Sri Lanka: It's Tea Time

  • Olaf Unverzart
 • Publiziert vor 17 Jahren

Nach 20 Jahren Bürgerkrieg öffnet sich Sri Lanka auch für Reisende. BIKE folgte versteckten Pfaden durch Teeplantagen und dichten Dschungel. (BIKE 12/2003)

Die Straße lebt. Auf Sri Lanka gilt die Regel, dass es keine Regeln gibt. In den Beifahrersitz gekrallt, beobachte ich die anarchische Struktur des Stärkeren. Gibt es viele Unfälle?, will ich von unserem Fahrer wissen. „Muuuuuch“, kommt es wie eine immer größer werdende Kaugummiblase aus seinem Mund, während er schon wieder waghalsig zum Überholen ausschert.

Colombo im Frühjahr 2003. Erst seit kurzer Zeit ist das Reisen in die Hauptstadt an der Westküste Sri Lankas ohne lange Sicherheitschecks möglich. Seit Mitte der Achtzigerjahre bestimmte Bürgerkrieg das ganze Land. Nicht einmal die reichen Edelsteinvorkommen veranlassten die westliche Welt zu intervenieren. Der Bürgerkrieg war egal. Gandhi tot. Doch seit gut zwei Jahren wird der Waffenstillstand zwischen den Tamile Tigers und der singhalesischen Regierung eingehalten. Das Land befindet sich in einer Umbruchphase. Neue Wege öffnen sich, auch für Reisende. Im PDF-Download finden Sie aktuelle Informationen über die Möglichkeiten auf Sri Lanka.

Schlagwörter: Lanka Sri

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Sri Lanka

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag