• Wie aus einer anderen Zeit präsentiert sich die Prechtlhütte im Marbachtal. Dahinter wacht der Faulkogel.
  • Der Brand der Kögerlalm im Jahr 2011 traf die Eigentümerfamilie Saller wie ein Schlag. Doch jetzt ist der Blick wieder in die Zukunft gerichtet, mit einer neuen, schicken Hütte. Dem Almhaus fehlt zwar noch die Patina, aber die Sonnenterrasse ist gemütlich, und die Wirte sorgen für herzlich-urigen Flair.
  • Insgesamt 40 bewirtschaftete Hütten gibt es im Tal der Almen. Doch sticht die Saukaralm ein wenig heraus. Auf der Terrasse hat man den freiesten Panoramablick der Region, und der Wirt, ein alter Haudegen, kann aus dem Nähkästchen plaudern...
  • In einem der schönsten Winkel des Salzburger Lungaus, im Talschluss des Weißpriachtals, lockt die Granglerhütte mit einer zünftigen Brettljause. Und wer über Nacht bleibt, erlebt eine tiefenentspannte Nacht in totaler Abgeschiedenheit.
  • Der Abstecher zur Loseggalm lohnt sich: Die eigene Käserei verleiht der Brettljause auf der Hütte ein Echtheitszertifikat. Doch allein die beeindruckende Bergkulisse macht es schwer, sich von der Alm wieder zu trennen.
  • Was man aus einer ausrangierten Diensthütte alles machen kann: Die Wirtsleute Bettina und Christian transportierten sie auf den Berg und machten daraus die einladende Grießbachhütte mit Aussichtsterrasse.
  • Günther und Hannelore beweisen mit der Kechtlalm, dass auch eine ganz neue Berghütte auf der Alm eine gute Figur machen kann. Viel Holz sorgt drinnen für eine wohlige Stimmung. Draußen erhöhen moderne Sitzgruppen den Chill-Faktor.