Asien

Himalaya

Christian Keller am 30.07.2004

Die längsten Singletrails der Welt: Der Schweizer Bike-Guide Christian Keller brach allein in den indischen Himalaya auf. Nicht nur wegen der höchsten, sondern vor allem wegen der spannendsten Pässe. Ein Trail-Abenteuer mit Selbstauslöser. (BIKE 6/2004)

Unablässig prasselt der Regen gegen das Zeltdach. An Weiterfahren ist nicht zu denken. Schon seit Tagen hält mich der Monsun am Rotang-Pass in Schach, auf 4000 Meter Höhe. Der Übergang, übersetzt bedeutet der Name „Leichenhaufen“, markiert die Grenze zwischen den Wiesen und Wäldern der Vorberge und der schroffen, vergletscherten Hochgebirgswüste des Himalaya.

Hohe Pässe, gottverlassene Landschaften und mystische Klöster – für mich gibt es kein spannenderes Abenteuerland als den indischen Himalaya. Doch diesmal will ich das höchste Gebirge der Welt allein überqueren. Und zwar auf Singletrails. Einheimische, die ich um Rat frage, schütteln den Kopf: Allein der Shingo La-Pass nach Zanskar sei noch nie mit dem Bike überquert worden.

Lesen Sie mehr über die außergewöhnliche Reise im PDF-Download.

Christian Keller am 30.07.2004
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren