BIKE Header Campaign
20 Bikeparks im großen Vergleichstest 20 Bikeparks im großen Vergleichstest

Der große Bikepark-Test

20 Bikeparks im großen Vergleichstest

Laurin Lehner am 19.12.2015

Bikeparks haben denselben Auftrag wie Freizeitparks. Sie sollen maximale Bespaßung liefern und möglichst geringer Verletzungsgefahr. Wir haben die zwanzig beliebtesten Bikeparks getestet und bewertet.

Wichtig war uns, dass die Parks sich an möglichst unterschiedliche Biker richten, statt nur an versierte Park Freerider. Manchen Bikeparks gelingt das bereits. Die Folge für die Regionen: mehr Besucher während der Sommermonate. Viele Ski-Gebiete haben mittlerweile begriffen, dass nicht nur die Winter-Saison rentabel ist, sondern auch Biker eine immer größere Rolle spielen. Wir können uns über diese Erkenntnis nur freuen. Eine echte Win-Win-Situation.

Fotostrecke: 20 Bikeparks im großen Vergleichstest

Wir stellen Ihnen noch bis zum 7. Januar 2016 jeden Tag einen der 20 getesteten Bikeparks vor:

Bikeparks sollen bespaßen und unter sicheren Bedingungen Biker-Adrenalin sprudeln lassen. Doch Park ist nicht gleich Park. Wir machten den großen Vergleichstest und sagen, bei welchem sich der Besuch wirklich lohnt.

20 Bikeparks im großen Vergleichstest

Unsere Bikepark-Map mit weiteren Bikeparks in Ihrer Umgebung finden Sie auf:
www.freeride-magazine.com

• 1 Albstadt (GER)
• 2 Bad Wildbad (GER)
• 3 Bischofsmais (GER)
• 4 Braunlage (GER)
• 5 Chur (CH)
• 6 Lac Blanc (FRA)
• 7 Lenzerheide (CH)
• 8 Leogang (AUT)
• 9 Livigno (ITA)
• 10 Osternohe (GER)
• 11 Saalbach Hinterglemm (AUT)
• 12 Samerberg (GER)
• 13 Schladming (AUT)
• 14 Semmering (AUT)
• 15 Serfaus-Fiss-Ladis (AUT)
• 16 Spicak (CZE)
• 17 Todtnau (GER)
• 18 Wagrain (AUT)
• 19 Willingen (GER)
• 20 Winterberg (GER)

20 Bikeparks im großen Vergleichstest

Flow-Country-Strecke

FLOW-DUSCHE

Flow-Country-Strecken sind der letzte Schrei. Dieses Streckenprinzip soll es schaffen, Parkneulinge, aber auch Könner zu begeistern. Die Idee: Die Abfahrten wellen sich mit vielen Anliegern ins Tal, Checker heben bei Erdwellen ab, Einsteiger rollen drüber. Weil das Wort "Flow" zu gerne missverstanden wird, ließen Flow-Country-Erfinder Hans Rey und Diddie Schneider den Namen schützen. "So weiß jeder Biker: Wo Flow Country draufsteht, ist auch Flow Country drin", sagt Trail-Bau-Guru Diddie Schneider. Wo gibt’s diese Flow-Duschen? In den Bikeparks Bischofsmais und Livigno. Die längste Flow-Country-Strecke mit fast zehn Kilometern Länge hat erst kürzlich an der Petzen in Kärnten/Klopeinersee eröffnet.

Seite 1 / 3
Laurin Lehner am 19.12.2015