So beruhigen Sie Antrieb, Hinterbau, Sattel und Cockpit So beruhigen Sie Antrieb, Hinterbau, Sattel und Cockpit So beruhigen Sie Antrieb, Hinterbau, Sattel und Cockpit

Workshop: Knacken und Knarzen am MTB loswerden

So beruhigen Sie Antrieb, Hinterbau, Sattel und Cockpit

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 6 Jahren

Pfusch und Verzweiflung wohnen in jeder Heimwerkstatt. Doch nun kommt Super Dan, der Retter aller Hobby-Schrauber. Diesmal zeigt er, wie man nerviges Knacken und Knarzen loswird.

Leises Knacken im Wiegetritt oder ein dezentes Knarzen aus dem Mountainbike-Cockpit können auch geduldigere Charaktere aus der Fassung bringen. Bikern stellt es bei solchen Störgeräuschen die Nackenhaare auf und versetzen das Gehirn in höchste Alarmbereitschaft – wie das schrille Fräsen eines Zahnarztbohrers zum Beispiel. Oder das bedrohliche Quietschen von Autoreifen.

Doch warum? Wahrscheinlich, weil wir wissen, dass die Fehlersuche recht mühsam werden kann, und an diesen Umstand wird man mit jeder Pedalumdrehung und jedem Zug am Lenker erinnert. Dabei steckt hinter den ungeliebten Geräuschen oft eine simple Erklärung: eine lockere Schraube zum Beispiel, oder ein verschmutztes Lager. Nur, wer will das schon wissen? Wer Geräuschquellen auffinden und ausschalten will, sollte deswegen systematisch und strategisch vorgehen, sagt BIKE-Werkstatt-Held Dan Hooper: "Erstens: Man versucht herauszufinden, ob das Geräusch beim Federn oder beim Treten entsteht. Zweitens: Man arbeitet sich von hinten nach vorne durch."

Philipp Schieder Verzweiflung und Frust – müssen nicht sein: Mit wenigen Handgriffen und Dan's Super-Tipps schaffen Sie Ruhe und beseitigen lästige Störgeräusche am MTB.

Eine Strategie und das richtige Werkzeug sind hilfreich im Kampf gegen Knacken und Knarzen, insbesondere wenn Sie schon länger erfolglos dagegen vorgehen. Starten Sie von hinten und arbeiten Sie sich systematisch nach vorne vor. So wird die Gefahr geringer, dass Sie etwas übersehen.

Die Geräuschquelle zu finden, kann selbst für versierte Schrauber zur Herausforderung werden. Grundsätzlich kann man in zwei große Gruppen von Geräuschen unterteilen. Knarzen beim Federn und Knarzen beim Treten. Wenn Ihr Rad nur beim Einfedern knarzt, sind häufig die Gelenke schuld, wenn es erst bei extremem Wiegetritt zu knarzen anfängt, sollte man den Antriebsstrang überprüfen.

Das Bike knarzt beim Treten? Oder haben Sie den Hinterbau in Verdacht? Überprüfen Sie das, indem Sie im Stand neben dem Rad stehend Druck auf den Sattel ausüben. Tritt das Knarzen auf, kommt es entweder von Sattel und Sattelstütze oder vom Hinterbau. Nicht nur der Antrieb oder die Gelenke können knarzen. Häufig sind auch Cockpit oder Sattel die Übeltäter. Befreien Sie das Bike zunächst von grobem Schmutz und befolgen Sie Dan's Tipps, dann kehrt auch bei Ihnen bald wieder Ruhe ein.

Super Dan zeigt, wie Sie lästige Geräusche eliminieren

9 Bilder

Wenn das Bike bei jeder Pedalumdrehung kackt und knarzt, ist vermutlich der Antrieb schuld. Aber auch Hinterbau, Sattel und Cockpit sind häufig Verursacher von störenden Geräuschen.

Themen: AntriebGeräuscheHinterbauKnarzenLagerspielSchrauber-TippsSuper DanWerkstattWorkshop


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Workshop Refreshing: Mountainbike renovieren
    Aus Alt mach Neu: So strahlt ihr Bike in neuem Glanz

    23.03.2017Das große 16 Seiten BIKE Special über das Aufmöbeln ihres alten Lieblingsbikes - jetzt online zum Nachschlagen

  • Test 2017: Mountainbike-Schaltungen
    Test: Sram Eagle gegen 2/3fach Shimano-Schaltungen

    30.11.2017Die Eagle-Gruppen sollen dem Einfach-Diktat von Sram endgültig zum Durchbruch verhelfen. Doch so leicht gibt sich Shimano nicht geschlagen. Drei Schaltungsduelle, die für ...

  • Neue Teile: Werkzeug für Mountainbiker
    Das richtige Werkzeug

    10.01.2011Legen sie Hand an! Mit dem richtigen Werkzeug macht das Schrauben zuhause Spaß. Wir zeigen die passenden Tools.

  • Schrauber-Tipp: MTB Steuersatz pflegen
    Nie wieder den kompletten Steuersatz wechseln

    23.02.2017Der Steuersatz ist ein Verschleißteil. Beim Defekt muss man aber nicht sofort den kompletten Steuersatz wechseln: Castle bietet die Möglichkeit, Lager oder andere Bauteile einzeln ...

  • Schrauberseminare zu gewinnen

    01.02.2013Nie mehr ratlos vor dem Bike stehen? Wir verlosen Seminarplätze der Fahrzeugakademie in Schweinfurt im Wert von je 280 Euro! Lernen Sie jeden Handgriff zur Pflege, Wartung und ...

  • Die perfekte MTB-Übersetzung
    So finden Sie die richtige Mountainbike-Übersetzung

    29.12.20141x11-Schaltungen sind auf dem Vormarsch und verdrängen die klassischen Dreifach-Antriebe. Welche Übersetzung für Ihr Bike die richtige ist, erfahren Sie mit unserem Ratgeber.

  • Test Minimal Assist E-Bikes: Orbea, Specialized, Rotwild
    Leserumfrage: Für wen macht Minimal Assist Sinn?

    06.05.2021Trotz kleiner Akkus kommen Light-E-Bikes auf erstaunliche Reichhöhen. Doch für wen macht so ein Minimal-Assist-Bike überhaupt Sinn? Wir haben nachgefragt.

  • Workshop: Frühjahrs-Check "Mountainbike Auswintern"
    Raus aus dem Winterschlaf mit Ihrem Mountainbike

    04.03.2016Wer im Winter aufs Biken verzichtet und sein gutes Stück im Keller oder in der Wohnung geparkt hat, braucht sich um Verschleiß erst mal keine Sorgen machen. Aber ein Check lohnt ...

  • Profi-Tipps: Reifen – tubeless für alle

    11.01.2012Marco Fröbe ist seit zehn Jahren Mechaniker des Multivan-Merida-Teams. Hier zeigt er uns, wie er die Laufräder seiner Weltklasse-Profis auf schlauchlos umbaut.