Als der Bike-Computer am Tagesende eine Durchschnittstemperatur von sechs Grad Celsius ausspuckte, wusste ich, warum wir hier an der Bocca di Campei so gebibbert haben.

zum Artikel