Mountainbiken 3.0: Die Trails der Zukunft Mountainbiken 3.0: Die Trails der Zukunft

Mountainbiken 3.0: Die Trails der Zukunft

Graubünden/Oberengadin, Schweiz

Gitta Beimfohr am 19.02.2018

7. GRAUBÜNDEN: OBERENGADIN – Integrationskonzept

Gletscherkulisse, diverse Aufstiegshilfen und jede Menge Hochgebirgs-Trails – aber auch Tausende Wanderer aus aller Welt. Trotzdem wollte das Engadin Biker nie ausschließen. Und so setzte man am Piz Bernina schon früh auf einen "Masterplan". Unterhalb der Corviglia-Bergstation gedeiht seit Jahren ein gepflegtes Flowtrail-Netz. Da Biker aber auch Auslauf brauchen, wurden zusätzlich große Touren-Runden durch die epische Landschaft des Oberengadins ausgeschildert. Diese Hochgebirgs-Trails sind für Biker kein Muss, aber da sie leicht bearbeitet wurden, machen sie einfach mehr Spaß. Ein Big-Mountain-Trailcenter mit Aufstiegshilfen sozusagen.

Darco Cazin:
Hier bin ich daheim und daher natürlich sowohl überkritisch als auch überbegeistert. Was mich am meisten begeistert ist, dass man in Graubünden allgemein ehrlich an den Grundlagen und am Angebot arbeitet, bevor man groß in die Welt kommuniziert, wie gut man ist. Heute haben die Bündner Destinationen die besten Voraussetzungen, um sich noch über viele Jahre mit dem Markt weiterzuentwickeln.

Anzahl der Strecken  400 km
Trail-Anteil   Ca. 80 Prozent
Zielgruppe  Familie–Abenteurer
Saison Dauer    Mitte Juni–Oktober
Ticket   Preis Inkl. bei Hotel-Ü.
Info   www.engadin.stmoritz.ch

Graubünden, Schweiz, Oberengadin

Graubünden/Oberengadin, Schweiz


Seite 8 / 9
Gitta Beimfohr am 19.02.2018