MTB-Revier-Roulette: PLZ 39517 - Bertingen MTB-Revier-Roulette: PLZ 39517 - Bertingen MTB-Revier-Roulette: PLZ 39517 - Bertingen
Seite 1:

Mit Postleitzahlen-Lotterie zur Mountainbike-Tour

MTB-Revier-Roulette: PLZ 39517 - Bertingen

  • Henri Lesewitz
 • Publiziert vor 5 Jahren

Biken geht überall. Behauptete unser Reporter Lesewitz und loste zum ultimativen Beweis eine Postleitzahl aus. So strandet er im ostdeutschen Indianer-Reservat Bertingen. 180 Einwohner. Na super.

Häuptling Weißer Stern kennt sich aus mit den Tücken der ostdeutschen Prärie. "Handy-Empfang nur in den Rocky Mountains! Am Silbersee vorbei, dann links." Mit schelmischem Grinsen zeigt er auf die südöstlichen Ausläufer seines Indianer-Reservats, wo sich neben einem niedlichen Biotöpchen (der Silbersee?) ein paar Erdbeulen aus der Wiese wölben, wie illegal abgekippter Bauschutt. Die höchste Erhebung weit und breit. Na, prima!

Bertingen also. 180 Einwohner, eine Feldsteinkirche, kein Hotel. Ein Irgendwo im Nirgendwo zwischen Magdeburg und Stendal. Flachstes Flachland. Spektakulärste Sehenswürdigkeit laut Internet: ein preußischer Viertelmeilenstein. Nee, oder? Der Zufall, dieser gemeine Schlingel! Eigentlich sollte die Revier-Lotterie den ultimativen Beweis erbringen, dass Biken überall möglich ist. Nicht die Hitliste der Trail-Mekkas gibt das Reiseziel vor, sondern die Postleitzahl, die per Zufallsgenerator ermittelt wird. Hinfahren, in die Pedale klicken, Spaß haben. Das war der Plan. Und nun so was! Dass ich ausgerechnet in einer Höhenmeter-Brache gestrandet bin, kann man entweder als Pech, oder als Herausforderung betrachten. Schon die Internet-Recherche ließ das Desaster erahnen: "Tausche Mountainbike gegen zwei DDR-Klappfahrräder". Diese Annonce war der einzige Treffer, den Google nach Eingabe der Suchwörter "Mountainbike" und "Bertingen" zutage förderte. Selbst die Ausdehnung auf den Großraum Magdeburg half nicht weiter: "Suche einen MTB-Club in Magdeburg", flehte einer in einem einschlägigen Szene-Forum regelrecht nach Anschluss. Die einzige Antwort ließ die Hoffnung vollends verwelken: "Suche auch, doch das Internet schweigt!" Ein riesiger, blütenweißer Fleck auf der Mountainbike-Landkarte? So wie Feuerland? Oder die Galapagos-Inseln? Es war, als würde ich mich ins Innere der Mongolei vorwagen. Irre, dieses massive Gefühl von Mutigsein und Abenteuerlust. Nur, weil man zum Biken in ein Örtchen namens Bertingen fährt. Postleitzahl 39517 übrigens.

Oliver Soulas Häuptling Weißer Stern und Gattin Blaues Wasser sind keine echten Indianer, in ihrem Tipi-Dorf dürfen sich die Gäste aber gerne als solche fühlen. 

"Der Elberadweg ist schön. Der führt direkt am Ort vorbei", empfiehlt Häuptling Weißer Stern (65), während er mich an seinen selbst geschaufelten Rocky Mountains vorbei zu meiner Unterkunft führt. Zur Trapperhütte, der feinsten Übernachtungsadresse von ganz Bertingen. Elektrisches Licht, Bett, Stuhl. Die Luxus-Residenz des Tipi-Dorfs, das sich an Bertingen schmiegt wie das Kalb an die Kuh. Ein Erlebnis-Campingplatz mit Western-Touch. Weißer Stern, im bürgerlichen Leben Gerhard Müller, ist der Chef. Früher war er Bergmann, Koch und auch mal Gitarrist. Doch Jobs sind rar geworden in der Region. Da muss man sich was einfallen lassen. Alles auf dem Areal selbst gebaut und gepflanzt. Vorne, zwischen Restaurant und Duschen, stehen die Wagen der Dauercamper. Rechts gegenüber die Tipi-Zelte. Zwischendrin der "Silbersee", auf dem sich mattgrün die Weiden spiegeln. Manchmal kommen Schulklassen. Dann geht es auf "Schlangenjagd" ins nahe Wäldchen, oder auf "Schatzsuche" in die Rocky Mountains. Eine Öko-Oase, die das Thema Freiheit einmal komplett durchdekliniert. "Wer hier meckert, wird erschossen", warnt ein Schild im Saloon, der aussieht, als wäre er der Kulisse der Karl-May-Festspiele entrissen.

"Und, passt?", fragt Häuptling Weißer Stern, als er mir den Schlüssel der Trapperhütte reicht. Ich bejahe zügig. Und tatsächlich: Naturnäher geht es nicht. Kein Verkehrslärm, kein Shopping-Center, keine facebookenden Coffee-to-go-Menschen. Früher, als die Mauer noch stand, war die Region um Bertingen ein gewaltiges Truppenübungsgebiet. Die kommunistische Staatsführung war in ständiger Panik, dass der "imperialistische Aggressor" (die NATO!) mit seinen Atombomben anrücken könnte. Weswegen ständig und überall Manöver "zum Schutz der DDR und ihrer sozialistischen Bruderstaaten" durchgeführt wurden. Wodurch die unweit vom Campingplatz gelegene Colbitz-Letzlinger Heide heute das größte unbewohnte Gebiet Deutschlands ist. Mit Geisterstädten! Und Panzerpisten! Da könnte ich doch direkt mal mit meinem stählernen Mustang durchgaloppieren, durchzuckt mich ein spontaner Gedankenblitz.

MTB-Revier-Roulette: PLZ 39517 - Bertingen

10 Bilder

Biken geht überall. Behauptete unser Reporter und loste zum ultimativen Beweis eine Postleitzahl aus. So fand er sich dann in Bertingen wieder. 180 Einwohner, spektakulärste Sehenswürdigkeit laut Internet: ein preußischer Viertelmeilenstein. Na super.

"Bitte vorher bezahlen. Da sind überall Minen. Das ist Speergebiet", lacht Häuptling Weißer Stern amüsiert auf, dass seine Indianer-Zöpfe auf den Schultern tanzen.

Mich fröstelt. Wegen einer Mine in die Ewigen Jagdgründe einfahren? Lieber erst mal lockeren Trittes nach Mahlwinkel, wo der Männerspielplatz Panzer Power "alles, außer Langeweile" verspricht. Weiter durch ein Megafunkloch nach Angern-Rogäz. Rüber nach Uchtdorf, Burgstall und weiter nach Cröchern, wo doch tatsächlich im Wald ein paar schüchterne Höhenmeter den Puls nach oben treiben. Der unerwartete Laktateinschuss versetzt mich völlig in Euphorie. Ein echter, spürbarer Anstieg! So in etwa muss sich Christoph Columbus gefühlt haben, als er Amerika entdeckte! Mein Körper will gerade ein paar Glückshormone ausschütten, als plötzlich – ach du liebe Güte! – ein gigantischer Oschi von Berg vor mir aufragt. Ein weiß-graues, kahles Ungetüm. Wenn die Erdhaufen von Häuptling Weißer Stern die Rocky Mountains sind, dann muss das der Himalaja sein, starre ich mit einer Mischung aus Schock und Faszination auf den Gipfel der Surrealität. Nein, falsch, informiert ein Schild am Absperrzaun. Der "Kalimandscharo" ist es, die Abraumhalde des Kali-Werks Zielitz. Was es alles gibt!

Oliver Soulas Bei Panzer Power im Wald bei Bertingen wird mit ganz grobem Gerät gefahren. 


Als ich am Abend mit meinem stählernen Mustang zurück ins Tipi-Dorf rolle, habe ich alle 100 Höhenmeter der Gegend bezwungen. Ein geiles Gefühl des Erledigthabens!

Oliver Soulas Feuer und Flamme: Autor Henri Lesewitz bekam von Häuptling Weißer Stern den wohl coolsten Indianernamen überhaupt verpasst: Stramme Wade. 

Als ich zwei Stunden später zurück ins Tipi-Dorf rolle, verglüht die Sonne bereits hochdramatisch über dem Silbersee. Ich habe auf einer einzigen Tour alle 100 Höhenmeter der Umgebung bezwungen. Ein geiles Gefühl des Erledigthabens! Morgen, wenn die Sonne zwei Finger über den Rocky Mountains steht, werde ich mit meinem stählernen Mustang in die große Stadt reiten. Aber jetzt erst einmal einen "Irokesenteller" im Westernsaloon. Und dann ein, zwei Feuerwasser am knisternden Lagerfeuer. Sollen sie am Gardasee doch Stracciatella-Eis lecken. Diese verdammten Greenhorns!

  • 1
    Mit Postleitzahlen-Lotterie zur Mountainbike-Tour
    MTB-Revier-Roulette: PLZ 39517 - Bertingen
  • 2
    Reisen nach Postleitzahl: Revier-Lotto zur Mountainbike-Tour
    MTB-Revier-Roulette: PLZ 39517 - Bertingen - Der zweite Tag "on tour"

Themen: BertingenDeutschlandOstdeutschlandReiseReportageRevier-Lotto


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Die besten MTB-Touren in Sachsen
    Mountainbiken in Sachsen: Ost-Erheiterung

    26.07.2006Mountainbiken wie am Slickrock in Moab? Die Felslandschaften des Zittauer- und Elbsandstein-Gebirges machen es möglich. Dritte MTB-Zugabe im Osten: das riesige Erzgebirge.

  • MTB-Touren im Zittauer Gebirge
    Mountainbiken im Zittauer Gebirge

    29.11.2003Tal der Ahnungslosen: Der Name des Zittauer Gebirges stammt aus DDR-Zeiten. Isoliert vom kapitalistischen Westen. Bikes und Trails gab's schon gar nicht. Ahnungslos wer denkt, das ...

  • Jurasteig als Mountainbike-Tour
    Deutschland-Serie Teil 1: Jurasteig

    15.07.2013Quer durch die Oberpfalz: Auf den ersten Blick lockt der Jurasteig eher Halbschuh-Touristen als Mountainbiker. Nach 230 Kilometern, hunderten Steilrampen und drei Tagen im Sattel ...

  • MTB-Tour auf dem Rennsteig
    Deutschland-Serie Teil 2: Der Rennsteig

    19.09.2013Wer in Deutschland ein MTB-Abenteuer erleben will, ist mit der Aufgabe schnell überfordert. Der sagenumwobene Rennsteig bietet 168 Kilometer Natur und böse Rampen. Aber auch ...

  • MTB-Tour durch den Oberpfälzer Wald
    Deutschland-Serie Teil 3: Oberpfalz

    17.10.2013Im kalten Krieg war der Oberpfälzer Wald entlang der tschechischen Grenze Niemandsland. In drei MTB-Etappen haben wir den "Woid" und seine einst verbotenen Wege erkundet. Mit ...

  • Mountainbike-Tour: Stoneman Miriquidi
    Deutschland: Stoneman – 163 Kilometer durchs Erzgebirge

    10.10.2014Über neun Gipfel windet sich der Stoneman an der deutsch-tschechischen Grenze. Wir haben die 160-Kilometer-Schleife durchs Erzgebirge abgekurbelt. Reise-Bericht plus GPS-Daten.

  • TransOst 2: MTB-Tour von Dresden gen Osten
    TransOst: Eine MTB-Vision bis ans Schwarze Meer

    08.04.2015Die TransOst ist etwa das Äquivalent zu einer Transalp. Der zweite Teil der MTB-Tour verläuft von Deutschland über Tschechien und Polen. Doch die MTB-Route soll bis ans Schwarze ...

  • Mitgefahren: Etappenrennen "Eurasia" in Zentralrussland
    Eurasia – Etappenrennen jenseits des Urals

    03.07.2019Nahe Jekaterinburg hinter dem Uralgebirge treffen die Kontinente Europa und Asien aufeinander. Seit drei Jahren gibt es dort ein MTB-Etappenrennen, das "Eurasia". Unsere Bloggerin ...

  • Enduro World Series 2014: Ludwigs Diaries #4

    03.06.2014Bei den Briten: Ludwig fährt sein erstes Rennen der Enduro World Series und erklärt, warum breite Lenker nicht immer besser sind.

  • Österreich: Revier-Guide Weerberg

    30.11.2012Von Mittenwald aus kennen das Gebirge viele Mountainbiker, doch die Silberregion Karwendel hat mit Vomper Loch und Geiseljoch auch eine traumhaft spannende Südseite. Roadbooks ...

  • Profi-Mountainbiker in der Corona-Krise
    So trainieren Profi-Biker in Corona-Zeiten

    25.03.2020Während viele im Homeoffice oder Büro einfach weiterarbeiten, müssen Bike-Profis angesichts der Einschränkungen durch das Coronavirus kreativ werden. Wir haben uns in der ...

  • Mountainbike-Abenteuer: Kirgisien
    94 Prozent gebirgige Landfläche: Kirgisien

    24.11.2016Kirgisien gilt als neuer Hotspot für Abenteurer. Das karge, gebirgige Land bietet uns Bikern beste Aufstiegschancen. Auf den Gipfeln gibt es außer tollen Panoramen nichts – was ...

  • Deutschland: Top-Spots für E-Mountainbiker
    Die schönsten E-MTB-Touren-Reviere [GPS-Daten]

    10.06.2020Vom Allgäu bis nach Zittau: sechs deutsche Top-Reviere jenseits der Hotspots. Mit den Lieblings-Touren der Locals sowie Tipps zu Bikeparks, Badeplätzen und Baristas verraten haben.

  • Ötztal: Bike Republic Sölden
    Neue Heimat für Trailsurfer

    25.03.2016Direkt unterm Ötztaler Gletscher wächst ein Paradies aus Natur-Trails und frisch geshapten Lines. Hier der Bike-Republic-Guide über Sölden mit allen Tipps, MTB-Trails und Infos.

  • Bike-Touren & Trails im Altmühltal
    Deutschland: Altmühltal

    24.11.2003Jeder Reiseradler kennt das Altmühltal als Tourenparadies. „Selber Schuld" sagen die Einheimischen Mountainbiker von oben herab. Eine Geschichte über einsame MTB-Trails, ...

  • Revierguide Tirol in der BIKE App
    Tirols Hotspots: Touren, Trails und Top-Reviere

    06.07.2016Vom Karwendel bis zum Reschenpass und von der Silvretta zum Großglockner – in Tirol warten unzählige Touren-Höhepunkte mit sechs Top-Spots, die für Biker einen ganz speziellen ...