Südafrika: Biken unter der Sonne Afrikas Südafrika: Biken unter der Sonne Afrikas Südafrika: Biken unter der Sonne Afrikas

MTB-Touren in Südafrika

Südafrika: Biken unter der Sonne Afrikas

  • Thomas Roegner
 • Publiziert vor 7 Jahren

Western Cape, die Provinz ums Kap der Guten Hoffnung, hat sich für Mountainbiker zum MTB-Paradies entwickelt. Wir zeigen, wo Trail-Enthusiasten auf ihre Kosten kommen.

Zwei fünfzig kostet der Eintritt ins Paradies. Wir stehen an der Schranke zur Wein- und Obstfarm Oak Valley. Hier müssen wir beim freundlichen Torhüter den Obulus von umgerechnet 30 Rand entrichten. Den Genuss, den wir in den nächsten zwei Stunden erleben werden, verdanken wir dem Winzer Peter Visser. Nicht etwa, weil wir seine erstklassigen und preisgekrönten Sauvignon Blanc und Pinot Noir probieren wollen, sondern seine Trails. Der Winzer hat nämlich auf seiner Farm, die rund eine Stunde nordöstlich von Kapstadt liegt, auch wunderbare Singletrail-Kurse gebaut. Als Kellermeister und Mountainbiker hat der Südafrikaner seine beiden Leidenschaften perfekt kombiniert. Niemand kennt die Landschaft im Oak Valley so gut wie er. Die "Loops", wie die Locals die Rundstrecken nennen, sind komponiert wie ein guter Tropfen.

Mountainbike-Trails in Südafrika

9 Bilder

Western Cape, die Provinz ums Kap der Guten Hoffnung, ist ein Mountainbiker-Paradies für den Winter.

Gegründet wurde die Farm Oak Valley im Jahre 1898 – und exakt 110 Jahre später entstand hier 2008 die "Mountain Biking Experience". In dem Jahr war die Farm auch zum ersten Mal Station beim Etappenrennen Cape Epic. Und da wären wir wir auch schon beim beliebten Thema "Henne und Ei". Die Zahl der Mountainbike- Gebiete in der Provinz Western Cape hat sich in den letzten zehn Jahren schätzungsweise verdreifacht. Fahren nun jährlich 1200 Biker beim Cape Epic mit, weil es so viele gute Trails in Südafrika gibt? Oder bauen immer mehr Weingüter und Forstgebiete mehr Trails, weil das Epic-Rennen so erfolgreich ist? Eigentlich egal. Für uns Europäer wird das Kap der Guten im Herbst und Winter zur letzten Hoffnung. Die perfekte Flucht-Destination, wenn es bei uns so richtig schmuddelig wird. Ende November, Anfang Dezember präsentieren sich die Trails südlich des Äquators schon kernig trocken. Ab Ende Februar steht die Bike-Saison in voller Blüte. Zur Neige geht sie erst Ende April.


Den kompletten 10-seitigen Trail- und MTB-Touren-Report über Südafrika mit den besten Spots am Kap finden Sie unten als PDF-Download.

BIKE ist auch als Digital-Ausgabe erhältlich.

Themen: BIKE 10/2013ReiseSüdafrika

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,99 €
    Afrika: Südafrika

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Mountainbike-Tour Transkei
    Südafrika: Transkei

    25.05.2012

  • Mountainbiken in Südamerika
    Ecuador: Biken über 4.500 Meter

    29.01.2015

  • Cape Epic 2016 Blog
    Cape Epic: Am Sonntag geht's los! [Vorschau]

    08.03.2016

  • Italy Divide: Das Bike des Siegers Jay Petervary
    Jay Petervary: Das Bike des Ultrabike-Superstars

    11.05.2016

  • BIKE MAG Spotify: 15 Lieblingssongs von Ceylin Alvarado
    Reise-Playlist von Cross-Weltmeisterin Ceylin Alvarado

    25.06.2019

  • Cape Epic 2017: 5. Etappe
    Schurter/Stirnemann durch Tagessieg in Gelb

    24.03.2017

  • MTB-Touren rund um Oberwiesenthal
    Deutschland: Oberwiesenthal

    31.03.2009

  • Cape Epic 2016 Blog #3: Etappe 1
    Die volle Packung aus Staub, Schweiß und Laktat

    14.03.2016

  • Auktion: Specialized-Bike von Jaroslav Kulhavy
    Jetzt: Bike von Olympia-Sieger Jaroslav Kulhavy kaufen

    07.12.2017

  • Elmar Sprink: Cape Epic Blog
    Elmar Sprink beim Cape Epic 2017

    20.03.2017