Seite 1: Workshop Refreshing: Schäden am Carbon-Bike

Carbon-Mountainbike: Schäden erkennen und reparieren

  • Ludwig Döhl
  • Stefan Loibl
  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 4 Jahren

Stürze sind der Feind jedes Carbon-Rahmens. Für Hobbyschrauber heißt es Finger weg: Carbon-Reparaturen sind ein Job für Fachleute.

Auch wenn es den Komplettbike-Herstellern oft zu aufwändig ist, einen beschädigten Rahmen zur Reparatur zum Produzenten zu schicken – der sitzt meist in Fernost – muss das teure Kohlefaserkleid nicht sofort in die Presse. Klar ist: Hobby-Schrauber sollten dringend die Finger von Carbon-Matten und Harz lassen. Carbon-Reparaturen sind ein Job für Experten. Solche professionellen Reparateure kommen meist aus dem Auto-Rennsport. Unternehmen, die zum Beispiel für höherklassigen Motorsport Carbon-Produkte herstellen, haben in der Regel das Knowhow. Diese Experten können Risse und sogar ganze Löcher in Carbon-Rahmen reparieren. Bei solchen Reparaturen kommt es auf das richtige Mischverhältnis von Harz und Härter und auf die ideale Verbindung mit dem Kohlefasergewebe an. Bei Beschädigungen hat man im Prinzip die Wahl zwischen zwei Reparaturmethoden: das Anlegen einfacher Bandagen – optisch nicht sehr schön und meist mit großen Steifigkeitsschwankungen verbunden. Für die zweite und technisch bessere Lösung müssen an der beschädigten Stelle zuerst die einzelnen Fasermatten abgeschliffen werden. Erst dann können neue Schichten eingesetzt werden. Nach dem Lackieren ist von der Reparatur schließlich kaum mehr etwas zu sehen. Worauf Sie bei der Handhabung von Carbon achten sollten, zeigen wir auf den folgenden Seiten.


SO ERKENNEN SIE SCHÄDEN BEI CARBON


In der Regel kündigen sich Brüche bei Carbon-Teilen an. Trotzdem sollten Carbon-Rahmen – besonders nach Stürzen – regelmäßig gecheckt werden.


1. Vorsorgeuntersuchung


Verschiedene Prüfinstitute oder Hersteller wie Canyon (Bild) bieten eine zerstörungsfreie Prüfung an. Mittels Computertomographie oder Radioskopie lassen sich Schwachstellen erkennen. Oft ist das Untersuchen mit einem elektronischen Mikros­kop oder das klassische Abklopfen aber die bessere Methode. Defektes Laminat klingt dumpfer als intaktes.

Computertomographie in einem Prüfinstitut


2. Zu viel Drehmoment


Einer der häufigsten Schäden ist eine gequetschte Sattelstütze. Oft darf man die dünnwandigen Carbon-Stützen nur mit 4–5 Newtonmeter Drehmoment anziehen. Dafür braucht sogar der Profi einen Drehmomentschlüssel. Die Stützen brechen nicht sofort, sondern erst bei mehrmaligem Anziehen oder einer überharten Belastung.

Quetschung an einer Carbon-Sattelstütze


3. Sichere Zeichen


Nach jedem heftigeren Sturz sollten Sie Ihren Rahmen auf Risse untersuchen. Solche wie in unserem Bild können oberflächlich sein, aber auch auf eine beschädigte Carbon-Struktur hindeuten. Letztere kann später bei einer starken Belastung zu einem plötzlichen Bruch und schweren Unfällen führen. Spätestens jetzt sollten Sie sich mit Ihrem Rahmen an den Hersteller oder einen Carbon-Spezialisten wenden.

Risse im Carbon nach einem Sturz


DIE CARBON-REPARATUR


Selbst ein golfballgroßes Loch ist kein Todesurteil für Ihren Rahmen. Bevor Sie beim Hersteller ein Crash Replacement beantragen, lohnt sich eine Reparaturanfrage. Wie die Carbon-Reparatur funktioniert, zeigt Jochen Stecher vom Carbon-Spezialisten Jostec. Achtung: Die Carbon-Reparatur ist nur etwas für Experten!

Workshop Refreshing: Schäden am Carbon-Bike

8 Bilder

Selbst ein golfballgroßes Loch ist kein Todesurteil für Ihren Rahmen. Bevor Sie beim Hersteller ein Crash-Replacement beantragen, lohnt sich eine Reparaturanfrage. Wie die Carbon-Reparatur funktioniert, zeigt Jochen Stecher vom Carbon-Spezialisten Jostec.


REPARATUR-ADRESSEN FÜR CARBON*
* Listen ohne Anspruch auf Vollständigkeit; Sortierung jeweils alphabetisch


Reparaturen an einlaminierten Gewinden, Lagern oder Flaschenhalterösen (keine Rahmen-Rohre oder großen Risse):


  • Koehn GmbH (Reset Racing), Göttinger Chaussee 12-14, D-30453 Hannover, Tel. +49-(0)511-473204-40,  www.reset-racing.de


Prüf- und Kontrollinstitute:


  • Carl Messtechnik, Thyssenstraße 183a, D-46535 Dinslaken,  www.carbon-bike-check.com
  • Velotech.de, Gustav-Heusinger-Str. 21, D-97424 Schweinfurt,  www.velotech.de
  • Zedler – Institut für Fahrradtechnik und -Sicherheit, Teinacher Straße 51, D-71634 Ludwigsburg,  www.zedler.de
  • 1
    Workshop Refreshing: Schäden am Carbon-Bike
    Carbon-Mountainbike: Schäden erkennen und reparieren
  • 2
    Workshop Refreshing: Schäden am Carbon-Bike
    Carbon Mountainbike: So behandeln Sie Carbon richtig
  • 3
    Workshop Refreshing: Schäden am Carbon-Bike
    Carbon: Mythos oder Wahrheit? Was stimmt denn nun?
  • 4
    Workshop Refreshing: Schäden am Carbon-Bike
    Carbon-Bike: Interview mit Fahrrad-Sachverständigem Dirk Zedler

Schlagwörter: Carbon Refreshing Werkstatt Workshop


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Radon Skeen Carbon

    20.02.2011

  • Test 2017 – All Mountains: Conway WME 829 Carbon
    Conway WME 829 Carbon im Test

    09.10.2017

  • Schaltung: Umwerfer & Schaltwerk einstellen
    Workshop: Umwerfer und Schaltwerk einstellen

    23.01.2015

  • Pannenhilfe auf der MTB-Tour: Defekt am Laufrad
    Laufrad-Defekt beheben und die MTB-Tour beenden

    08.09.2015

  • Neuheiten 2013: Canyon Nerve Carbon 29er

    04.07.2012

  • Cannondale F29

    15.01.2014

  • Hobby-Werkstatt: Die eigene Werkstatt fürs Mountainbike
    Schöner Schrauben: So schaffen Sie ihre Schrauber-Oase

    26.08.2016

  • Schrauber 1x1: Innen verlegte Züge wechseln
    So wird der Wechsel von MTB-Zügen zum Kinderspiel

    05.03.2018

  • Neuheiten 2017: Centurion No Pogo Carbon
    Centurion No Pogo: Carbon zum Jubiläum

    30.06.2016