BIKE Header Campaign
20 Bikeparks im großen Vergleichstest 20 Bikeparks im großen Vergleichstest

Bikepark-Test: Livigno (Italien)

Bikepark Livigno im großen Vergleichstest

Laurin Lehner am 27.12.2015

Livigno ist einer der größten Bikeparks im Testfeld und glänzt mit einer großen Streckenauswahl. Leider liegt der Park weit ab vom Schuss.

Livigno ist einer der größten Bikeparks im Testfeld und glänzt mit einer großen Streckenauswahl. Leider liegt der Park weit ab vom Schuss. Vier Autostunden muss man alleine von München einplanen. Gut: Das Steuerparadies Livigno verwöhnt meist mit viel Sonne (Alpensüdseite). Der Park bietet vielseitige und lange Abfahrten und ist damit für alle Könnensstufen reizvoll. Neben eher naturbelassenen Singletrails, der Flow-Country-Strecke, der Downhill-Abfahrt (old school) und einer Anfängerstrecke (etwas fad), gibt es den Flow-Trail – das Herzstück des Parks. Er ist ganze drei Kilometer lang und wellt sich auf Brechsand im offenen Gelände am Hang entlang. Kurven, Anlieger und kleinere Sprünge lassen sich mit viel Geschwindigkeit fahren und machen Spaß. Manche Sprünge haben jedoch etwas Wartung nötig. In der Mitte steht eine Drop-Batterie und eine gut gebaute Table-Line bereit. Ideale Bedingungen, um sich langsam ranzutasten. Später führt der Trail in den Wald. Wer sein Parkbesuch mit Singletrails versüßen will, hat in Livigno auch abseits der Parkabfahrten viel Auswahl.

Fazit Tolles Ambiente mit großer Streckenvielfalt.

PLUS Streckenvielfalt, schnelle Gondel, lange Abfahrten, familientauglich
MINUS Streckenzustand, weit weg

Streckenanzahl 11
Lift Gondel
Saisonbeginn Juni
Infos www.mottolino.com
Bike-Verleih Ja
Preis 27 Euro

Bikepark-Test: Livigno (Italien)

Bikepark-Test: Livigno (Italien)
Die Note spiegelt den Gesamteindruck des Parks wider und kann nur eine grobe Orientierung liefern.

Bikepark-Test: Livigno (Italien)

Bikepark-Test: Livigno (Italien)

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 5/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

iTunes StoreGoogle Play Store

Laurin Lehner am 27.12.2015