BIKE Header Campaign
20 Bikeparks im großen Vergleichstest 20 Bikeparks im großen Vergleichstest

Bikepark-Test: Lac Blanc (FRA)

Bikepark Lac Blanc im großen Vergleichstest

Laurin Lehner am 24.12.2015

Im Bikepark in den Vogesen, etwa eine Autostunde von Freiburg entfernt, wurde viel richtig gemacht. Schon nach der ersten Abfahrt merkt man: Hier waren Trail-Bauer am Werk, die ihr Handwerk verstehen.

Das Ergebnis: ein sehr vielseitiger Park mit gut gebauten Sprüngen und Drops. Ein schneller 6er-Sessellift bringt die Biker nach oben. Von hier aus führen sechs Strecken verschiedener Könnensstufen ins Tal. Der Einsteiger-Trail Le Easy kurvt auf glattem Lehmboden flowig den Hang hinunter und ist gespickt mit vielen kleinen, aber gut gebauten Spaß-Stunts. Die Abfahrt Le Cool ist dagegen eher naturbelassen und singletrailig. Die rot gekennzeichneten Strecken richten sich an Fortgeschrittene und Park-Freerider. Unser absoluter Favorit: Le Fat. Die Abfahrt hat viele, gut gebaute Stunts, die Airtime generieren. Biker, die Wurzelabfahrten mögen, sind auf der Le Root richtig. Downhiller freuen sich, mit Highspeed über Wurzelfelder und Steinfelder auf der Strecke Le Nuts Richtung Talstation zu glühen. Wir sagen: Daumen hoch. Ein Haken gibt es allerdings: Der Park ist nur an Feiertagen und an Wochenenden geöffnet. Schade!

Fazit Sehr gelungener Bikepark mit vielfältigem Streckenangebot, die Öffnungszeiten nerven jedoch.

PLUS Streckenvielfalt, familientauglich, Freeride-Strecke Le Fat, günstig
MINUS Nur am Wochenende geöffnet, oft überfüllt

Streckenanzahl 6
Lift 6er-Sessellift
Saisonbeginn Mai
Infos www.lacblanc-bikepark.com
Bike-Verleih Ja
Preis 23 Euro
 

Bikepark-Test: Lac Blanc (FRA)

Bikepark-Test: Lac Blanc (FRA)
Die Note spiegelt den Gesamteindruck des Parks wider und kann nur eine grobe Orientierung liefern. 

Bikepark-Test: Lac Blanc (FRA)

Bikepark-Test: Lac Blanc (FRA)

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 5/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

iTunes StoreGoogle Play Store

Laurin Lehner am 24.12.2015