Italien, Dolomiten: St. Vigil Spotguide Italien, Dolomiten: St. Vigil Spotguide Italien, Dolomiten: St. Vigil Spotguide

Italien, Dolomiten: St. Vigil Spotguide

  • Uli Stanciu
 • Publiziert vor 16 Jahren

Einst ragten die Dolomiten als kleine Inseln aus einem tropischen Meer. Heute können wir die urzeitlichen Riffe auf Militärstraßen und Trails umrunden. St. Vigil, das Tor zum Fanes, dem schönsten Gebirge der Welt.

Fanes – der Sage nach Wohnsitz eines alten Volkes, das sich zu den Murmeltieren zurückgezogen hatte, gehört sicher zu den schönsten und unberührtesten Hochtälern der Alpen: keine Häuser, keine Hochspannungsleitungen, kaum Anzeichen von menschlicher Zivilisation. Wären da nicht die alten Militärwege als Überbleibsel des Ersten Weltkrieges, würde man Natur in reinster Form erleben – wie vor Tausenden von Jahren. Aber es sind gerade die alten Militärstraßen, die dem Biker dieses Traumtal erschließen. 1915 bauten die österreichischen Kaiserjäger von St. Kassian aus eine Seilbahn zum Col de Locia, um Waffen, Munition und Nachschub an die Frontlinie zu schaffen. Die verlief im etwas südlich gelegenen Travenanzestal, sodass man zwischen der Seilbahn und der Frontlinie Wege bauen musste. Todeswege, denn das Travenanzestal knapp vor Cortina, war vor allem im Winter bei Schnee so schwer erreichbar, dass hier mehr Soldaten durch Hunger und Lawinen starben als durch feindlichen Beschuss. Und genau über diese Wege führt heute eine der landschaftlich schönsten Bike-Touren überhaupt.


Diese Touren finden Sie im Spotguide: (Gebühr 2 Euro)
1 FANES-SENNES-RUNDE (55,31 km, 1992 hm, 4 h 30 min)
2 HEILIGKREUZ-TOUR (52,57 km, 1.hm, 4 h 20 min)
3 KRONPLATZ (34.79 km, 1.394 hm, 3 h 29 min)


Weitere GPS-Daten für dieses Gebiet finden Sie auch bei unserem Partner bike-gps.com:
GPS-Daten Dolomitenrunde 1->  
GPS-Daten Dolomitenrunde 2->  
GPS-Daten Dolomitenrunde 3->  
GPS-Daten Dolomitenrunde 4->  
GPS-Daten Fanes-Sennes->  
GPS-Daten Große Fanes Runde->  
GPS-Daten Heiligkreuz->

Uli Stanciu Nie mehr verfahren mit den neuen GPS-Tracks von BIKE und bike-gps.com!

Ab sofort finden Sie die GPS-Daten sämtlicher in BIKE vorgestellten Touren im professionellen Tourenportal von bike-gps.com . Die Daten wurden in hoch auflösenden Satelliten-Karten haargenau erstellt und sind künftig auch als RichTracks erhältlich. Für Sie bedeutet das: nie mehr Verfahren! Für uns bedeutet das: ein erheblicher Mehraufwand. Deshalb hat dieser Service künftig einen Preis, der sich aber mit 3 Cent pro Kilometer absolut verschmerzen lässt.


Dafür erhalten Sie ab sofort für jede Tour:
1. Sehr präzise und gepflegte GPS Daten
2. Alle Wegpunkte einer Tour
3. Roadbook mit Pfeilsymbolen und sämtlichen Tourdaten
4. Sehr genaues Höhenprofil mit Untergrundangaben
Das alles befindet sich bequemerweise in einer einzigen Datei.

Zusätzlich können Sie die entsprechenden digitalen Karten mitbestellen (1,8 Cent pro Quadratkilomter). Diese erhalten Sie gleich in der RichTrack-Datei (bei Doppelklick auf die Datei öffnen sich Karte und RichTrack gleichzeitig der RichTrack Software).


