Italien: Sella Ronda Italien: Sella Ronda Italien: Sella Ronda

Italien: Sella Ronda

  • Robert Thätig
 • Publiziert vor 18 Jahren

Vor 250 Millionen Jahren noch ein Korallenriff im Meer, heute eine der imposantesten Felsbastionen der Dolomiten: der Sellastock. Skifahrer umrunden ihn mit Hilfe der Lifte, Mountainbiker müssen sich die fantastische Kulisse hart erarbeiten. (BIKE 10/2003)

Pfeifender Atem, der Puls hämmert im Kopf – nach kurzer Einrollphase geht das Wegband unverzüglich in die Direttissima über. Die letzten Meter zum Holzkreuz hinauf sind nur noch schiebend möglich. Doch dann öffnet sich plötzlich das weitläufige Almgebiet um den Pian de Frea. Die Muffreittürme! Hinter dem saftigen Almgrün ragen ihre zerklüfteten Wandfluchten aus dem gewaltigen, urversteinerten Meeresriff. Der Mythos Sella Ronda hat uns fest im Griff. Bei kaum einer Alpenrunde liegen Leid und totale Euphorie so nah beieinander, wie bei diesem Dolomiten-Klassiker. Regelmäßig folgen atemberaubendere Aussichten auf brutal steile Anstiege – und umgekehrt. So scheint es.

Für Mountainbiker stellt der wuchtige Sella-Felsstock eine uneinnehmbare Festung dar, die wenigen Einschnitte und Kare münden meist in Klettersteige, auf denen sich besser die Erben Luis Trenkers tummeln sollten. Die Lösung heißt also: außen herum, über die Sättel – Sella Ronda eben! Doch wir wollen die sommers wie winters stark frequentierten Asphaltbänder so weit wie möglich meiden. Also weichen wir auf die alten ladinischen Saumwege Troi Pajan, Viel del Pan und Troi Salei aus, die über malerische Almen um die Gralsburg der Ladiner führen. Die Wege wurden damals natürlich nicht fürs Mountainbike angelegt, so dass die Anstiege durchwegs recht knackig ausfallen und so den anspruchsvollen Charakter der Sellarunde prägen.


Das komplette Roadbook und Varianten finden Sie im PDF-Download:

Die komplette Runde um den Sella-Stock misst 58 Kilo- und knapp 3000 Höhenmeter. Für sehr gut trainierte Biker ist sie an einem Tag zu schaffen. Allerdings raten wir dazu, die Runde in zwei Tagesetappen aufzuteilen. Die Anstiege sind steil, und das erkämpfte Panorama sollte man ausgiebig genießen. Ähnlich wie im Winter kann man die Runde in beiden Richtungen fahren, wobei die spektakuläre Streckenführung im Uhrzeigersinn mehr Trails, dafür aber heftigste Auffahrten mit Schiebeabschnitten verspricht. In der Gegenrichtung werden die hochprozentigen Uphills durch längere Asphaltpassagen etwas entschärft und so die zu bewältigenden Schwierigkeiten merklich verringert.

Themen: ItalienRondaSella

  • 0,99 €
    Dolomiten: Sellaronda

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Flowtrails Toskana: Bike Ressort Massa Vecchia
    Flow-Schwestern: MTB Flowtrails für Frauen in Italien

    13.03.2017Mitten in der Toskana, umzingelt von einem 500-Kilometer-Trail-Netz, liegt das legendäre Bike-Ressort Massa Vecchia. Jetzt steht ein Generationenwechsel ins Haus: Die Damen sind ...

  • Transalp: Westalpen Frankreich-Italien

    14.07.2006Westlich des Rhoneknies schlagen die Alpen einen Bogen nach Süden: Hier überqueren Sie den Hauptkamm nicht, Sie folgen den Viertausendern auf wilden Pfaden bis zum Mittelmeer.

  • Italien: Panorama-Tour Pasubio

    03.07.2006Der Pasubio „feiert“ 2006 ein furchtbares Jubiläum: Vor 90 Jahren begann hier der wohl erbittertste Stellungskrieg des Ersten Weltkriegs.

  • Monte Sole MTB Trail in Latsch
    Italien: Supertrail Monte Sole

    29.02.2008BIKE will von den Profi-Mountainbikern wissen: Welcher ist Euer absoluter Lieblings-Trail? Holger Meyer muss nicht lang überlegen: der Monte Sole MTB Trail in Latsch im Vinschgau.

  • Supertrail: Pump-Trail in Livigno
    Italien: Pump-Supertrail

    13.02.2011Livigno liegt genau am Alpenhauptkamm. Klar, dass man hier die längsten Trails findet. So, wie am Valle delle Mine. Hier lässt sich auf dem Pump-Trail jede Kurve, jede Mulde ...

  • BIKE-Special: Mountainbiken rund um Meran (Südtirol)
    Italien: BIKE-Special Meraner Land

    15.05.2014Zwischen Palmen und Dreitausendern: Die mediterran-alpine Stimmung macht die Kurstadt Meran aus. Und beschert Mountainbikern eine Saison von April bis Oktober.

  • Militär-Trails Italien: Monti Lessini

    30.08.2008Um einen österreichischen Vormarsch in die Po-Ebene zu verhindern, hätten die Italiener im ersten Weltkrieg hier noch einmal alle Geschütze auffahren müssen. Doch die Militärpfade ...

  • Italien: Garda Ronda - Lago-Umrundung mit dem E-MTB
    Mit dem E-Mountainbike um den Gardasee

    19.12.2016Eine Umrundung des Gardasees in sechs fantastischen Etappen – zusammengestellt von EMTB-Herausgeber Uli Stanciu, dem Gardasee-Kenner schlechthin, speziell für E-Mountainbiker.

  • Winterreise: Insel-Hopping in Südeuropa
    Die 6 beliebtesten Inseln für Mountainbiker im Duell

    20.09.2019Laut Bauernregel folgt auf einen heißen Sommer ein harter Winter. Aber wie gut eignen sich Europas typische Winterziele zum Aufwärmen und Biken? Hier drei Insel-Duelle als ...