Mit dem Mountainbike durch das Atlas-Gebirge Mit dem Mountainbike durch das Atlas-Gebirge Mit dem Mountainbike durch das Atlas-Gebirge
Seite 1:

Marokko: MTB-Abenteuer Toubkal Befahrung

Mit dem Mountainbike durch das Atlas-Gebirge

  • Marius Schwager
 • Publiziert vor 6 Jahren

Der Toubkal ist mit 4165 Metern der höchste Gipfel im Hohen Atlas. Mancher Wanderer besteigt ihn in Halbschuhen. Doch sein wahres Potenzial entdeckt man entweder mit Touren-Ski oder mit dem Bike.

Die Luft ist trüb vom aufgewirbelten Sandstaub. Vor uns auf einem Hügel liegt das Berberdorf Asni. Um seine roten Lehmhauswürfel sprießen Bäume und Büsche. Dahinter aber türmt sich eine mächtige Felswüste auf: der Hohe Atlas, unser eigentliches Ziel.

Meine beiden Kumpels aus Innsbruck und ich haben uns den König dieser Felsbastion vorgenommen, den 4167 Meter hohen Toubkal. Er ist der höchste Gipfel Nord­afrikas und wegen seines "Afrika-Firns" ein beliebtes Ziel für Ski-Touren-Geher. Nur gab es in den letzten Jahren kaum noch Schnee am Atlas. Daher leben die marokkanischen Guides derzeit vor allem von den durchschnittlich begabten Wanderern, die hier im Sommer raufmarschieren. Einmal Toubkal in zwei Tagen im All-inclusive-Paket und in Halbschuhen. Höhenakklimatisation hin oder her – Guides und Esel bringen die Leute da schon irgendwie rauf.

Marius Schwager Die Nächte sind klirrend kalt im Hohen Atlas, aber schon wegen des Sternenhimmels muss das Hüttenbett noch warten.

Wir brauchen noch etwas Proviant für unsere Unternehmung und haben das Glück, dass in Asni heute Wochenmarkt ist. Alle 3000 Einwohner scheinen heute auf den Beinen zu sein. Die Menschenmengen schieben sich an den Ständen vorbei. Stehen bleiben ist in dem Strom kaum möglich. Es riecht nach Mensch, Tier, Gewürzen und frisch gebrühtem Minztee. Im Gedränge stoße ich mit dem Knie an einen Hocker. Reflexartig greife ich nach unten, um ihn festzuhalten. Schrecke aber zurück: Es liegen zwei noch blutende Ziegenköpfe darauf. Wir scheren an einer Bretterbude aus, an der es frisches Tajine gibt. Das marokkanische Nationalgericht brodelt in einem riesigen Tontopf auf einem Gaskocher und ist eine Art Eintopf aus Gemüse, Kartoffeln und Schafskäse. Sehr lecker. Wir bekommen unsere Portion in bunten Plastikschüsseln "Made in China" überreicht.

  • 1
    Marokko: MTB-Abenteuer Toubkal Befahrung
    Mit dem Mountainbike durch das Atlas-Gebirge
  • 2
    Marokko: MTB-Abenteuer Toubkal Befahrung
    Mit dem Mountainbike durch das Atlas-Gebirge - Teil 2
  • 3
    Marokko: MTB-Abenteuer Toubkal Befahrung
    Mit dem Mountainbike durch das Atlas-Gebirge - Teil 3

Themen: Hoher AtlasMarokkoToubkal


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Titan Desert 2016 Blog #7
    144 Kilometer durch Mordor

    01.05.2016Der Wüsten-Wahnsinn hat uns voll im Griff. Die heutige Titan Desert-Etappe hat mich dahin gebracht, wo ich als Radfahrer noch nie war. 10,5 Stunden sitzt man nicht mal eben so auf ...

  • Titan Desert 2016 Blog #6
    Die Wüste lebt! Und ich lebe auch noch.

    29.04.2016Wahnsinns-Etappe heute. 100 Kilometer durch schattige Canyons schiebend, über Dünen und kurz vorm Ziel an einem von zottligen schwarzen Schafen und Kamelen bevölkertem Salzsee ...

  • Titan Desert 2016 Blog #8
    Durch die Wüste: GPS vs. Verstand

    01.05.2016Tag 5 des Titan Desert 2016. 95 Kilometer ohne einen einzigen Wegweiser oder Pfeil. Die totale Flatterband-Ödnis. GPS-Navigation ist unerlässlich, um nicht stundenlang über Dünen ...

  • Marokko: MTB-Abenteuer Toubkal Befahrung
    Mit dem Mountainbike durch das Atlas-Gebirge

    27.08.2015Der Toubkal ist mit 4165 Metern der höchste Gipfel im Hohen Atlas. Mancher Wanderer besteigt ihn in Halbschuhen. Doch sein wahres Potenzial entdeckt man entweder mit Touren-Ski ...

  • Titan Desert 2016 Blog: Vorschau
    Durch die Wüste auf einem Bike ohne Namen

    20.04.2016Unser Cape Epic-Blog und Henri Lesewitz' Abenteuer-Odysseen haben unseren Leser Alexander angestachelt, beim Titan Desert mitzufahren. Er wird für BIKE vom Etappenrennen durch die ...

  • Titan Desert 2016 Blog #5
    Affentheater im Hohen Atlas

    27.04.20169 Stunden, 7 Minuten und 43 Sekunden: Mehr braucht man eigentlich nicht zu sagen. 135 Kilometer über 2560 hm sind schon eine Ansage für einen friedlichen Montagmorgen in einem ...

  • Titan Desert 2016 Blog #3
    Titan Desert Blog: Ab nach Marokko

    24.04.2016Das Abenteuer Titan Desert 2016 startet für unseren Leser Alexander. Per gecharterter Maschine ging es von Madrid nach Marokko, wo sich alle „Titanen“ das erste Mal beschnuppern.

  • Titan Desert 2016 Blog #8
    Der letzte Kreuzzug

    05.05.2016Um 6:00 Uhr morgens schallt schlechter Pop aus den Zeltlager-Lautsprechern. „Buenos dias titanes! Good morning titans!“ Die Betonung auf dem Wort Titanes klingt wie eine Drohung ...

  • Titan Desert 2016 Blog #2
    Überlegungen eines Titanen vor dem Abflug

    21.04.2016Unser Leser Alexander startet beim Titan Desert 2016. In seinem zweiten Blog-Eintrag steigt die Nervosität, denn in wenigen Tagen geht ab nach Marokko.