BIKE Header Campaign
Afrika

Algerien

BIKE Magazin am 05.07.2005

Aus der unendlichen Weite der Sahara ragen im Süden Algeriens 3000 Meter hohe Felstürme aus dem Sand: Norbert Eisele-Hein hat das Hoggar-Gebirge auf Kamelpfaden durchquert. (BIKE 3/2005)

Kanonenkugel-große Steine übersäen den festgepressten Wüstensand. Nur ein schmales Band zieht sich durch diese Streuselkuchenlandschaft. Gerade mal breit genug für ein Kamel. Für die Tuareg, die Herren der Wüste, eine überlebensnotwendige Verkehrsader. Für uns Biker ein wunderbarer Singletrail, der sich geschwungen am Horizont verliert.

Seit Tagen folgen wir diesem Karawanenpfad durch das algerische Hoggar-Gebirge. Andi Schnelli hatte diese Idee. Auf seiner Weltreise mit dem Bike radelte er bereits vor zehn Jahren durch diese knapp 3000 Meter hohen Berge. Die endlose Weite der Wüste, die stolzen Tuareg und Tamanrasset – die heimliche Hauptstadt der Sahara – faszinierten den Schweizer so sehr, dass er die Route schließlich ins Programm von Bike Adventure Tours aufnahm.

Lesen Sie mehr über die Faszination der Wüste im kostenlosen PDF-Download.

(Text/Fotos: Norbert Eisele-Hein)

BIKE Magazin am 05.07.2005