Monte Velo Monte Velo

Gardasee: MTB-Tour auf den Monte Velo

Berg der Radfahrer: im Zickzack auf den Monte Velo

Henri Lesewitz am 09.06.2014

Die Gardasee-Lieblingstour von BIKE-Chefreporter Henri Lesewitz ist die MTB-Tour auf den Monte Velo, denn sie bläst Oberschenkel und Kopf frei.

Tour-Info: 44,15 km, 1387 hm, 3:30 h

Schwierigkeitesgrad: ** (max. 5 Sterne)

Von Riva oder Torbole rollt man auf dem Radweg entlang der Sarca nach Arco. Weiter auf der Hauptstraße bis zum Abzweig Bolognano/San Martino. Hier bald links der Beschilderung Richtung Monte Velo bergauf folgen. Die wenig befahrene Bergstraße kurvt in meist moderater Steigung bergauf und wechselt irgendwann auf Schotter. Nach etwas über 1000 Höhenmetern meint man, es schon geschafft zu haben, aber nach kurzer Abfahrt folgen noch mal 150 Höhenmeter auf einem Almweg. In Santa Barbara ist schließlich der Scheitelpunkt erreicht. Bis zur Malga Fiavei geht es nun auf einem sanften Wald-Trail bergab, bevor man im Zickzack einer Schotterabfahrt mündet, die nach Bolognano hinunterführt.

Danach Ich gönne mir einen Abend im Alla Lega in Arco. Das freskenverzierte Kellergewölbe ist aus dem 16. Jahrhundert, die Nudeln sind frisch. www.ristoranteallalega.com

Tour-Infos: www.bike-gps.com

Henri Lesewitz

Henri Lesewitz, BIKE-Chefreporter und Autor: Um mich direkt in den Marathon-Modus zu bringen, steuere ich den Monte Velo an. Jahrelang war das der Einstieg in die Festival-Rennstrecke. Der lange Anstieg bläst die Beine frei und die folgende, schnelle Schotterabfahrt dann den Kopf.

Henri Lesewitz am 09.06.2014
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren