Dolomiti Super Summer Val di Fassa

Val di Fassa: Welch ein Gefühl auf zwei Rädern

  • Dolomiti Superski
 • Publiziert vor 4 Jahren

Im Fassatal haben Mountainbiker von Mai bis September die Wahl zwischen hochalpinen Touren, der Sellaronda und sportlichen Abfahrten im Val di Fassa-Bikepark.


Anzeige

Im Fassatal (Val di Fassa) strahlen Zweirad-Enthusiasten, die sogenannten #FassaBikelovers, von Mai bis September vor lauter Glück. Wenn Sie sehen, wie sie mit einem Lächeln im Gesicht in diesem großartigen Naturgarten, umgeben von Wäldern und den Dolomiten, in die Pedale treten, ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass Sie sich ebenfalls infizieren lassen. Sie folgen einfach Ihrem Instinkt: Sie springen auf ein Citybike oder Mountainbike und freuen sich auf puren Radfahrspaß bei Abfahrten, auf Höhenrouten und Gravity Trails. Das Tal bietet allen Aktivtouristen eine Vielfalt an Möglichkeiten. Insbesondere hält es jedoch ein reichhaltiges Angebot für diejenigen bereit, die auf dem Rad, entlang der immer beliebteren Routen für "Slow Tourism", die Berge genießen wollen. Die faszinierendsten Orte des Tals können leicht mit dem Rad erreicht werden, denn Radeln bedeutet nicht immer gleich Belastung: Rechnen Sie mit einer angenehmen, leicht zu bewältigenden Radstrecke. Für anspruchsvollere Touren in großer Höhe stehen den Radfahrern viele Liftanlagen zur Verfügung.

Der „Radweg der Dolomiten“: ein Kinderspiel mit „Bike Express“

Die ideale Strecke für Freizeitradler? Leichte Hanglage, geringes Gefälle und nur äußerst wenige Anhöhen, gerade genug, um Ihre Beine ein wenig zu fordern. Das ist der "Radweg der Dolomiten", der entlang einer 48 km langen und für jedermann geeigneten Panoramaroute das Fassatal mit dem benachbarten Val di Fiemme verbindet (die Tour dauert ungefähr 3 Stunden). Ein spezieller Bus, der "Bike Express Fassa-Fiemme", ausgestattet mit einem Anhänger für den Radtransport, macht’s möglich: Sie radeln von Canazei (1.465 m) nach Molina die Fiemme (965 m), steigen dort an Bord und kehren zurück ins Fassatal. Der Shuttle fährt täglich vom 15. Juni bis zum 15. September. Tickets kosten 8 Euro für Erwachsene (7 Euro für Inhaber der Val di Fassa Card) und 3 Euro für Kinder bis zu 12 Jahren (2 Euro mit Val di Fassa Card), unabhängig von der zurückgelegten Strecke. Eine perfekte Gelegenheit für Familien mit Kindern, die Radtouren lieben, und für weniger geübte Radfahrer. Aber auch für alle, die am liebsten völlig entspannt in die Pedale treten, dabei die Landschaft genießen, eine Pause inmitten der Natur einlegen und die pittoresken Dörfer von Fassa und Fiemme besichtigen möchten. Natürlich können Sie auch die abenteuerlichen Routen der Sellaronda erklimmen – am Ende der Tour bringen Sie Busse zurück ins Tal.

Die „Dolomiti Lagorai Bike Grand Tour“: 1100 km für Mountainbiker

Der Name „Grand Tour“ erinnert an die kulturell-abenteuerlichen Strecken der Reisenden im 19. Jahrhundert. Der Radweg wurde erst vor einigen Jahren eingeweiht. Er schlängelt sich am Fuße der legendären Gipfel des Fassatals, Val di Fiemme, Valsugana und Primiero entlang und vermittelt dabei die gesamte Faszination einer Reise in die Vergangenheit. Die Tour teilt sich in 6 Strecken auf, die in beide Richtungen bewältigt werden können (320 km im Uhrzeigersinn und 353 km gegen den Uhrzeigersinn). Dabei sind insgesamt mindestens 8.790 und höchstens 10.470 Höhenmeter zu bewältigen. Von Mitte Juni bis Mitte September werden viele Steigungen durch Liftanlagen entschärft, mit denen die Biker ihre Räder nach oben bringen können. Die „Grand Tour“ ist das Herzstück des „Dolomiti Lagorai Bike“, einem riesigen Bike-Karussell mit Strecken auf einer Länge von insgesamt 1100 km und Höhenunterschieden von bis zu 2.000 m. Man passiert die zauberhaften Berge von Fassa, die wilden Landschaften des Lagorai und die natürlichen Oasen von Paneveggio, Pale di San Martino und Monte Corno Parks. Der "Dolomiti Lagorai Bike" entstand dank der Zusammenarbeit der Tourismusverbände aller umliegenden Regionen. Sämtliche Streckenverläufe der "Grand Tour" stehen auf der Website zum Download bereit.

Sellaronda Mountainbike-Tour steht dank E-Bike jedermann offen

Die Radversion der Strecke rund um das legendäre Sella-Massiv gehört definitiv zu den absoluten Perlen des Fassatals. Um die Sellaronda Mountainbike Tour zu bewältigen, müssen Sie gut in Form und durchtrainiert sein. Vom 20. Juni bis 20. September ist die Route an einem Tag zu schaffen – aber nur in Begleitung eines Guides und ausgestattet mit dem Bikepass zur Nutzung der Liftanlagen. Im Uhrzeigersinn ist die Tour 58 km lang, gegen den Uhrzeigersinn beträgt die Länge 53 km. Allerdings gibt es auch eine e-Bike-Version dieser Strecke. So können auch weniger trainierte Personen ihren Spaß auf dieser umwerfenden Route haben (65 km im Uhrzeigersinn, 60 km gegen den Uhrzeigersinn – unterwegs können Sie Ihr e-Bike an der Strecke aufladen).

Mit ganzer Schwerkraft

Der neue Trend für anspruchsvolle Biker auf der Suche nach wahrem Nervenkitzel? Der nennt sich "Gravity" – Schwerkraft – und stellt nicht nur Technik und Gleichgewicht, sondern auch die Körperbeherrschung auf die Probe. Die Abfahrten des "Fassa Bike Resort" am Belvedere in Canazei, angereichert mit einigen "Northshore"-Strecken, sind der ideale Spielplatz für Gravity-Enthusiasten. Die Sellaronda Mountainbike Gravity (erfordert die Begleitung durch einen Guide) garantiert mit 20 km Abfahrten und einem Gefälle von 2.700 m einen Riesenspaß.

Mit dem Rad „auf der Straße“

Das Fassatal ist eines der beliebtesten Reiseziele für Biker auf der Suche nach Straßenradtouren. Im ladinischen Tal radeln Sie entlang der Steigungen und Abfahrten des Giro d'Italia auf den Spuren der ruhmreichen Champions der Vergangenheit – beispielsweise Fausto Coppi – und der jungen Talente wie Gilberto Simoni. Am Pordoijoch finden Sie eine Gedenktafel in Erinnerung an Coppi und ein "Gibo" gewidmetes Trophy-Bike. Neben dem Pordoijoch gehören auch Fedaia, Sella, San Pellegrino und der Carezza-Pass sowie der Aufstieg nach Gardeccia (Etappenziel des Giro d'Italia 2011) zu den beliebten Routen, um ein Gefühl für die großen Emotionen auf der Straße zu bekommen.

Bike-Hotels: Wo Biker sich zu Hause fühlen

Das Fassatal verfügt über 25 Hotels, die ganz auf Radtouristen ausgerichtet sind – die so genannten "Bike-Hotels" (viele Appartement-Hotels bieten ebenfalls spezielle Angebote für Radfahrer: überwachte Bike-Depots,  Fahrräder für Erwachsene und Kinder, Info-Ecke mit Karten und Büchern, "Bike Manager", an die sich die Gäste wenden können (Experten, von denen Sie wertvolle Tipps zu den vielen Routen in der Gegend erhalten), Umkleideräume, Reparaturwerkzeug, GPS-Verleih mit Kartographie, Radsportler-Frühstück, Energie-Menüs und spezielle Snacks für Biker.

Gehört zur Artikelstrecke:

Dolomiti Super Summer 2017


  • Dolomiti Super Summer Kronplatz
    Vier Freeride-Strecken am Kronplatz

    02.05.2017

  • Dolomiti Super Summer Alta Badia
    Alta Badia präsentiert Dolomites Bike Day

    02.05.2017

  • Mountainbiken in den Dolomiten
    Advertorial: Dolomiti Super Summer

    02.05.2017

  • Dolomiti Super Summer Cortina d'Ampezzo
    Cortina d'Ampezzo

    02.05.2017

  • Dolomiti Super Summer Drei Zinnen/Dolomiten
    Biken in der Dolomitenregion Drei Zinnen

    02.05.2017

  • Dolomiti Super Summer Seiser Alm
    Seiser Alm

    02.05.2017

  • Dolomiti Super Summer Val di Fassa
    Val di Fassa: Welch ein Gefühl auf zwei Rädern

    02.05.2017

  • Dolomiti Super Summer Arabba
    Arabba

    02.05.2017

  • Dolomiti Super Summer San Martino di Castrozza
    Biken in San Martino di Castrozza

    02.05.2017

  • Dolomiti Super Summer Eisacktal
    Bike-Eldorado Eisacktal

    02.05.2017

  • Dolomiti Super Summer Gröden
    Biken in Gröden

    02.05.2017

  • Dolomiti Super Summer Civetta
    Mountainbiken in der Civetta-Region

    02.05.2017

  • Dolomiti Super Summer Val di Fiemme
    Mountainbiken im Val di Fiemme

    02.05.2017

Themen: AdvertorialBergbahnDolomitenDolomiti SuperSummerLiftLiftkarteSellarondaVal di Fassa


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • BIKE Guide Teil 1: Dolomiten
    Buchtipp: 30 Toptouren in den Dolomiten

    15.05.2012

  • Mountainbike-Abenteuer: Lavaredo Ultra Trail
    Dolomiten-Abenteuer: Lavaredo Ultra Trail

    22.01.2013

  • BIKE-Special: Mountainbiken in Südtirol
    Südtirol Special: Dolomiten, Eggental und Sellaronda

    31.03.2014

  • Dolomiten: Fünf Klassiker-Touren samt GPS-Daten
    Revierguide Dolomiten: 5 Panorama-Klassiker-Touren

    25.03.2015

  • Kalkkögel (Österreich): Seejöchl Mountainbike-Trail
    Fast wie Dolomiten: der Seejöchl Supertrail

    10.04.2015

  • Italien: Latemar-Umrundung auf Dolomiten-Trails
    Supertrail in der Dolomiten-Festung Latemar

    19.08.2015

  • Italien: Mountainbike-Touren in den Dolomiten
    Die besten MTB Dolomiten Touren entlang der Kriegsfront

    28.10.2015

  • Italien: Mountainbike-Klassiker in den Dolomiten
    5 Panorama-Touren für Mountainbiker in den Dolomiten

    27.10.2015

  • Südtirol: Mountainbike-Revier Pustertal
    Pustertal – die Hauptschlagader der Dolomiten

    01.03.2016

  • Der totale MTB-Spaß in der Dolomiti Bike Galaxy
    250 km Trails und 24.000 Tiefenmeter im Unesco Welterbe

    01.08.2019

  • Italien: Dolomiten für Freerider

    31.07.2008

  • MTB-Transalp: neue Routen über die Alpen
    5 brandneue Transalp-Routen für Mountainbiker

    12.06.2018

  • BIKE-Special Trentino – Dolomiten – San Martino di Castrozza
    Italien|Trentino: MTB-Touren in S. Martino di Castrozza

    26.04.2017

  • Südtirol: Mountainbiken im Fanes-Gebirge
    Fanes-Gebirge – im Naturpark Fanes-Sennes-Prags

    01.03.2016

  • Trentino: Mountain & Garda Bike
    Bike-Hotspot Gardasee und seine Nachbarn

    15.04.2015

  • Dolomiti Super Summer Val di Fiemme
    Mountainbiken im Val di Fiemme

    02.05.2017

  • Italien: St. Vigil

    06.09.2009

  • Italien: Panorama-Tour Dolomiten

    31.10.2006