WICHTIG: Zum Öffnen der Daten laden Sie bitte unsere kostenlose RichTrack Factory Software, die man gratis von  bike-gps.com  herunter laden kann. Mit der Software kann man Roadbook und Höhenprofil anschauen und ausdrucken und die GPS Tracks und Waypoints auf alle gängigen GPS Geräte laden (Garmin, VDO, MyNav, Xplova).

Wir wünschen viel Spaß mit dem neuen Tourensystem von BIKE und  bike-gps.com

Themen: DolomitenItalienVigil

  • 0,99 €
    St. Vigil

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Winterreise: Insel-Hopping in Südeuropa
    Die 6 beliebtesten Inseln für Mountainbiker im Duell

    20.09.2019Laut Bauernregel folgt auf einen heißen Sommer ein harter Winter. Aber wie gut eignen sich Europas typische Winterziele zum Aufwärmen und Biken? Hier drei Insel-Duelle als ...

  • Italien: Tibet-Trail

    06.05.2011Wer den Trail von der Tibet-Hütte am Stilfser Joch im Sattel bewältigt, beweist eine solide Fahrtechnik. BIKE-Touren-Autor Ralf Glaser hat es versucht – und in einigen Kehren ...

  • ANZEIGE - Mountainbike Dolomiten
    Bikespecial im Mountainbike-Paradies Dolomiten

    24.08.20175 Tage ADLER Bike Special ab 495,00 € mit geführten Mountainbike-Touren in einem 1.000 Kilometer langem Netzwerk mit über 30 unterschiedlichen Routen im Herzen der Dolomiten.

  • Bike-Touren im Hochgebirge: Dolomiten, Karwendel, Ötztal
    Die 3 besten MTB-Hochtouren in den Alpen

    24.02.2017Das Zeitfenster für Hochgebirgs-Touren ist kurz. Wir haben drei Touren-Profis gefragt, welche Tour sie in den Alpen als erstes angehen, sobald der letzte Schnee von den Pässen ...

  • Italien/Südtirol: Mini-Guide Eggental Touren-Download
    Mini-Guide Eggental: Touren um Latemar und Rosengarten

    30.06.2017Einsam liegt das Eggental auf der sonnigen Seite der Dolomiten, 20 Minuten von Bozen entfernt. Dort fanden wir: Rosengarten-Flow, Dolomiten-Spektakel und Almen-Gusto. – Aber ...

  • BIKE-Revierguide Italien: San Martino di Castrozza
    Geheimtipps: Bike-Touren in San Martino di Castrozza

    11.10.2016San Martino liegt mitten in den Dolomiten, wo sich viele Touren-Klassiker um die Felsformationen ranken. Marc Schneider war nun im Herbst dort und hat sich die echten Geheimtipps ...

  • Bikeparks Österreich-Schweiz-Italien: Saison-Opening 2020
    Die 6 besten Bikeparks fürs Wochenende

    11.06.2020Im Dreiländereck A-CH-I gibt es diverse Bikeparks, die zum Wochenend-Trip einladen: Hier sind die sechs besten MTB-Parks in dieser Region - alle News und Infos zu Öffnungszeiten, ...

  • CC-Blog 2017 #3 Markus Schulte-Lünzum
    Die Top 10 in Sichtweite

    19.04.2017Eine Woche nach dem Rennen in Montichiari ging der Deutsche Meister Markus Schulte-Lünzum in Nals erneut auf Punkte- und Formjagd. Ein Platten verhinderte eine Top 10-Platzierung.

  • Schmuggler-Trails um Livigno
    Italien: Livignos alte Schmugglerpfade

    05.01.2012In Livigno gibt es einen feinen Bikepark und hunderte Trail-Kilometer. Dass diese Pfade einst von Schmugglern gebaut wurden, wissen die wenigsten. Eine Reise in die Vergangenheit.