Schweiz/Italien: Val Poschiavo Schweiz/Italien: Val Poschiavo Schweiz/Italien: Val Poschiavo

Schweiz/Italien: Val Poschiavo

  • Uli Stanciu
 • Publiziert vor 14 Jahren

Ein Pass, zwei Welten – Auf der Nordseite das mondäne St. Moritz und auf der Südseite ein wahres Trail-Paradies für Biker: Das Val Poschiavo. Abfahrtsspass vom Gletscher bis in die Weinberge. (BIKE 5/2007)

Biken zwischen den Weinbergen des Veltlin und den Gletschern des über 4000 Meter hohen Berninamassivs – nirgendwo in den Alpen liegen mediterrane Wärme und arktische Kälte näher zusammen als im tiefen Taleinschnitt des Val Poschiavo (gesprochen: Poskiavo). Das Tal hinter dem Berninapass, ganz im Süden des Engadins, bietet eine der abwechslungsreichsten und gegensätzlichsten Landschaften der Schweiz. Und so wie die Landschaft, ändert sich mit der Höhe auch die Sprache der Einheimischen: Denn ab dem Berninapass hört man die sonst so kehligen Schweizer immer häufiger klangvolles Italienisch sprechen.

Die besondere Attraktion des Val Poschiavo ist die Rhätische Bahn. Die feuerrote Zahnradbahn gilt unter Kennern als technische Meisterleistung. Über ein Kreisviadukt und diverse Serpentinen zuckelt sie mehrmals am Tag von Tirano (430 m) bis zum Bernina Hospiz auf 2 253 Meter Höhe hinauf. Eine weltweit bekannte Panoramafahrt, die auch Mountainbiker bequem als Lift nutzen können.


Diese Touren finden Sie im PDF-Download:
1. Alp Grüm (33,58 km | 1472 hm | 2 h 48 Min.)
2. Viano Schmugglerpfade (32,39 km | 1940 hm | 3 h 14 Min.)
3. Zaubertrail (14,52 km | 725 hm | 1 h 27 Min.)

Themen: ItalienPoschiavoSchweizVal

  • 0,99 €
    Spotguide: Val Poschiavo

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Flowtrails für Mountainbiker in Europa
    Die 19 schönsten MTB-Flowtrails für zu Hause und Urlaub

    03.09.2016BIKE Special: 19 Flowtrails, für jeden fahrbar – von Trail-Designern für Einsteiger und Fortgeschrittene konzipiert. Gönnen Sie sich wieder mal einen Wochenendausflug oder sogar ...

  • Cross-Country-Worldcup Lenzerheide 2015
    Dahle Flesjå und Kulhavy siegen in Lenzerheide

    06.07.2015Das Rennen in Lenzerheide war eines der dramatischsten der Worldcup-Saison 2015. Gunn-Rita Dahle Flesjå schrieb Geschichte, bei den Männern gewann Jaroslav Kulhavy mit einem ...

  • Italien: Strada Vecchia am Gardasee

    16.05.2003Tourenbeschreibung in BIKE 6/2002: die Landkarte zum Download.

  • Rally di Romagna Blog #5
    Im Zick-Zack durch die Emilia Romagna

    08.06.2016Autsch! Heute war einer der richtig schweren Tage bei der Rally di Romagna. Eine 50-Kilometer-Runde mit 15 km feinstem Singletrail, Waldwegen und fein gezogenen Schotterlinien ...

  • Italien, Trentino: MTB Tour rund um das Val di Non
    Natur-Trails im Trentino: 4 Tage Tour de Non

    15.03.2018Während die meisten Alpentäler Lift- und Flowtrail-Angebote aus dem Boden stampfen, schildert das Val di Non im Norden des Trentinos lieber eine Vier-Tages-Tour aus. Hier die ...

  • Italien: MTB Supertrail am Monte Grappa – Sentiero 153
    Mountainbike-Supertrail Sentiero 153

    19.08.2019Ein Bild von einem Trail. Rein optisch kann diesem alten Militärpfad am Monte Grappa wohl kein anderer Alpen-Trail das Wasser reichen. Auch fahrtechnisch: reinster Flow. Wenn der ...

  • Italien: Sarntal

    29.03.2008Einst galt das südtiroler Sarntal als Hexen-Hochburg. Bergauf wünschen sich Biker heute auch einen fliegenden Besen, doch bergab wäre es wirklich zu schade um die spannenden ...

  • MTB-Touren auf alten Militärstraßen
    Italien: Die 10 schönsten Militärstraßen

    20.10.2006Frontlinien mit Aussicht – Biker freuen sich über die angenehmen Steigungen, die im Zickzack auf den Berg führen. Dennoch lösen die Militärstraße aus dem Ersten Weltkrieg bis ...

  • Supertrail Italien: Toraggio Trail
    MTB Trail im Valle Argentina: Toraggio Trail

    13.07.2017Da steht dieser Berg, keine 20 Kilometer vom Mittelmeer entfernt – und doch gehört er eigentlich in die Dolomiten: Der Monte Toraggio.