Das Hochplateau vor dem Rifugio Rosetta am zweiten Tag erinnert mit seiner kargen Steinwüste fast schon an eine Mondlandschaft.

zum Artikel