• Berge, Trails und Buchten? Gibt es am Gardasee und in der Toskana auch. Dachte unser Autor und wäre auf der Fahrt nach Elba fast den Verlockungen am Wegesrand erlegen. Zum Glück konnten er und seine Clique widerstehen.
  • Elba kann man durchaus als Trail-Paradies bezeichnen.
  • Elba bietet die perfekte Kombi aus mediterranem Flair, Trail-Abenteuer und Badeurlaub. (Konstantin Seger, Uphill-Biest)
  • Die Insel ist viel kleiner als erwartet. Umso erstaunlicher ist das riesige Angebot an Trails. (Debora Figge, Enduro-Bikerin)
  • Der Cima del Monte bietet einen unverbauten Blick über die östlichen Ausläufer der Insel. Da ist der Schweiß des Aufstiegs schnell vergessen.
  • Der mediterrane Kleinbewuchs hat die Hose in Fetzen gerissen. Kabelbinder halten den Stoff provisorisch zusammen.
  • Elba-Kenner Fabi lotst den Trupp über den Trail namens Buca del Bandito – zu Deutsch: Banditenloch.
  • Der rote Sandstein im Capoliveri-Bikepark erinnert an die berühmten Trails in Utah/USA.
  • Blau, rot oder schwarz? Der Bikepark im Südosten Elbas bietet Trails für jede Könnensstufe.
  • Enduro-Ass Fabi im Schwebezustand.
  • Der Pilgerweg entpuppt sich als echter Leidensweg. Unsere innere Ampel steht auf Rot und schaltet erst nach zwei Müsliriegeln und einem halben Liter Wasser wieder auf Grün.
  • Die Legend-Cup-Strecke rund um die südöstliche Halbinsel ist Teil des offiziellen MTB-Parks, vom Charakter her aber pures Cross-Country-Biken.