Seite 2: Reise-Reportage: Mont Damavand im Iran

Mountainbike-Abentuer: Infos Iran

  • Moritz Ablinger
 • Publiziert vor 3 Jahren

Mount Damavand, 5671 Meter, der höchste freistehende Vulkan des Orients. Drei Österreichen wollen ihn mit dem Bike bezwingen, ohne die Gesetze des Irans zu verletzen. Ein Abenteuer der besonderen Art.


INFOS IRAN


Anreise
Direktflüge von Deutschland nach Teheran beginnen bei etwa 450 Euro. Die Flugdauer: 4,5 Stunden. Vom etwas außerhalb Teherans gelegenen Flughafen nimmt man am besten ein Taxi zum Hotel. Taxifahrer sind hier gleichzeitig Reiseführer. Das notwendige Visum kann entweder bei der iranischen Botschaft, oder direkt bei der Einreise am Flughafen beantragt werden (max. 30 Tage). Mit israelischem oder US-amerikanischem Stempel im Pass kann die Einreise evtl. verweigert werden.


Touren-Planung
Wir haben unsere Route komplett selbst geplant. Gestützt auf die Erfahrungsberichte von Bergsteigern. Detailliertes Kartenmaterial ist praktisch nicht zu bekommen. Am verlässlichsten ist der direkte Kontakt mit den bikenden Teheranern. Dazu hilft es zu wissen: In Teheran befinden sich fast alle Geschäfte einer Gattung in einem Viertel – oder einer Straße. So gibt es das Viertel der Papierhändler, der Schuhsolenfabrikanten und eben auch einen Bicycle-Basar.

Uns war Bikeshop-Besitzer Reza, der fließend Englisch spricht, eine große Hilfe. Sein Shop IRAN ENDURO liegt in der Monirieh Passage, www.iran-enduro.com

Wer die Tour lieber komplett organisiert mit Veranstalter angehen möchte: www.exoride.net


Infos allgemein
Liest man sich die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes durch, ist von einer Reise in den Iran eher abzuraten. Kleinste Vergehen können schwere Strafen nach sich ziehen. Wer sich aber an die Regeln des Landes hält, wird sich nur über die Gastfreundschaft der Iraner wundern. www.auswaertiges-amt.de

Mit dem Bike auf über 5000 Metern Höhe: Die Trails sind mit scharfkantigem Vulkangestein übersät und die dünne Luft macht die Abfahrt noch mühsamer.



Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 4/2017 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop

  • 1
    Reise-Reportage: Mont Damavand im Iran
    Mit dem Bike auf den höchsten Berg im Iran
  • 2
    Reise-Reportage: Mont Damavand im Iran
    Mountainbike-Abentuer: Infos Iran

Schlagwörter: Iran Mont Damavand Orient


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag