• Wollten nach 80 Kilometern noch über eine kleine Extra-Schleife nach Hause radeln: Helmut und Sigurd. Mir hat's gereicht...
  • Kaffee, Kuchen, Bier im Jagdhaus Haselruh: Mehr braucht man nicht nach einem langen Tag auf dem Bike.
  • Endlich am Ziel: Der erste Teil des #DeutschlandTrail endete standesgemäß mit dem "Bergfest" in Bad Orb. 
  • Guide Klaus auf dem Don-Bosco-Trail.
  • Meine treuesten Begleiter auf der elften #DeutschlandTrail-Etappe. Nur Volker fehlt, der hatte nach 100 Kilometern Kehrt gemacht. Auf den Flowtrails von Bad Orb stießen dann noch einige dazu. 
  • Kurz vor dem ersten Flowtrail geht's über Waldpfade am Golfplatz vorbei.
  • None
  • Einfache Waldtrails und ein ständiges Auf und Ab: so ging's auf dem Spessartbogen in Richtung Flowtrails Bad Orb.
  • Mit 75 Jahren noch immer mächtig Druck auf dem Pedal: die Zwillinge Helmut und Sigurd. Dieses Jahr im Sommer steht wie jedes Jahr eine Alpenüberquerung an.
  • Die Natur explodiert gerade, auf Wiesenwegen durch hohes Gras lauern Zecken.
  • Vom Aussichtsturm am Fernblick konnte man den Gr. Feldberg und den ersten Teil der Etappe gut überblicken.
  • Immer wieder folgten wir dem Premium-Wanderweg Spessartbogen.
  • Klaus auf dem ersten Trail in Richtung Buchberg.
  • Ab Langenselbold übernahm Guide Klaus die Routenführung. Er zeigt Bikern nicht nur die schönsten Ecken im Spessart, sondern schildert auch Wege aus und hilft bei der Trailpflege. 
  • Der Nordtrail am Rödelberg versüßte uns die ersten 1,5 Stunden auf dem Weg nach Bad Orb.
  • Volker vom DIMB Racing Team startete in aller Herrgottfrüh von zuhause, um mich ab Karben zu begleiten. Für den Racer war die lange Tour eine super Grundlageneinheit.