Mountainbike-Tour_Flachau Mountainbike-Tour_Flachau

BIKE-Special 2016 Salzburger Land: Die schönsten Hüttentouren

2 – Gasteinertal: Panorama-Tour zur Kögerlalm

Marc Schneider am 01.04.2016

Gasteinertal: Kögerlalm

Die Tour ist ein entspannter Abstecher zu einer Hütte mit einladender Sonnenterrasse, die sich den Genuss auf die Fahne geschrieben hat. Dort oben lässt es sich aushalten, also ruhig etwas Zeit mitbringen.

SalzburgerLand_2016_Gasteinertal__219

Auf dem Weg von der Kögerlalm zurück ins Gasteinertal muss zunächst noch ein kleiner Sattel überwunden werden.

Die schönste Hütten-Tour im Gasteinertal

Der Seitenwechsel ist das Spannende an dieser Hütten-Tour, die in Dorfgastein startet, dem ersten Ort, wenn man in das Gasteinertal hineinfährt. Deshalb gelingt es auch recht schnell, über einen kleinen Sattel zur Kögerlalm zu gelangen, deren Sonnenhänge nicht mehr dem Gasteinertal, sondern dem Salzachtal zugewandt sind. So wird der Kurz-Trip zu einer abwechslungsreichen Tour mit Panorama.

Tourenbeschreibung
Vor der Toursiteninfo in Dorfgastein kurz auf der Bundestraße talauswärts rollen und gleich links über die Brücke. Nun nach der Flussquerung rechts dem Güterweg nach Unterberg folgen, wo im Dorfzentrum die Kögerlalm bereits beschildert ist. Nun zunächst kurz auf Asphalt, später auf Forstweg über einen kleinen Sattel zur Kögerlalm. Zurück auf der gleichen Strecke.

Höhenprofil MTB-Tour Gastein Kögerlalm

Das Höhenprofil zur Kögerlalm-BIKE-Tour im Gasteinertal.

Tour-Daten und Tour-Infos

  • 18,86 km/746 hm
  • Fahrzeit 2 h
  • Kondition 2/5
  • Fahrtechnik 1/5
  • Panorama 4/5
  • Schwierigkeit: leicht

Die Hütte: Kögerlalm

Der Brand der Kögerlalm im Jahr 2011 traf die Eigentümerfamilie Saller wie ein Schlag. Doch jetzt ist der Blick wieder in die Zukunft gerichtet, mit einer neuen, schicken Hütte. Dem Almhaus fehlt zwar noch die Patina, aber die Sonnenterrasse ist gemütlich, und die Wirte sorgen für herzlich-urigen Flair.

SalzburgerLand_2016_Gasteinertal__215

Die erst 2011 neu errichtete Hütte erstrahlt noch in hellem Holz. Das kann der Gemütlichkeit auf der Sonnenterrasse aber nichts anhaben. Die alte Kögerlalm fiel einem Feuer zum Opfer.

➲ Die Hütte
Wenn das Gespräch auf die alte Kögerlalm kommt, wird Hüttenwirtin Barbara Saller ganz wehmütig. Das ist nur zu verständlich, denn die mit vielen Erinnerungen behaftete Hütte ist vor noch gar nicht so langer Zeit, im Jahr 2011, abgebrannt. "Die war früher noch eine Poststation, als es die Straße unten durch die Schlucht ins Tal noch nicht gab. Damals führte der Weg eben hier oben vorbei", erklärt Barbara. Leider seien viele der Erinnerungsstücke an diese Zeit mitverbrannt, klagt sie. Mittlerweile blickt sie aber mit ihrer Familie optimistisch in die Zukunft. Kann sie auch, denn für eine ganz neu errichtete Hütte versprüht die Kögerlalm bereits jetzt eine ordentliche Portion der ursprünglichen Gemütlichkeit, die derartige Almhütten ausmachen
sollten. Die Sonnenterrasse ist einladend wie eh und je. Die Lage der Hütte ist schließlich unverändert. Und die Kögerlalm wurde als erste im Salzburger Land vom Verein "Genussregion Österreich" als Genusshütte aus- erkoren, ist also auch für ausgewiesene Feinschmecker ein durchaus lohnendes Ziel.

➲ Lage
Die Kögerlalm liegt auf 1360 Metern Höhe auf einem Plateau über dem Salzachtal. Das Gasteinertal sieht man von der Alm nicht mehr, dafür öffnet sich der Blick in Richtung Hochkönig und Tennengebirge.

➲ Mit dem Bike zur Alm
Von Dorfgastein geht es zunächst auf Güterwegen, später auf Forstwegen über einen Sattel zur Kögerlalm hinüber. Siehe Tour-Beschreibung oben.

"Willkommen am Kraftplatz" – Martin Saller, Hüttenwirt Kögerlalm

Salzburgerland_Martin_Saller

Martin Saller, Hüttenwirt Kögerlalm

Was ist aus Deiner Sicht das Besondere an der Kögerlalm?
Die Kögerlalm ist, wie ich finde, für Biker ein sehr lohnendes Ziel. Der Panoramablick von hier oben zum Hundstein, zum Steinernen Meer, zum Hochkönig-Massiv, zum Tennengebirge, zur Bischofsmütze und sogar bis zum Dachstein sind die passende Belohnung für die Auffahrt. Auf dem Kraftplatz vor der Almhütte kann man sich wunderbar entspannen und erholen.

Mit welchen besonderen Angeboten lockt Ihr Gäste auf die Alm?
Wir bieten den Gästen auf Wunsch auch an, hier oben zu übernachten. Sowohl Sonnenauf- als auch -untergang sind hier ein unbeschreibliches Erlebnis.

Auf welche kulinarischen Highlights dürfen sich die Biker freuen, wenn sie es zu Eurer Hütte geschafft haben?
Unsere Hütte ist bekannt für regionale Spezialitäten vom Almrind, Wildspezialitäten der Pongauer Genussregion und natürlich für alle Almprodukte, die zur Jause aufgetischt werden.

Die Kögerlalm erlaubt einen Blick aus dem Gasteinertal hinaus. Der Aussichtsbalkon über dem Salzachtal ist von Dorfgastein nach einem 700-Höhenmeter-Anstieg erreicht.

Alle Infos zum MTB-Revier Gasteinertal

Das Revier
Die drei Orte Dorfgastein, Bad Hofgastein und Bad Gastein bilden die touristischen Zentren des Tals und sind Ausgangspunkte für Bike-Touren ganz unterschiedlichen Charakters. Während man bei der hier vorgestellten Tour im Bereich der Almen bleibt, geht es zum Beispiel auf der Tour zum Stubnerkogel ins Hochalpine mit Blick in die Hohen Tauern. Alle wichtigen Infos gibt es unter: www.gastein.com

Touren-Infos
Die Homepage www.gastein.com führt zu einem Touren-Portal mit 13 ausgewiesenen Bike-Routen, den zugehörigen Beschreibungen, Höhenprofilen und den GPS-Daten zum Downloaden. Im Tourismusverband gibt es eine Wander-, Rad- und Bike-Karte der Region.

Bikeshops
Bike Gastein in Bad Hofgastein, www.bike-gastein.at und The Bike in Bad Gastein (www.thebike.at) sind bestens sortiert. Hier gibt es neben Mountainbikes auch E-MTBs zum Ausleihen.

Bikeguides
Die beiden oben genannten Bikeshops bieten Kurse und geführte Touren an.

Bike-Hotels
Der Tourismusverband hilft bei der Suche nach einer Biker-freundlichen Unterkunft. Interessant ist die Wochenpauschale Bike Spezial Gastein mit sieben Übernachtungen, drei geführten Touren, einem Eintritt in die Thermenwelt sowie weiteren Gutscheinen. Alles hierzu ebenfalls unter www.gastein.com

Seite 3 / 8
Marc Schneider am 01.04.2016
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren