BIKE Header Campaign
Italien

Schweiz/Italien: Val Poschiavo

Uli Stanciu am 07.08.2007

Ein Pass, zwei Welten – Auf der Nordseite das mondäne St. Moritz und auf der Südseite ein wahres Trail-Paradies für Biker: Das Val Poschiavo. Abfahrtsspass vom Gletscher bis in die Weinberge. (BIKE 5/2007)

Biken zwischen den Weinbergen des Veltlin und den Gletschern des über 4000 Meter hohen Berninamassivs – nirgendwo in den Alpen liegen mediterrane Wärme und arktische Kälte näher zusammen als im tiefen Taleinschnitt des Val Poschiavo (gesprochen: Poskiavo). Das Tal hinter dem Berninapass, ganz im Süden des Engadins, bietet eine der abwechslungsreichsten und gegensätzlichsten Landschaften der Schweiz. Und so wie die Landschaft, ändert sich mit der Höhe auch die Sprache der Einheimischen: Denn ab dem Berninapass hört man die sonst so kehligen Schweizer immer häufiger klangvolles Italienisch sprechen.

Die besondere Attraktion des Val Poschiavo ist die Rhätische Bahn. Die feuerrote Zahnradbahn gilt unter Kennern als technische Meisterleistung. Über ein Kreisviadukt und diverse Serpentinen zuckelt sie mehrmals am Tag von Tirano (430 m) bis zum Bernina Hospiz auf 2 253 Meter Höhe hinauf. Eine weltweit bekannte Panoramafahrt, die auch Mountainbiker bequem als Lift nutzen können.

Diese Touren finden Sie im PDF-Download:
1. Alp Grüm (33,58 km | 1472 hm | 2 h 48 Min.)
2. Viano Schmugglerpfade (32,39 km | 1940 hm | 3 h 14 Min.)
3. Zaubertrail (14,52 km | 725 hm | 1 h 27 Min.)

Uli Stanciu am 07.08.2007