In den Triester Buffets steht das Schwein von Kopf bis Fuß auf dem Speiseplan. Die Idee stammt noch aus Habsburger Zeiten. Der Kellner hobelt keinen Parmesan, sondern Tränen-in-die-Augen-treibenden Kren.

In den Triester Buffets steht das Schwein von Kopf bis Fuß auf dem Speiseplan. Die Idee stammt noch aus Habsburger Zeiten. Der Kellner hobelt keinen Parmesan, sondern Tränen-in-die-Augen-treibenden Kren.