ausnahmestellung ein. Im riesigen Nationalpark kratzen einige der höchsten Gipfel des Landes an den Wolken. Die weiße, 3666 Meter hohe Pyramide des Großvenedigers überragt in der Region zwischen Mittersill und Gerlos-Pass, durch die diese Bike-Tour führt, alles, was da sonst noch so rumsteht. Allesamt Bergriesen mit Kappen aus ewigem Eis. Sie bilden eine gewaltige Szenerie, die einen auf dieser zweitägigen Runde nie wirklich aus ihrem Bann lässt.

Dabei gibt es hier mit dem Bike zwei Möglichkeiten, die Faszination der Hohen Tauern zu erfahren: Entweder man kurbelt sich tief hinein in eines der Tauerntäler und kommt der Gletscherwelt so nah, wie es mit dem Bike nur eben geht. Oder man tobt sich auf der gegenüberliegenden Seite des Salzachtals aus. Auf dem Panoramabalkon in rund 2000 Metern Höhe bietet sich ein Blick, der seinesgleichen sucht. Ein "entweder, oder" gibt es bei diesem Routen-Vorschlag allerdings nicht. Hier ist alles drin. Unberührte Naturparkschönheit, erhebende Panoramen und anspruchsvolle Trails. Mehr erleben kann man an zwei Tagen mit dem Bike im Oberpinzgau eigentlich nicht.

SalzburgerLand_2016_Wildkogel-Areana_131

Flowtrail noch mit Panorama. Je weiter es aber ins Tal geht, desto anspruchsvoller wird es. Dort warten eben noch echte Waldpfade.

Der Wildkogel hoch über Bramberg und Neukirchen ist ein imposantes Kernstück dieser Routen-Planung. Der Berg gegenüber des berühmten Großvenedigers beherbergt das neue Aushängeschild der Wildkogel-Arena: den Nine-Knights-Trail. Dieser Pfad ist nach einem in der Freeride-Szene viel beachteten Air-&-Style-Contest benannt, bei dem Pro-Rider und Fotografen aus aller Welt gastierten. Die Freeride-Pros sind nach zwei Jahren inzwischen weitergezogen, aber der Trail ist geblieben. Oben, vor dem Tauern-Panorama, ist der Trail noch eine steile, aber flüssig gebaute Spaßbahn. Unten im Wald wird es dann kniffliger.

Kurzum: Die 1300 Höhenmeter Trail-Abfahrt sind genauso gewaltig wie die Berge gegenüber. Und mit der Wildkogelbahn in Neukirchen kann man den Abfahrtsgenuss so oft man will wiederholen. Bis die Bahn am Nachmittag schließt.
Wer allerdings mehr von der Gegend sehen will, macht sich rechtzeitig auf den Weg in eines der Tauerntäler, zum Beispiel ins für seine Smaragdvorkommen berühmte Habachtal, das zwischen Neukirchen und Bramberg den Weg zu den Gletschern im Süden eröffnet.

SalzburgerLand_2016_Wildkogel-Areana_123

Noch mal? Kein Problem: Die Wildkogelbahn in Neukirchen und die Panoramabahn in Hollersbach helfen wieder nach oben.

Und es gibt hier noch viel mehr zu erleben. Von Bramberg führen ja nicht nur zwei Wege auf den Wildkogel, vorne und hinten. Es gibt auch einen Weg über Baumgartenalm und Stangenjoch hinauf zum Zweitausender, von dem man auf dem Grenzkamm zu Tirol lässig hinüber zur Resterhöhe cruisen kann. Auch hier hilft wieder eine Gondelbahn den Berg hinauf, die Panoramabahn von Hollersbach, der Nachbargemeinde von Mittersill.

Die Abfahrt von der Resterhöhe ist ein absoluter Insider-Tipp. Im oberen Teil entspricht sie der Strecke der BIKE Four Peaks, dem Etappenrennen, das hier 2013 durchgefahren ist. Bis zur Mittelstation der Panoramabahn folgt man den Trail-Abkürzern, die richtig Spaß machen. Der zweite Teil war einst als Abschluss einer BIKE-Transalp-Etappe geplant, die 2015 nach Mittersill führte. Sie kam aber wegen einer Streckenänderung nicht zum Einsatz. Schade für die Transalp- Teilnehmer, die ein paar anspruchsvolle Wald- und Wiesenpfade bis ins Tal hinunter verpasst haben.

SalzburgerLand_2016_Wildkogel-Areana_155

Am Talschluss des Habachtals: Viel näher kommt man als Biker den Eisriesen nicht.

Nicht verpassen sollte man dagegen einen Kaffee auf dem Stadtplatz von Mittersill oder einen Besuch im Nationalparkzentrum. Dort kann man noch viel mehr über die Hohen Tauern erfahren, so viel, dass der Respekt vor dieser großartigen Tour weiter wächst.

Seite 1 / 3
Marc Schneider am 01.04.2016