mtb-tour dolomiten mtb-tour dolomiten

Dolomiten: Fünf Klassiker-Touren samt GPS-Daten

Revierguide Dolomiten: 5 Panorama-Klassiker-Touren

Gitta Beimfohr am 25.03.2015

Fanestal, Seiser Alm, Pralongià und Val Venegia – das sind Dolomiten-Kulissen, die man nie mehr vergisst. Hier bekommen Sie die Dolomiten-Klassiker-Touren samt GPS-Tracks zum Nachfahren.

Klettert man von der Pederü-Hütte die steile 400-Höhenmeter-Schotterrampe hinauf, ahnt man schon, dass sich gleich das Tor zum Paradies öffnet: das Fanestal. Auf einmal entspannt sich das weiße Schotterband und führt mitten durch den Nationalpark Fanes-Sennes-Prags. In keinem anderen Tal der Dolomiten kommt man den bleichen Felstürmen so nah. Hat man das Limojoch hinter sich gelassen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Entweder folgt man der Hütten-Tour über die schöne Sennesalm, oder man nimmt den Trail über den Col di Locia und rauscht dann entlang der Panorama-Breitwand der Ampezzaner Dolomiten ins Tal hinunter. Wie auf den meisten großen Dolomiten-Runden braucht man auch auf dieser Tour gute Kondition und eine solide Fahrtechnik, denn es warten steile Anstiege mit grobkantigem und tiefem Geröll.

Fotostrecke: Panorama-MTB-Touren in den Dolomiten

Panorama-Kracher in den Dolomiten

Dass es aber auch leichte Touren mit einem Maximum an Panorama gibt, zeigt der Meraner Mauro Tumler in seinem Buch „Mountainbiken in den Dolomiten, Band 1“. Fünf Touren aus seiner Sammlung verraten wir samt Tourenbeschreibungen und GPS-Tracks zum Download.

Die 5 Klassiker-MTB-Touren

Im Weltnaturerbe Dolomiten gibt es unendlich viele, schöne Touren, doch diese fünf Panorama-Klassiker muss man mal gemacht haben.

Tour 1: Kreuzkofelumrundung > 56 km > 1850 hm > 5–6 h
Der Kreuzkofel ragt wie ein Felsturm aus dem Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Wer ihn umrunden will, muss fit sein. Die Anstiege sind lang und werden gen Ende auch mal so steil, dass man besser schiebt. Dafür hat man dann mehr Zeit für die grandiose Landschaft dieser Tour. Von Wengen geht es zum Le de Rit und über die Pederü-Hütte in das wohl schönste Tal der Dolomiten hinauf: das Fanestal. Hinter der Faneshütte wartet noch eine grobe Schotterrampe zum Limojoch (2170 m), dann ist der große Anstieg geschafft. Nach der Großen Fanesalm rechts in den Weg Nr. 11 abbiegen. Am Col de Locia warten bis zur Capanna Alpina ein paar knifflige Trail-Passagen, die schließlich in die Straße zum Valparola-Pass münden. Über St. Kassian und St. Leonhard zum Armentara-Rundweg (Trail!) und zurück nach Wengen.

Kreuzkofel umrundung mtb tour

Die Bike-Umrundung des Kreuzkofels bietet grandiose Landschaften im schönsten Tal der Dolomiten.

Tour 2: Stern-Pralongià > 25 km > 790 hm > 3–4 h
Diese Tour beweist, dass man sich in den Dolomiten nicht immer steile Schotterrampen hochkämpfen muss, um in den Genuss eines 360-Grad-Panoramas zu kommen. Den Anstieg zur grasigen Hochfläche der Pralongià schaffen auch Einsteiger. Oben wartet nicht nur eine Prachtaussicht auf Marmolada, Fanes-, Sella- und Puez-Geisler-Gruppe, sondern auch eine Einkehr im urigen Berggasthof. Von Stern/La Villa (E-Werk Gadera) geht’s auf dem Künstlerweg am St. Kassianer Bach entlang Ri. St. Kassian bis zur Talstation Piz Sorega. Auf dem Weg Nr. 18 und später auf  Weg Nr. 24 B folgt man schließlich dem Forstweg zum Berggasthof Pralongià. Nach der Einkehr über die Hochebene zum Passo Incisa und auf dem Weg Nr. 24, an der "Negerhütte" vorbei zur Landstraße. Über Corvara zurück zum Start.

Tour 3: Seiser Alm 360° > 35 km > 1200 hm > 5–6 h
Auf die größte Hochalm Europas mit Aussicht über die berühmten Gipfel von Langkofel, Plattkofel, Rosszähne,
sowie Sella- und Geislergruppe. Die Tour startet in Compatsch oberhalb von Seis am Schlern (erreichbar
mit der Umlaufbahn) auf 1840 m. Weiter geht es im Auf und Ab über die Mahlknechthütte, das Dialer-Kirchlein, den Berghaus Zallinger über Saltria zurück nach Compatsch.

Tour 4: Val Venegia-Segantini > 23 km > 700 hm > 3–4 h
Das Val Venegia gehört mit zu den schönsten Tälern, die man in den Dolomiten mit dem Bike befahren kann.
Erst folgt man der Schotterstraße durch einen Fichtenwald. Doch bald treten die Bäume zurück: freier Blick auf die Pale di San Martino. In diesen gigantischen Felsfingern kletterte schon James Bond.

Tour 5: Rund um den Langkofel > 43 km > 1600 hm > 6–8 h
Diese Tour gehört zum Pflichtprogramm in den Grödner Dolomiten, da es nirgends einen schöneren Ausblick
auf Sellastock und Rosengarten gibt. Von Wolkenstein geht’s übers Sellajoch nach Canazei und weiter ins Durontal bis zum Mahlknechtjoch hinauf. Von dort durch Wälder und Wiesen zurück nach Wolkenstein.

Die wichtigsten Infos zum Mountainbiken in den Dolomiten

Das Revier
Die Dolomiten gehören zu den südlichen Kalkalpen und wurden 2009 von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt. Höchster Gipfel ist die Marmolada mit 3342 Metern. Da die Anstiege oft steil und die Wege
sehr grobschottrig sind, braucht man in den Dolomiten generell gute Kondition und Fahrtechnik.

Beste Touren-Zeit
Juni–Oktober. Mit kurzen Wintereinbrüchen muss aber ab September gerechnet werden. Rund um den italienischen Feiertag Ferragosto (15.8.) sind die Wege und Hütten meist sehr voll. Diese Zeit besser meiden.

Seilbahnen
Die meisten Seilbahnen und Lifte transportieren auch Mountainbikes. Regionen, die stark von Wanderern
frequentiert werden, haben eventuell Reglementierungen eingeführt. Zum Beispiel dürfen die Seilbahnen rund um den Sellastock nur mit ortskundigem Guide benutzt werden. Infos: www.dolomitebiking.com

Unterkünfte
Von der Pension bis zum Sterne-Hotel findet man in jeder Ortschaft und auf jeder Passhöhe diverse Unterkünfte.
Doch es gibt auch spezielle Bike-Hotels mit entsprechendem Service: www.bikehotels.it und www.bike-holidays.com

Events
20.–28.6. Sella Ronda Hero mit UCI Mountainbike-Marathon Weltmeisterschaft, Infos: www.sellarondahero.bike
21.6. Sella Ronda-Bikeday, www.sellarondabikeday.com
11.7. Dolomiti Superbike-Marathon,www.dolomitisuperbike.com
22./23.7. Alleghe und San Martino sind dieses Jahr Etappenorte der Craft BIKE Transalp.

Karten
Die besten MTB-Karten führt der Tappeiner Verlag, Maßstab 1:25000 und 1:30000 (MTB Alta Badia/MTB Gröden–Seisealm/MTB Sextner- und Pragser Dolomiten) www.trailsucht.de
 

buch Mountainbiken in den Dolomiten

In seinem Buch stellt Mauro Tumler 43 Dolomiten-Touren auf 3D-Karten mit GPS-Daten vor. Preis: 19,90 Euro, Tappeiner Verlag, Infos: www.trailsucht.de

Gitta Beimfohr am 25.03.2015
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren